Menu schließen

Zelloganellen - Bau und Funktion

Alles zu Zellen, -teilung und Biomembrane

Zellorganellen:


Endoplasmatisches Retikulum: ER

Bau:
- durchzieht die Zelle wie ein Netz
nicht starr; ständiger Abbau, Umbau, Aufbau
besteht aus Zysternen
Versikel können abgeschnürt werden

Funktion:
enge Verbindung zum Kern
teilweise mit Ribosomen besetzt (-rauhes ER) ( Proteinbiosynthese
Transport von Proteinen inVesikeln zu anderen Zellorganellen
Glykolisierung von Proteinen (Polysacharidketten werden gebunden)
Speicherung von Calzium – Ionen
Transport von Lipiden
Golgi – Apparat (Gesamtheit aller Dictyosomen einer Zelle)
Bau: - tellerförmiger Membranstapel = Zysternen
- können Vesikel abschnüren
enge Verbindung zum ER

Funktion:
Modifizierung von Proteinen z.B. Reaktion mit Polysacharidketten
Transport in Vesikeln zum Bestimmungsort

Lysosomen:
membranumgrenzte Bläschen mit Verdauungsenzymen z.B. Abbau gealterter Zellorganellen
50 verschiedene Enzyme bisher bekannt
Mikrobodies (im Lichtmikroskop ohne Färbung nicht sichtbar)
membranumgrente Bläschen mit Enzymen für Sauerstoffhaushalt der Zelle
Vakuole (von einer Membran umschlossen)

nur in pflanzlichen Zellen
Entstehung durch Zusammenfließen der Membranen verschiedener Vesikel ( können ganze Zellen ausüllen (Zentralvakuole)
Sorgen für Innendruck der Zelle (Turgor) ( bestimmt durch Anzahl gelöster Teilchen in Vakuole
Zentralvakuole in ausdifferenzierter( ausgewachsender) Pflanzenzelle
In jungen Zellen viele kleinere Vakuolen
Tonoplast: Membran der Vakuole
Inhalt: Zellsaft (wässerige Lösung zur Speicherung von Stoffen auch die für Zelle schädlich sind)
Zellkern (Nucleus)
Doppelmembran
Kugelförmig
Kernhülle: flach, begrenzter Hohlraum

Größtes Zellorganell
Von Zahlreichen Kernporen durchbrochen ( Makromoleküle können zwischen dem Cytoplasma und Zellinneren ausgetauscht werden
Zellinneres (Karyoplasma) ( enthält Proteine, Kernsäuren (RNA, DANN)
RNA ( ausgetauscht werden RNA und bestimmte Enzyme
DANN ( Steuerung der Lebensvorgänge innerhalb der Zelle
im Kern : Kernkörperchen (Nucleonen), RNA (dienen zur Bildung von Ribosomen)

Kern – Plasma – Relation:
bestimmte Kerngrößen müssen eine bestimmte Zellgröße nach sich ziehen
bei jungen Zellen: ganz großer Kern im Gegensatz zum Plasma
große Zellen haben intensiveren Stoffwechsel
Ribosomen (nicht membranumgrenzt)
Ort der Proteinbiosynthese
Klein, kugelförmig
Bestehen aus RNA und Proteinen
Kleine und große Untereinheiten
Im Plasma
Im Mitochondrien
In Plastiden
Im ER
Mikrotubuli
sehr kleine Gebilde
nicht im Lichtmikroskops sichtbar
bestehen aus Tubulin (=Protein)
kleine, röhrenförmige Gebilde
bilden das Cytoskelett (verleihen Zelle gewissen halt)
bilden die Geißeln
können überall in der Zell vorkommen
Mitochondrien (heben sich nicht vom Plasma ab, wenn Färbung im Lichtmikroskop ( sichbar)

Bau:
kugelförmig oder stäbchenförmig
Länge 1-3 µm
Äußere Mitochondrienmembran
Innere Mitochondrienmembran mit Einstülpungen
Matrix mit ringförmiger DANN, RNA, Ribosomen, Lipide

Funktion:
-biologische Oxidation (Energiegewinnung)
Plastide (nur in Pflanzenzellen)
verschiedene Formen
mit Farbstoff ( fotosynthetisch aktiv ( Chloroplasten ( grün mit Chlorophyllen und Carotinoiden
mit Farbstoff ( fotosynthetisch inaktiv ( Chromoplasten ( gelb – orange – rot mit Carotinoiden
ohne Farbstoff ( fotosythetisch inaktiv ( Leukoplasten ( mit Speicherfunktion – Amyloplasten (Stärke), Elaioplasten (Öle) und Proteinoplasten (Eiweiße)
Chloroplasten
Chloroplastenhülle
Stromathylakoid
Matrix (=Stroma)
Ringförmige DANN
Lipidtropfen
Assimilationsstärke
Granathylakoid
Ribosomen
Inhalt
Ich habe mir die Mühe gemacht alle Zellorganelle zu Beschreiben mit Bau und Funtionen:

Zellorganellen, Cytologie, Zellbiologie, Zellkern, Mikrobodies, Mikrotubuli, Chloplaten, ER, Endoplasmatisches Retikulum, Golgi - Apparat, Lysosomen,Vaoukle, Vakuolen, Ribosomen, Mitochondrien, Plastide, Chloroplasten (432 Wörter)
Hochgeladen
12.09.2004 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 38 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (38 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Zelloganellen - Bau und Funktion", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1511-Cytologie-Zelloganellen-Bau-und-Funktion.php, Abgerufen 08.12.2019 16:56 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Zellen, -teilung und Biomembrane
    was machen lipide in der biomembran
  • pflanzliche Zellen...
    Wir machen grad ein Praktikum in Bio zu den pflanzlichen Zellen und alles was damit zu tun hat. Bei 3 Fragen/ Aufgaben komm ..
  • T-Zellen
    hey.ich muss in bio ein referat zum thema "t-zellen" adaptives immunsystem halten. Weiß jemand von euch woher die t-zellen ihren..
  • Trisomie 21
    Man weiß, dass heute, dass Nondisjunction auch bei Mitosen stattfinden kann. Die entstehenden Zellen sind aber gewöhnlich den ..
  • Mitose und Meiose
    Hallo Leute. Könnt ihr mir: Vorkommen, Anzahl der Teilung, Anzahl der gebildetetn Zellen pro Zyklus, Chromosomensatz von ..
  • mehr ...