Menu schließen

Referat: Musik im 20. Jahrhundert - Von Swing bis Techno

Alles zu Musik im 20. Jahrhundert

Referat zum Thema „20. Jahrhundert“


- Von Swing bis Techno -
New Orleans
seit 18. Jh. Hauptstadt v. Louisiana
dann unter spanischer Herrschaft
1803 in amerikanischem Besitz übergegangen
Bevölkerung der Stadt gliederte sich nach Besitz und Rasse
Schwarze Sklaven waren ganz unten, wobei es auch Schwarze oben gab (Kreolen)
Kreolen hatten eigene Oper und schickten ihre Kinder nach Frankreich zur Ausbildung
Als 1865 der Bürgerkrieg zu Ende war und die Sklaverei verboten wurde, verloren die Kreolen soziale Privilegien
Auf der gleichen Schicht mussten ehemalige Kreolenmusiker mit Unterschichtmusikern zusammenarbeiten
aus dieser Mischung entstand der erste Jazzstil ... der New-Orleans-Jazz
1619 ...
... wurden die ersten Afrikaner in die USA gebracht
dienten zuerst als Knechte/ Diener
Sklaverei entwickelte sich durch Plantagenwirtschaft
Im Norden der USA wurden Afrikaner zu einer anderen Religion bekehrt, im Süden nicht
Musik spiegelt kulturelle Situation wieder
Mit verschiedenen Liedern wurden afrikanische Ausdrucksmittel überliefert
Im Süden der USA entstehen afroamerikanische Vokalformen, wie z. B.: Field Holler; Work Song, Right Shout; Blues; Spiritual und andere instrumentale Ensemblespielweisen, wo sich amerikanische und afrikanische Musik vermischte
Bedeutenste Vorformen des Jazz waren Blues und Ragtime.
Oldtime Jazz: New-Orleans-Stil und Chicago-Stil
New-Orleans-Stil (Blütezeit: 1915 - 1925) war polyphon gespielte Musik
Typische Besetzung: 3 Bläser, Rhythmusgruppe, Kornett, Posaune, Klarinette
Kaum solistische Improvisation
Während des 1. Weltkriegs war Zustrom von Schwarzen aus Süden stark angewachsen, wo auch viele Musiker insbesondere nach Chicago kamen
Weiße Musiker kopierten zunächst Bands aus New Orleans, machten dann aber eine eigene, in der Tongebung glättere und stärker arrangiere, einfachere Musik ... den Chicago-Stil
Chicago 1923
Oliver Band ist beste New Orleans Gruppe in Chicago (polyphoner, alter Stil)
Langsam wurde Louis Armstrong besser als Oliver und um 1920 König des Jazz
Anfänge des Swing
Während 20er Jahre ist New York Amerikas „Popmusikzentrum“
In „Tin Pan Alley“ (nach den Musikern benannt, die die neue Musik auführten) konzentrierten sich die Musikverlage
Schallplatte und Rundfunk waren in N.Y. zu Hause
Viele Jazzmusiker bekamen Jobs von Clubs
Wichtigstes Orchester war die Fletcher Henderson Band
- Musikstil ist ein Mix aus dem New-Orleans-Jazz und verschiedenen
Arrangiertechniken
- abwechslungsreiche Musik inspiriert viele Bands in der USA während 20er Jahre
- u. a. Gruppe von Duke Ellington, welche 1927 Dauerengagement im Cotton Club
erhielt.
- Diese Gruppe entwickelte eine Reihe von verschiedenen Spielweisen für
langsamere und schnellere Songs (neben den normalen Spielweisen).
Referat zum Thema „20. Jahrhundert“
- Von Swing bis Techno -
- II -
SwingPopmusik der 30er Jahre
- Durchbruch dieses Ereignisses war der Erfolg der Benny Goodman Big Band, die
sehr geschickt Popsongs im Swingstil interpretierte.
- Jazzstil, dessen Name von einem Wesenszug des Jazz abgeleitet wurde
- Das Swing-Feeling entsteht durch eine bestimmte, lockerere Spielweise
Big Band
In der Swing-Ära (der großen Big Band Zeit) entwickelten sich Merkmale des orchestralen Jazz
Eine Stück für Jazz-Big-Bands enthält komponierte Passagen und Freiräume für Improvisation
Die Big Band besteht aus drei Bläser-Sections ...
- Saxophon (melodieführungsorientiert)
- Trompete (oft 3-4)
- Posaune (oft 3-4)

... und der Rhytmusgruppe:
- Klavier
- Bass
- Gitarre
- Schlagzeug
Rhytmusgruppe liefert das „musikalische Fundament“, kann aber auch solistisch eingesetzt werden
Der Rest spielt Improvisation, Begleitung zu anderen Melodieinstrumenten, ...

Bebop
Beschäftigung der Ausweitung der musikalische Sprache durch junge, meist schwarze, Musiker in den späten 30er Jahren
Der neue Stil wurde Bebop genannt, den Charlie Parker und Dizzy Gillespie zuerst spielten
Stil war Improvisation und hohes Einfallsreichtum in hohem Tempo vermischt mit älteren Swing- und Bluesstücken
Die Entertainerrolle des Swing wurde abgelehnt
Es wurden nicht zu viele Noten, sondern viele Improvisationsfreiräume im Bebop bevorzugt.
Cool & West Coast Jazz
Cool Jazz entstand 1948, als eine weitere musikalische Weiterentwicklung stattfand
„Cool Jazz-Gruppen“ wollten Musik von kontrolliert verhaltenem Ausdruck spielen
Lennie Tristanos Band spielten mit großer Ausgeglichenheit aber auch mit neuen Methoden, die erst um 1960 beim Free Jazz hervorstechen
Die Capitol Band (Miles Davis) verband Improvisation und kunstvolle Arrangements zu einem neuen Stil
In den 50er Jahren kam der Westcoast-Stil, der ähnlich war
Bands dieses Stils waren z. B.: Gerry-Mulligan-Quartet und Dave-Brubeck-Quartet
Hardbop: Black is Beautiful
In den 50er Jahren führten schwarze Musiker den Bebop einfacher und bluesorientierter fort
Dieser Stil wurde in der „schwarzen Bürgerrechtsbewegung“ populär
Stars waren z. B.: Art Blakey, Clifford Brown und Horace Silver
Referat zum Thema „20. Jahrhundert“
- Von Swing bis Techno -
- III -

Free Jazz
Ornette Coleman beschloss Ende der 50er Jahre die Bandspielweisen zu verändern, dass der Standart aufgehoben wurde
Deswegen war der Refrain seiner Stücke niemals gleich, wie bei anderen Bands dieser Zeit
Trotzdem behielt er die Tradition im Hinterkopf, was an seinen bebopähnlichen sichtbar wird
Diese neue Spielweise wirkte auf viele provozierend
Bis er starb, war John Coltrane auf der Suche nach neuen musikalischen Ausdrucksmitteln
Viele Musiker entwickelten freie musikalische Sprache kaum anhand Überlegung und Planung
In den 60er Jahren gab es bereits Musiker, die besser geplante Konzepte durchsetzten
Rock Jazz
Rockjazz entstand aus der Entwicklung und Verschmelzung von Rock und Jazz um 1970
Heute ist dieser Stil teils verfolgen, aber manchmal als „Funkjazz“ elektronisch aufgewertet wieder zu finden

Rock:

Die schlichte Rock-Besetzung:
E-Gitarren oder Akustikgitarren
E-Bass
Schlagzeug
teils Klavier und später Synthesizer
Ganz am Anfang war Rock nicht so wie heutzutage; es gab damals nur den Rock'n'Roll
der erste Rock'n'Roll-Song war „Rock Around The Clock“ von Bill Haleys (1954)
der erste richtige Rock-Song war „Peter Gunn“ von Duane Eddy (1958)
im Gegensatz zum Rock'n'Roll wurde im Rock mit anderen Anschlagsmustern des Hauptinstrumentes Gitarre gespielt
der bekanteste Vertreter der Rock-Musik in den 50er Jahren war Elvis Presley
in den 60er Jahren „The Beatles“ und „The Rolling Stones“
Hier findet die erste Genrespaltung der Rockmusik statt
„Die Beatles“ sind eher die „braven“ Jungs, die eher zu melodischen Songs neigen
„Die Rolling Stones“ sind wilde Rocker, die durch Drogenexzesse und eher rauhen Sound auffallen
in den 70er Jahren kommen dann die weiteren Rock-Genres Art-Rock, Glam-Rock, Punk-Rock, Metal und Progressive Rock
Bands und Künstler der damaligen Zeit waren z. B. Genesis, Black Sabbath, AC/DC, Ramones und Velvet Underground
in den 80er Jahren vermischten sich Pop und Rock und es entstanden Bands, wie U2 oder REM
in den 90er Jahren gab es einen einen unerwarteten Schub durch den Erfolg der Grungeband Nirvana – es folgten Bands wie Pearl Jam und Smashing Pumpkins
Ende der 90er wurde der Rock mit Elementen der elektronischen Musik vermischt – Diese Richtung wurde von Bands wie Radiohead oder Blur repräsentiert
Anfang der neuen Jahrtausends überkam die Retrowelle die Rockmusik
Bands wie „The White Stripes“, „The Strokes“ sowie „The Hives“ griffen auf für die 60er Jahre typische Elemente der Rockmusik zurück und transportierten sie zurück in die Charts
Referat zum Thema „20. Jahrhundert“
- Von Swing bis Techno -
- IV -

Pop:
der Begriff „Popmusik“ ist eine Abkürzung von "populäre Musik"
die Bezeichnung „populäre Muisik“ stammt aus einer 1773 erschienenen Rezension von Johann Gottfried Herder über eine 1765 in England erschienene Sammlung von englischen und schottischen Balladen
die Popmusik findet man teilweise in vielen anderen Musikrichtungen wieder, wie z. B. im Swing, Rock'n'Roll und dem Ragtime
die Funktion der Popmusik ist vor allem die Unterhaltung
Musiker wie Bob Dylan oder John Lennon brachten aber auch politische und phliosophische Ideen erfolgreich in ihren Songs unter
die Popmusik etablierte sich stark im 20. Jahrhundert – sie war z. B. Bestandteil der „Flower-Power“-Bewegung
in Deutschland entwickelte sich die Popmusik im Zuge der „Neuen Deutschen Welle“ - Künstler waren z. B.: „Extrabreit“, „Geier Sturzflug“, „Nena“ und „Nina Hagen“
in Österreich war diese Entwicklung unter dem Namen „Austropop“ bekannt – Künstler waren z. B.: „Falco“ und „Opus“
die Popmusik fand auch in vielen Kinofilmen eine Verwendung – Ein Beispiel ist der Film „Bodyguard“ mit Kevin Costner und Whitey Houston zudem sie der Song „I Will Always Love You“ singt – Dies ist einer der bekanntesten Popsongs der Welt
Bekannte Popsänger/ Innen sind u. a.: Britney Spears, Madonna, Robbie Williams, Phil Collins und Sting

Rap:
Rap entstammt ursprünglich der afrikanischen Kultur und entstand erst richtig in den 60er Jahren in den Großstadtghettos (N. Y.)
früher haben die DJ's in den Clubs aufgelegt und auch selber dazu gerappt, dies waren aber meißtens nur einzelne Sätze, die zum Takt passten
Später wurden längere Raps geschrieben und man rappte über Geschichten und eigene Gedanken
Die ersten Rapper waren z. B. „King Tim“ und „The Sugarhill Gang“
Die Themen des damaligen Raps waren auch stark politisch ausgerichtet – Künstler, wie Public Enemy und Gang Starr erreichten den höhsten Bekanntheitsgrad in den USA
In den 90er Jahren kamen im Rap Themen auf, welche bis heute eine große Rolle in diesem Musikgenre spielen: „Kriminalität, Drogen und Sex“
Durch die Verwendung dieser Inhalte in Raps entstand die Musikrichtung „Gangsta-Rap“, die heute sehr stark ausgeprägt ist
Wie sehr die Rap-Szene an Gewalt und Verbrechen leidet, die nach wie vor in den Ghettos herrscht, zeigte sich als 2Pac 1996 und Notorious B.I.G. 1997 bei einem Drive-By erschossen wurden
Bekannte Gangsta-Rapper sind z. B.: „50 Cent“, „Snoop Dogg“ und „Dr. Dre“

Techno:
Der Musikstil Techno wird vor allem durch den 4/4-Takt und die Betonung jedes Viertels durch eine elektronische Bassdrum und eine Hi-Hat auf den ungeraden Achteln charakterisiert
Oskar Sala und Karlheinz Stockhausen gelten als die frühen Pioniere der elektronischen Musik
Ende der 60er, Anfang der 70er Jahre wurde die Band „Kraftwerk“ gegründet, welche den Grundstein für den Musikstil Elektropop legten
Nachdem „Kraftwerk“ zu Beginn der 80er Jahre eine kreative Pause machten, kamen viele andere Künstler, wie „DAF“, „Front 242“ und „Yello“ - Jean-Michel Jarre und Brian Eno leisteten in den 70er und 80er Jahren Pionierarbeit im Bereich melodiöser Synthesizer-Musik; Sie waren eine Inspirationsquelle für viele weitere, später folgende DJ's
Den Musiksstil Techno kann man in verschiedene Unterkategorien, wie „House“, „Acid House“ und Weitere einteilen
Der große kommerzielle Techno kam in den 90er Jahren hervor, als Künstler, wie „Culture Beat“ oder „MC Hammer“ in die Szene kamen
Referat zum Thema „20. Jahrhundert“
- Von Swing bis Techno -
- V -

Gabber:
kommt vom jüdischen und hebräischen Wort "Khaver" und bedeutet Freund
für viele ist Gabber keine Musikrichtung, sondern eher eine Bezeichnung oder Modewort für niederländischen
Hardcore Techno, genau wie "Frenchcore", für Terror mit Industrialeinfluss, "Rave" für Dance/Trance oder auch
"Schranz" für Progressive Techno
folgende Meinung wird vertreten von dem Hardcore Techno-Erfinder Marc Arcadipane: Gabber hat keinen Sound und auch keinen Musikstil, auch wenn das viele denken
Ruhrgebiet und Niederlande wurden und werden öffentliche Gabber-Veranstaltungen von auffällig vielen
Rechtsradikalen, Neonazis und Hooligans besucht - Vergleich: Gabbers und Neonazis + Skinheads
kurzgeschorene Haare oder Glatze, Bomberjacken und Kleidung von Lonsdale und Fred Perry sind oft Standard. Turnschuhe (z.B. Air Max von der Schuhfirma Nike) sind allerdings bei Neonazis und Skinheads eher selten vorzufinden.

Reggae:
Wie ist Raggae entstanden?
eigentlich Rocksteady
Ende der 60er Jahre
Einfluss aus Soul Musik

3 Theorien zum Namen „Raggae“:
erstmals 1968 in einer Single von Toots and the Maytas namens „do the raggae“
Raggae: Name eines Bantu-sprechenden Stammes am Tanganyika-See
Abänderung des Begriffes „Streggae“ (Staßen-Slang für Prostituierte)
1. Raggaesong mit Top-10 platzierung:Desmond Dekker „The Israelites“ (1968)
Welche sozialen und politischen Voraussetzungen sind für die Entstehung wichtig?
Verbreitung in England durch hohen Anteil jamaikanischer Immigranten
Ghettos in Jamaika:Subkultur des Reggae entstand
raue und teils angespannte Mentalität war mitbestimmend für eine Veränderung des Reggae
- Beats wurden langsamer
- Piano und Gitarre ersetzen die Bläser in der Rhytmussektion
Welche Funktionen hatte die Musik bei ihrer Entstehung und welche hat sie heute?

Früher:
brachte die Leute zum Tanzen
Vereinigung von Afrika
sollte Amerikanisch-europäische popmusik verändern
sollte soziale Situation der schwarzen darstellen (Texte handelten oft von Unterdrückung der Schwarzen und Sklaverei -> Abschaffung)

Heute:
Etspannung
Volksmusik für Jamaikaner
Referat zum Thema „20. Jahrhundert“
- Von Swing bis Techno -
- VI -
Welche musikalischen Merkmale tragen dazu bei, dass die Musik ihre Funktionen erfüllen kann?
Themen: Freiheit, Liebe, Armut, Politik, Rastafarismus, biblische Inhalte, Theorie der Befreiung der Schwarzen aus
Jamaika

Rastafarismus:
in Jamaika entstandene religiöse Gemeinschaft (hauptsächlich in armen Bezirken)
nimmt Grundsätze aus verschiedenen Kirchen
Gründer: Marcus Mosiah Harvey (1887-1940)
Anhänger nennt man Rastaman
benannt nach Ras Tafari Makkonen (späterer Kaiser von Äthiopien)
meisten Ratsafari sind Vegetarier, lehnen Alkohol ab und konsumieren regelmäßig gemeinsam Marihuana (galt als heilig -> Ritual: lockere Freizeitgestaltung)
tragen Dreadlocks und ungestutzte Bärte (Ausdruck der Naturverbundenheit; „Antennen“ zur Kommunikation zu ihrem Gott

Bob Marley:
* 06.02.1944 in Rhoden Island (Norden Jamaikas)
Richtiger Name: Robert Nesta Marley
Vater: englischer Marineoffizier
Mutter: Cedella, 18 Jahre, muss Bob alleine großziehen
Mitte der 50er Jahre will die Familie nach Kingston ziehen (landen aber in Trenchtown =>Armenviertel)
Gründet mit Bunny Livingstone und Peter McIntosh „Rudeboys“(später Umbenennung in „The Wailing Wailers“)
zwischen 1963 und 1966 nehmen „The Wailing Wailers“ ca. 30 Singles auf =>eine der angesagtesten Band von Kingston
1966 heiratet Bob Rita mit der er später 10 Kinder zeugt
zieht kurz nach der Hochzeit zu seine Mutter in die USA die mit ihrem Neuen Mann dorthin gezogen ist (=> Plan: jobben um genug Geld für ein eigenes Label zusammen zu kriegen)
Rückkehr nach 8 Monaten: Streng religiös und Anhänger der Rastafari
Behandelte in seinen Songs spirituelle und soziale Themen
1970: die Brüder Aston und Carlton Barrett kommen zu der band die nun „The Wailers“ heißen und als beste Band der Karibik gelten (aber unbekannt in USA und Europa bis 1972)
Livingstone und McIntosh trennen sich von der Band
Bob benennt mit Bunny Wailer und Peter Tosh die Band in „Bob Marley and the Wailers“ um
1. Lied zum eineutigen Aufruf aller Unterdrückten um aufstehen und kämpfen um ihre Rechte “Get Up, Stand Up“
Album: 1975 -> bekanntester Hit „No Women No Cry“
Dezember 1976: Bob wird von bewaffneten Männern angeschossen, aber nur leicht verletzt
zieht nach London
1977: Fußverletzung beim Fußball spielen, die sich unbehandelt bösartig entwickelt (Krebs)
Bob verweigert Amputation
1980 Zusammenbruch in New York (Diagnose: Gehirntumor)
+ 11.Mai 1981 mit 36 Jahren in Miami
immernoch eine der wichtigsten Figuren der zeitgenössischen Musikgeschichte (Einsatz gegen Unterdrückung)
Referat zum Thema „20. Jahrhundert“
- Von Swing bis Techno -
- VII -

R'n`B:
Bedeutung von Rhythm and Blues
Oberbegriff für verschiedene Musikstile
zum ersten Mal wird der Begriff in den 40er Jahren für eine musikalische Gattung
verwendet
nach einem Tantiemenstreit 1941 zwischen der amerikanischen Urheberrechtsgesellschaft ASCAP und den
Rundfunkanstalten der U.S.A. wird die Musik der Farbigen einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich und die
diskriminierende Bezeichnung 'race music' durch 'rhythm and blues' ersetzt
1949 ändert man den Begriff 'race records' kommentarlos in 'rhythm and blues'
soll zum Tanzen anregen ('rhythm')
afroamerikanische Wurzeln ('blues')
damit steht R'n'B für Unterhaltungsmusik von Schwarzen aus den U.S.A.

R’n’B in der Nachkriegszeit:
R'n'B ist in der Nachkriegszeit die Musik des schwarzen Proletariats
die Musik wird sogar von der schwarzen Mittelschicht abgelehnt und mit ihr die Gitarre, das Instrument der Unterschicht
R'n'B ist die Musik der Underdogs und die Sprache ist direkt und derbe
die Weißen lehnen die Musik ebenfalls ab
erst nachdem 1955 Chuck Berry mit "Maybelline" erfolgreich ist, konnten sich auch die schwarzen Musiker in den Charts durchsetzen
Originale verkauften sich 1956 besser, als die der weißen Nachmacher.

R’n’B in den 70er und 80er Jahren:
in den 70er Jahren entsteht neben dem Soul und Funk eine Vermischung von schwarzer Musik mit schnellen gradlinigen Rhythmen
R'n'B-Gruppen, die diesen Stil mit einleiteten, sind Harold Mavin and the Blue Notes und die O'Jays

R’n’B in Verbindung mit Hip Hop:
in den 90er Jahren beeinflusst der Hip Hop die schwarze Mainstream-Musik
Hip Hop-Beats werden verwendet, die nicht zu hart ausfallen dazu kommen meistens volle Keyboard-Klänge und der typische gospelorientierte Soul-Gesang, der gelegentlich noch miteine paar Raps angereichert wird
Bobby Brown ist der erste, der schon 1989 mit "My Prerogative" erfolgreich ist. Weiter Interpreten sind TLC, R. Kelly und Usher

Einer der wichtigsten Vertreter des R’n’B:
R. Kelly wird von den Kritikern als "The Godfather of R’n’B" bezeichnet, da es ihm gelungen war, die sich immer wieder verwandelnde Musik groß herauszubringen
er verkaufte Millionen von Platten und gewann zahlreiche Awards
er kam wie viele Hip Hopper aus ärmlichen Verhältnissen und arbeitete sich nach oben
heute ist er der König des R’n’B, denn er passt und passte seine Stücke dem sich immer wandelnden Trend an.
Inhalt
Dies ist ein Referat für das Fach Musik, welches die nahezu gesamte Entwicklung der Musik des 20. Jahrhunderts beinhaltet - Von den 20ern bis zu der Gegenwart.

Wörteranzahl: 2648 (2656 Wörter)
Hochgeladen
03.03.2006 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.3 von 5 auf Basis von 24 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.3/5 Punkte (24 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Musik-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Musik im 20. Jahrhundert - Von Swing bis Techno", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4689-Musik-im-20-Jahrhundert-Musik-im-20-Jahrhundert-Von-Swing-bis-Techno-Referat.php, Abgerufen 13.11.2019 05:49 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Swing
    Ich brauch hilfe bei den Fragen bitte. Was sind die Musikalischen Merkmale vom Swing. Unterschied von Swing Stil zwischen ..
  • Swing
    hi. wie geht es euch? ich muss ein Referat über die Musikrichtigung ,,Swing`` halten, könntet ihr mir vielleicht dabei helfen? ..
  • Swing und Big bands
    ... hallo habe mal ne kurze frage ... was sind die gründe, dass sich der swing und die big bands so erfolgreich entwickelten?`?
  • Techno
    An alle die techno hören: Warum hört ihr das und wie tanzt ihr dazu?
  • Techno
    Weiß jemand wann, wie, wo Techno entstand? bitte um schnelle rück meldung... thx :)
  • mehr ...