Menu schließen

weltbild islam

Frage: weltbild islam
(94 Antworten)

 
was haltet ihr vom islam, man sieht viel im tv deshalb wollte ich mal fragen was euer bild vom islam so ist
GAST stellte diese Frage am 26.07.2005 - 02:30

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 02:32
Ich denke er hat recht strenge Regeln,
mit dem Koran und den Kopftüchern und so. Aber ich glaub dass es keine andere Religion gibt, die so vielen Menschen Halt gibt.


Autor
Beiträge 0
83
Antwort von Der_Benni (ehem. Mitglied) | 26.07.2005 - 03:11
Viel zu strenge "regeln". Sie gibt den Leuten Halt aber nimmt ihnen die Freiheit im Leben.

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:45
im koran steht keine klara ansage, wer zu allah kommt nach dem tod und wer nicht. letztendlich liegt es daran, "welche laune" allah gerade hat.
dadurch gibt es viele möglichkeiten, die menschen zu manipulieren. so entstand z.b. die auffassung, wenn man im namen allahs stirbt und viele menshcen mit in den tod reißt, erhöt das die chancen, ins paradies einzugehen. daher so viele selpbstmordattentate.
ich weiß nicht, in wie weit eine solche religion einem halt geben kann. was ich auch nicht verstehe, ist, warum sich frauen so erniedrigen lassen, wo sie doch nach dem islamischen glauben keine chance haben, ins paradies zu kommen.
sorry, aber ich kann diesem glauben nichts positives abgewinnen.

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:47
Is mir zu streng.Ich find den Buddhismus cool.da muss man noch nicht mal jeden Sonntag beten gehen.Aber Islam kann sehr heftig sein.Trotzdem muss man den Glauben akzeptieren.

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:47
wusstet ihr dass das mit dem kopftuch nich im koran steht...also quasi nur erfunden is!

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:49
Das sind die ganzen fundamentalisten die eh nicht klar sind in ihrem kopf.

Du solllst nicht töten, die die selbstmord begehen und nichtgläubige in den tot ziehen kommen ganz klar in die hölle.

Jeder kann selbst entscheiden ob er Moslem wird oder nicht.

Es gibt 3 Weltreligionen nach auffasung des Qurans.
Das Judentum, Das Christentum und der Islam

Diese müssen von jedem Moslem Toleriert werden, sie MÜSSEN.


Autor
Beiträge 1754
0
Antwort von SuGaR_girl | 26.07.2005 - 16:50
man kann bei Religionen nicht sagen "die is richtig und die falsch"...der Islam ist halt total anders als das christentum,darum können wir christen das meisten nicht nachvollziehen was der Islam den Moslems vorschreibt.Ich finde jedoch das die Religion nur eine Richtinie ist und nicht das Leben des Menschen ganz beinhalten soll...es gibt auch sehr strenge Christen,also nicht nur der Islam hat strenge Regeln

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:51
ich finds auch ziemlich streng. @diego: ja, ich wusste es.
aber die meisten leute die damit aufwachsen haben sich total dran gewoehnt. die kennen ja auch nix anderes.
richtig schlimm stell ichs mir fuer die muslime in europaeischen laendern, bzw. nicht islamischen laendern vor.
vorallem fuer die jugendlichen...

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:55
Ich halte generell NICHTS von Religion und dem ganzen Geschwafel. Religion ist bloß etwas, an das sich die Menschen krallen müssen, wenn es ihnen schlecht geht. Ich für meinen Teil habe den lieben Gott noch nicht zu Gesicht bekommen und auch noch nichts von ihm gemerkt bei der Schei sse die hier teilweise abgeht. An Gott zu glauben ist schwachsinnig, genauso schwachsinnig wie die meisten Leute von einem Ferrari in der Garage träumen. Und die Kirche ist meiner Meinung nach die größte (und legale) Mafia der Welt. Nirgendwo sonst ist es so leicht die Leute über etwas "aufzuklären", das es garnicht gibt, und dabei auch noch Geld zu verdienen. Ich sag mal bloß: Ablassbriefe der Kirche!

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:56
wer braucht schon eine religion? ausser kummer und leid hat sie nix gebracht....erfunden von geistig schwachen die eine erklärung für das leben suchten.....bei einer lebenskrise fangen sie an zu beten und zu hoffen.....und das nach dem Tod die gerichtigkeit eintrifft......

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:58
Der Islam ist nicht anders als andere Religionen. Es versuchen immer irgendwelche Leute sich über die anderen zu erheben, indem sie etwas besser verstehen, auslegen, anwenden. Dann versuchen sie anderen ihre Auffassung aufzudrücken, um selbst Macht ausüben zu können. Es geht nur um Einfluss und Macht. Dazu müssen andere unterdrückt werden.
Der eigentliche Islam ist genauso friedliebend wie z. B. der Buddhismus. In der Geschichte waren die Zeiten der islamisch-besetzten Länder häufig die fruchtbarsten überhaupt. Leider führen heute zu viele Fundamentalisten den Islam an, dadurch findet ein Rückschritt statt. Der Grund für den Terrorismus ist aber nicht die Religion, sondern Armut, Ausweglosigkeit, Besatzung durch die USA etc. Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Es ist nur so, dass die besetzten Länder zufällig überwiegend moslimisch sind.

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:58
wenn ich ehrlich bin vertret ich Krebsgeschwürs Meinung.
Warum kann man nicht einfach an eine höhere macht denken?
Diese ganze Religon is nichts für mich....Klar ich akzeptiere sie aber ich glaube nich daran.....

Ich weiß nich ob ihr mich versteh wie ich das meine!

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 16:58
@Enis ich würd das mal nich so laut sagen.Moslems können auch.....anders =)

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 17:04
Die überwiegende Mehrheit der Moslems auf der Welt verschleitert und unterdrückt seine Frauen nicht, sprengt niemanden in die Luft und macht auch sonst nichts Gefährliches. Hier wird auch von den Medien gern pauschalisiert.
@ smily77: Das Christentum ist auch patricharchalisch bis zum Abwinken. Es gibt viele Gemeinschaften, in denen Frauen nicht dieselben Rechte wie Männer haben. In der Bibel stehen grauenhafte Dinge über Frauen. Da solltest Du wohl kaum schlecht über die Moslems reden, sondern erst vor der eigenen Tür kehren ...

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 17:07
das ist das Problem bei Religionen bzw bei dem Glauben ansich, man kann einfach das reininterpretieren wie man es gerne möchte und das lässt natürlich Tür und Hof soweit auf das es nur eine Frage der Zeit ist das sich jemand irgendwo hochjagt..

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 17:14
Was Soll ich nicht so Laut sagen ? Ich bin Moslem und wenn ich sone fundamentalisten sehe kann ich mir nur an kopp fassen.

Kopftuch: Wems gefällt der solls tragen.

Mir ist das schnuppe.

Religion ist wichtig, wo wären wir ohne glauben ? Wieso weiterleben ? nein nein, religion ist etwas wichtiges und wird es solange es menschen gibt, auch geben

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 17:15
MAl abgesehen davon ob man nun glaubt oder nicht haben die bis jetzt drei genannnten (bis auf den Buddhismus)Religionen, also das Judentum, das Christentum und der Islam die selben Wurzeln und ähneln sich in vielen Ansichten.
Ob nun der Koran gut ist oder nicht hängt wie bei dem Christen- und Judentum von den Glaubensführern und vom normalen gläubigen "Fußvolk" ab, da sich die Tora, die Bibel und der Koran aufgrund ihrer fehlenden präzisen Angaben sehr leicht für jeden auf die eigene Art und Weise interpretieren lassen.
Somit war und ist Religion noch immer ein gefährliches Machtinstrument was man mal wieder an den Muslimen sieht, die glauben, das sie X Jungfrauen im "Himmel" bekommen würden, wenn sie den Mertyrertod sterben würden.
Ich denke Jede Weltreligion, obwohl man diese laut Definition nicht Religion nennen dürfte, hat an und für sich keine schlechten Ansätze ein Leben in Frieden zu leben. Doch, da es immer wieder sagen wir mal zu Eigeninterpretationen bei solchen Texten kommt ist es nicht verwundelich, dass es leute gibt die dem Extremismus ein Standbein geben.
Sehen wir mal auf Afghanistan.
Wie will man einem Volk, dass seit tausenden Jahren in einer Art "Clan-Regierung" einer Art Monarchie gelebt hat die Demokratie schmackhaft machen, welches die Amerikaner gerade verzweifelt versuchen.
Ein Beispiel:
Die Afghanen halten eine Wahl und die erste Partei gewinnt, wobei die Anhänger der zweiten Partei sozusagen verlieren.
Trotz ihrer Niederlage haben sie Stimmen bekommen aber bekommen sozusagen trotzdem nichts.
Ihrer Lokig zufolge müsste auch der Verlierer etwas "bekommen".
Naja wie gesagt, Religion kann gut oder schlecht ausgehen und für Eigeninterpretationen war bisher immer genügend Platz vorhanden.
Chironex

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 17:22
Wenn wir uns an die Bibel etc. halten, hätten wir sicherlich alle große Probleme: Sex vor der Ehe, Abtreibung, Verhütung, Seitensprung, aufreizende Kleidung, Lästern, Scheidung etc. alles verboten. Nach der Bibel müssten wir dafür alle gesteinigt werden. Das ist die Schwierigkeit mit diesen uralten Büchern. Sie beschreiben einen Gesellschaftzustand, der nicht mehr existiert. Amerika geht dank des christlichen Fundamentalisten Bush auch gerade zurück in die Steinzeit. Genau wie das einige Moslem-Führer machen.

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 17:23
@Enis du bist Moslem?!Find ich cool.Besonders deine Ansichten.Hab mir das anders vorgestellt.=)

 
Antwort von GAST | 26.07.2005 - 17:24
@Fredda.Berghutze:
Im Grunde genommen hast du ja recht aber wie siehts den mit Thailand aus?
Der Süden Thailands ist so gut wie komplett muslimisch, doch dort geschehen die meisten Morde und andere Straftaten.
Selbst die Reiseführer sagen einem, dass man dort lieber nicht ohne Schutz hinsollte, da es als nichtmuslime nicht sehr angenehm werden kann.
Die Thais sind an sich ein sehr freidlebendes Völkchen, jedoch ist der aggressive Faktor thailands rein in muslimischer Hand.
Ich will jetzt hier nicht Medialmeinungen um mich werfen oder sonstiges aber ich frage mich warum so ein großer Unterscheid zwischen den Buddhistischen und Muslimischen Thais liegt.
Übrigens nicht das jemand sagt, dass ich das aus ner Zeitung oder sonstigem hab sondern ich war selbst in Thailand.

Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Religion-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Religion
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Islam: Verbreitung / Konvertieren ?
    Stimmt es das der Islam die weltgröße Weltreligion zurzeit ist? Wenn ja wo steht es?(in wikepdeia steh, dass der Islam das ..
  • Theodize im Islam
    Hallo, ich habe eine Präsentation für nächste Woche anzufertigen , in der es um Leid im Islam geht. Dazu soll ich es noch mit ..
  • Der Islam: Korrektur
    Was ist Islam? Islam gehört aktuell zu der zweitgrößten Religionsgemeinschaft der Welt. Islam bedeutet im deutschen „ ..
  • heliozentrisches Weltbild
    Hallo zusammen, wie setzte sich das heliozentrische Weltbild durch? hab schon in wikipedia und in andere quellen nachgeschaut..
  • Islam: Informationen gesucht
    Hallo zusammen ! Wir nehmen gerade das Thema Islam in Religion durch , da ich nicht viel darüber weiß , würde ich mich freuen..
  • Der Tod im Islam
    Beschreibung:Einstellung des Islam zum Tod! Wer kann mir sagen wie die Moslems begraben werden... mtf Nora
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: