Menu schließen

Eucyten –- Bau von pflanzlichen und tierischen Zellen

Alles zu Zellen, -teilung und Biomembrane

EucytenBau von pflanzlichen und tierischen Zellen


Zellbestandteil Tierische Zelle Pflanzliche Zelle Glycokalyx x Mikrovilli x Zellwand x Mittellamelle x Plasmalemma x x Vakuole x Miitrochondrien x x Plasmodesmos x Lysosom x x Mikrotubulli x x Ribosomen x x Zellkern x x Raues Endoplasmatisches Retikulum x x Glattes Endoplasmatisches Retikulum x x Plastid x Dictyosom x x GOLGI-Vesikel x x Lipidtropfen x x Glycogen x Centriolenpaar x
Kompartiment Funktion(en) Cytoplasma Stoffwechselprozesse; intrazelluläre Bewegungen; proteinsynthese Plasmamembran Barriere und Vermittlung zur Außenwelt; Signalaufnahme; Transportprozesse Endoplasmatisches Retikulum Synthese von Membranproteinen; Lipidsynthese; Stoffumwandlungen; Transportprozessse GOLGI-Apparat Verpackung und Transport und Polysaccharidsynthese Microbodies (Peroxisomen) Verschiedene Spezialaufgaben, z.B. Fettsäureoxidation, Katalaserträger Lytisches Kompartiment Besteht aus Lysosomen und Vakuolen, Speicherung und Abbau verschiedener Stoffe, z.B. von Reservestoffen und Farbstoffen, Deponie von Abfallstoffen Zellkern Der A-Replikator Transkliption, Steuerzentrum Mitrochondrien Zellatmung, auch Fettsäureoxidation und Teile des Harnstoffzyklus Plastiden Fotosynthese, Lipidsynthese, Stärkespeicherung

Organellen der Eucyte
Zellmembran Durch Selbstaufbau entstehende Organellen ohne Zellmembran Aus dem ER entstehende Organellen mit einfacher Membran Durch Teilung entstehende Organellen mit einer Doppelmembran Zellwand, Ribosomen, Mikrotubuli (mit Spindelfasern/ Centriolen/ Cytoskelett) ER (Dyctiosomen – GOLGIVesikel/ Lysosomen – Vakuolen) Kern, Plastiden/ Chloroplasten, Mitrochondrien
Bau und Funktion der einzellnen Zellorganellen
Organellen ohne Membran
Zellwand
besteht aus Zellulose (kohlenhydrat)
ca. 8000 – 12000 Glucosemoleküle, die durch Wasseraustritt zu einem langen fadenförmigen Zellulosemolekül vereinigt werden
lagern sich zu einem Bündel zusammen (=Mikrofibrille)
Balaststoffe sind zellulosehaltig

regen Darmtätigkeit an
Zellulose kann vom Menschen nicht zerlegt werden, da er keine Zellulase produziert (Enzyme des Blinddarms/ Wurmfortsatzes)
Zellwand entsteht bei der Zellteilung in der Pflanzenzelle; in der Äquatorialebene wird eine dünne Haut angelegt = Mittellamelle/Primordialwand (= Pektine)
Tochterzellen lagern neues Wandmaterial auf die Mittellamelle auf ( = Primärwand)
ständig werden neue Scichten von Mikrofibrillen angelagert
nach Erreichen der endgültigen Zellwand setzt das Dickenwachstum ein
Sekundärwand = Lignin + Suberin
Tertiärwand (Abschlusslamelle) = dünne Schicht, die die Sekundärwand vom Zellinneren abtrennt
Inhalt
Vergleich des Aufbaus von pflanzlichen und tierischen Zellen (Fach Biologie)

Tabellarische Zusammenfassung zum Bau von Eucyten
Vergleich tierische und pflanzliche Zelle
Funktionen der Kompartimente
Organellen der Eucyte
Bau und Funktion der einzellnen Zellorganellen (Organellen ohne Membran) in Stichpunktform (305 Wörter)
Hochgeladen
13.08.2003 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 62 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (62 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Eucyten –- Bau von pflanzlichen und tierischen Zellen", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1243-Eucyten-Bau-von-pflanzlichen-und-tierischen-Zellen.php, Abgerufen 25.09.2020 12:09 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: