Menu schließen

Gibt es Gott?

Frage: Gibt es Gott?
(127 Antworten)

 
hey leute

ich und meine freundin haben letztens darüber dikotiert ob es gott gibt oder net.
Ich bin ja der meinung das es ihn nicht gibt, weil ich den gedanken schon so blöde finde das da irgendein typ der sich gott nennt über mein leben bestimmen soll und alles das was ich falsch mache bestraft.
Ich meine wenn ich hinfalle ist das doch meine schult und nicht die bestrafung von gott für irgendeine tat die ich begangen habe.
schließlich lebe ich mein leben so wie ich will.

Würde jetzt gerne von euch wissen wie ihr das seht und was ihr dafon haltet?
Wie stellt ihr euch eigentlich gott vor?

lg PlayGirl
GAST stellte diese Frage am 02.07.2007 - 15:52

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:16
die zufälle heben sich aber so zusagen wieder auf,
denn bedenke, dass wir nur ein staubkorn im universum sind.


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 19.08.2007 - 23:17
spaß entsteht durch lustige sachen: nicht lustig--->kein spaß

is doch eigentlich ganz eifnach, oder?^^
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:18
Erstens beträgt der winkel zschwischen den h atomen 104,5 und zweitens glaubst du dann also das gott morgens aufganstanden ist und sich gedacht hat, ach der winkel bei den H atomen betrage 104,5 grad?
davon abgesehen muss der winkel genau 104,5 grad betragen da die 2 kovalentan wasserstoffbindungen und die 2 freien eletronenpaare nur so den größtmöglichen abstand zueinader haben können

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:19
ihr seid ja ein paar klugscheißer^^OMG :-D


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 19.08.2007 - 23:20
rofl, sry^^ kleiner tippfehler=)

nuja, aber es ist immernoch n zufall, finde ich-->hätte ja auch anders sein können:P
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:21
stimmt aber an welche stelle ist das ein hinweis auf gott?

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:22
außerdem:
die welt würde wahrscheinlich nicht nur mit der konfiguration die wir jetzt haben funktionieren...man kann nicht sagen, dass wenn ein u nur eine ladung von 2/5e hätte, ein d von -3/5, usw., es keine lebewesen gäbe

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:22
wenn ich mirn thread und die comments so durchles krieg ich nur lust auf suizid....


Autor
Beiträge 6489
9
Antwort von Peter | 19.08.2007 - 23:22
nein kein hinweis auf gott, sondern einfach diese ellenlange reihe von zufällen finde ich komsich. wie gesagt, ich glaube auch nicht recht an gott, aber es lässt sich weder beweisen, dass es ihn gibt, noch das gegenteil;)

nuja, ich zerbrech mir darüber jetzt nimmer mein köpfchen, sondern geh ins bett:P
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:25
warum sprichst du von Zufällen. du kannst doch gar nicht wissen wie hoch die Wahrscheinlichkeit auf leben ist.

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:27
nunja das mit den zufällen ist immer so eine sache, es könnte ja auch anders verlaufen sein und die lebewesen die dann enstanden wären hätten sich genau die gleiche frage gestellt, ausserdem besagt ja grade das anthropische prinzip genau auf das problem der vielen zufälle, dass das Universum, das wir beobachten, für die Entwicklung intelligenten Lebens geeignet sein muss, da wir andernfalls nicht hier sein, es beobachten und physikalisch beschreiben könnten, denn irgenwie muss es ja sein

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:44
gott gab es früher,es gibt ihn jetzt und es wird ihn auch in der zukunft geben...

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:45
Gott gibt es in der Bibel :)

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:50
Wenn nicht Gott,was ist es denn,dass z.B. das ganze Universum und so zusammenhält,für jeden Blattfall,Jahreszeiten,etc. zuständig ist?!...Das alles soll Zufall sein?!...Urknall?!...Was wäre außer Gott in de rkraft,den Menschen als vollkommenes Säugetier,auf die Welt zu bringen?!...

Keine Frage...Für mich gibt es GOTT!

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:52
meinst du damit das es ihn nur in der bibel gibt?

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:54
A- Stylez
besser könnte mann es nicht erklären...


Autor
Beiträge 0
7
Antwort von Dominik04 (ehem. Mitglied) | 19.08.2007 - 23:55
"gott" als person, als existierendes, vermenschlichtes wesen das über die geschicke der menschen entscheidet und sie so wie in der bibel beschireben erschaffen hat, halte ich für unmöglich. (und außerdem durch wissenschaft etc widerlegt)

der glaube an etwas übernatürliches, das dem leben einen "sinn" gibt, dass alles so "gewollt" ist wie es ist, gibt vielen menschen einen halt im leben...solange diese personen ihre sichtweise niemandem gewaltsam aufzwingen wollen finde ich es vollkommen verständlich an einen gott zu glauben!

die urknalltheorie, die zwar noch lücken hat (und auf absehbare zeit haben wird) finde ich sehr schlüssig, aber manche menschen haben wohl ein problem damit, dass sie nur durch zufall entstanden sind..
"zufall" wird von vielen als (von einer höheren intelligenz) vorbestimmtes "schicksal" empfunden, das muss man aber ganz deutlich trennen!

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:56
Danke Majestro :-)

Ich würde bzw. werde Gott niemals personifiezieren...Denn eine Person soll noch so viel Macht haben,er wäre niemals dazu in der Lage,das Leben so zu bestimmen!

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:58
Es überrascht zu sehen, wie es so viele Meinungen über die Existenz Gottes gibt.
Leute ich weiß, dass die Kultur eine sehr entscheidende Rolle dabei spielt, sodass jemand so einfach behauptet, dass es keinen Gott gibt. Für die Afrikaner zum Beispiel es gibt nur vielleicht 10% davon, die der Ansicht sind, dass Gott nicht existiert im Gegenteil zu 90%. Was witzig dabei ist, dass die Europäer das Leiden der Afrikaner als Grund nehmen um zu sagen, dass es keinen Gott gibt, obwohl die meisten Europäer nicht so wie die Afrikaner leiden. Sind die Afrikaner auch der Ansicht, dass es keinen Gott gibt? Nein die Afrikaner sehen an Gott die einzige letzte Hoffnung, um irgendwann aus diesem hoffnungslosen Leben zu kommen. Warum kann ein Afrikaner so der Auffassung sein? Es ist einfach, weil das Leiden, das auf der Welt vorhanden ist, nicht von Gott verursacht worden ist, sondern einfach, weil der Mensch über den Menschen zu seinem Schaden geherrscht. Nehmen wir die USA als Beispiel. George Bush ist zu dem Entschluss gekommen einen Krieg gegen Irak zu führen, weil er angeblich die Iraker vom Saddam Hussein befreien wollte. Und was ist jetzt die Folgen seines Entschlusses? Jeden Tag sterben Leute in Irak, obwohl die ganze Welt gegen diesen Krieg war. Soll man etwa das alles Gott zuschreiben? Nein alles nur der Mensch selber. Es ist nicht schlecht wenn man fragt, wenn es Gott gibt warum tut er nichts? Ist nur eine Frage der Zeit, wie die Bibel es in zweiter Petrus 3, 8 bis 9 sagt:“ Indes möge diese e i n e Tatsache eurer Kenntnis nicht entgehen, Geliebte, dass e i n Tag bei Gott wie tausend Jahre ist und tausend Jahre wie e i n Tag. 9 Gott ist hinsichtlich seiner Verheißung nicht langsam, wie [es] einige [für] Langsamkeit halten, sondern er ist geduldig mit euch, weil er nicht will, dass irgendjemand vernichtet werde, sondern will, dass alle zur Reue gelangen. 10 Doch Jehovas Tag wird kommen wie ein Dieb, an welchem [Tag] die Himmel mit zischendem Geräusch vergehen werden, die Elemente aber werden vor Gluthitze aufgelöst, und die Erde und die Werke auf ihr werden aufgedeckt werden“. Der einzige Grund, warum Gott dieses Leiden geduldet ist, dass er nicht will, dass irgendjemand vernichtet werde. Aber möge die Leute Gott ignorieren, aber sicher ist es wird eines Tages geben an dem die ganze Welt es leider zu spät erkennen wird, dass es tatsächlich einen Gott gibt.

 
Antwort von GAST | 19.08.2007 - 23:59
oha, das ist ein recht komplexes thema und eigentlich hasse ich metaphysik.

nun gott soll man eigentlich sich ja net vorstellen^^ zumindestes net bildlich.
ich glaub es kommt immer drauf an ob man sich an die bibel sehr stark hält oder nicht. Jedoch müsste man sich dann die frage stellen, ob gott für jeden mensche ein plan hat und wie ein "vater" durch bestrafung ein erziehen will oder ob gott die chance des induvidualismus zulässt. nun beide sichten werden in der bibel angedeutet.

für mich ist gott jedoch tot, aber leider weiß man ja, das totgeglaubte meist länger leben.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Religion-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Religion
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • religion- Gott im AT
    Heeey leute :D --> also in der Bibel wir Gott ja unterschiedlich beschrieben.. NUn ist die Frage, ob es positive Aspekte für..
  • Religion: Paul Tillich
    Servs^^ ich hab ne Frage, wisst ihr gut verstehbare Internetseiten über Paul Tillich und seiner Meinung zu: Wie kann man ..
  • Kann mir einer bitte den Inhalt des Liedes zusammenfassen
    Kann mir jemand bitte den Inhalt des Liedes kurz zusammenfassen? Ich lobe meinen Gott (H-J. Netz / C. Lehmann) Ich lobe ..
  • Gott ist tot...
    Hey Leute, im Religions Unterricht haben wir einer der berühmten Sprüche von Nietzsche besprochen... Nietzsche: "Gott ist ..
  • Gott
    Glaubt ihr es gibt jemanden, der erst den Urknall verursachte, dann die milliarden Galaxien erschuf, ihre Sonnensysteme, die ..
  • einfache Frage oder doch nicht ? Glaubt ihr an Gott ?
    Glaubt ihr an Gott ? Ich wünsche mir ehrliche Meinungen ... und keine bescheuerten Antworten :P Ich glaube an Gott ... ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: