Menu schließen

Fernstudium in Teilzeit oder duales Studium

Frage: Fernstudium in Teilzeit oder duales Studium
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 0
0
Hallo Ihr da draußen,


Ich stelle mir die Frage, ob ein Fernstudium in Teilzeit in Verbindung mit einer Ausbildung von Vorteil ist oder ob man mit einem dualen Studium besser fährt.

Ich würde mich selbst als sehr ehrgeizig und selbstdiszipliniert bezeichnen, sodass ich ebenfalls in der Lage wäre, mein Studium selbst zu organisieren.

Ich würde mich über eure Meinungen und Hilfe freuen.

Liebe Grüße,
alinanila
Frage von alinanila (ehem. Mitglied) | am 07.08.2013 - 17:00


Autor
Beiträge 670
2
Antwort von Tiggettos | 08.08.2013 - 01:15
hmmm schwere frage !

bei nem dualen studium arbeitest du meist schon in der studienrichtung und kannst somit studium und beruf sehr gut verknüpfen - zudem wird meist mehr geld gezahlt als bei ausbildung + studium
beu ausbildung + studium kanns sogar sein,
dass du noch drauflegen darfst da viele fernstudiengange ordentlich geld kosten
(oft zischen 6 und 10 000 für einen bachelor)

zeitlich ist beides intensiv ! wobei bei dualem studium oftmals bereits im betrieb zahlreiche kompetenzen gelegt werden und in einigen fällen gibts auch lernzeiten (zeiten wärend der arbeitszeit bei nem freund beispielsweise 4 stunden die woche wo er im buro lernen durfte)

warum ist denn kein klassisches vollzeit studium an einer uni möglich?


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 08.08.2013 - 09:02
Ein Studium neben der Ausbildung zu machen kann für einige Personen zu viel Aufwand sein. Das kommt aber stark auf Person, Ausbildung und Studium an. Das ist etwas, dass du bedenken solltest, wenn du über diese Option nachdenkst.
Gleichzeitig bekommst mit einem Fernstudium aber auch einen in den Augen von Universitäten "echten" Studienabschluss. Das sehen sie bei dualen Studiengängen teilweise anders und wenn dann jemand einen Masterstudiengang belegen will, muss er trotz eines oftmals 210 Credit großen Bachelor unglaublich viele Bachelormodule nachhören.
Beim dualen Studium hast du je nach dem in welcher Firma du bist auch teilweise schon argen Druck was entsprechende Noten ankommt - aber das kommt wiederum wieder auf die Firma an. Diesen Druck hast du bei einem Fernstudium nicht, da ist es deine Sache wie gut du bist und wie lange du dafür brauchst (ich weiß gerade gar nicht wie das mit Regelstudienzeit und einem dualen Studium ist).

Wenn du dir ein Fernstudium anschaust hast du aber oft eine höhere Flexibilität in der Ausgestaltung deins Studienplans als bei einem dualen Studium, dass relativ viel fix vorgibt und mehr oder weniger stark verschult ist. Für den einen ist das gut, für den anderen ist das die Hölle.

Vor teil des dualen Studiums ggü. der Ausbildung wäre natürlich das vermutlich höhere Gehalt. Praktische Kenntnisse erwirbt man auf jeden Fall bei beiden Optionen.

Du siehst das kommt alles sehr stark auf den Einzelfall drauf an.

Was hast du denn vor zu studieren? Wann würde das los gehen? Hast du schon einen Ausbildungsplatz oder einen Platz für ein duales Studium?
Und wieso scheidet ein "reguläres" Studium eigentlich aus?


Autor
Beiträge 0
0
Antwort von alinanila (ehem. Mitglied) | 08.08.2013 - 12:25
Danke für eure Antworten! :)

Ich habe vor Hotelmanagement zu studieren. Dieser Studiengang wird meist nur an privaten Hochschulen oder Unis angeboten, deshalb kann ich nicht regulär studieren, da die Kosten zu hoch sind.

Ich habe noch keinen Ausbildungsplatz bzw Platz für ein duales Studium, allerdings bewerbe ich mich auch für 2014 und bin momentan auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz.
Ich war schon bei der internationalen Berufsakademie, die dieses duale Studium anbietet. Mithilfe dieser Akademie bewerbe ich mich nun bei verschiedenen Hotels.


S_A_S, ich hätte gedacht, dass das duale Studium sehr sehr hoch angerechnet wird. Wieso ist es so, dass viele Unis den Bachelor bei einem dualen Studium nicht in gleichem Ausmaß wie bei einem Fernstudium anerkennen?

Müsste ich dem Ausbildungsbetrieb von Anfang an verdeutlichen, dass ich ein Fernstudium plane bzw. erhöht oder verringert dies meine Chancen?


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 08.08.2013 - 15:58
Das rechnen die deswegen weniger stark an, weil sie der Meinung sind, dass dir einiges an theoretischem Wissen fehlt. Die 210 Credits kommen ja zu einem großen Teil nicht via Studienleistungen zu Stande sondern über die Praxisphasen. Das Problem ist in der Tat, dass die wenigsten Dualen Hochschulen einen Master anbieten mit dem man weiter machen kann - so würde man im System drin bleiben.
Wechselt man aber auf eine Uni oder eine FH schaut die FH sich die "Gleichwertigkeit" des Studienganges an - was sie auch mit jedem machen, der von einer anderen Universität kommt und dann werden sie eben Dinge finden, die du nicht an der Dualen Hochschule im Studium hattest und das fordern sie dann einfach nach. Wie viel du in der Zeit gearbeitet hast ist einer Universität egal, wenn es um fehlende Module geht. Da wird dir höchstens etwas für ein ggf. zu absolvierendes Praktikum angerechnet.
Das ist quasi nur die selbe Problematik, die man bei einem regulären Hochschulwechsel hat nur etwas schlimmer.

In Fernstudium mit Bachelorabschluss wiederum ist ein "Vollwertiges" Studium (, dass mit diesen Inhalten auch an einer FH oder Universität als Präsenzstudiengang durchgeführt werden kann. Da fehlt quasi nichts - man bekommt nur eben mehr Zeit als normale Studenten, weil man das eben in seiner Freizeit macht und nicht als Hauptbeschäftigung. (Ausnahme man macht es Vollzeit, aber das wirst du neben der Ausbildung kaum schaffen - es heißt nicht umsonst Vollzeit) Und auch das ist wieder etwas wo man drauf achten muss: Will ich das überhaupt so lange nebenher machen? Ein Bachelor hat oftmals als Präsenzstudiengang 6 Semester Regelstudienzeit als Teilzeitfernstudium hat man oft 9 - 12 Semester Regelstudienzeit, was 1,5 bis sogar 3 Jahren mehr Zeit entspricht.

Im Falle von Hotelmanagement sollte man sich aber wirklich auch zusätzlich fragen: Macht ein Master überhaupt Sinn? Und willst du das überhaupt tun? Wenn du eh nicht vor hast einen Master zu absolvieren, dann sind alle die Überlegungen wie es wegen des Master sein wird absolut irrelevant.
Ist es nicht sinnvoller ein duales Studium zu machen und es beim Bachelor zu belassen und dann auf die Praxiserfahrung zu setzen?
In diesem Fall würde ich sagen, dass es auch stark darauf an kommt in welchem Hotel man das Duale Studium macht. Was später aus einem wird.

Ich würde das nicht zwangsläufig bei einem Bewerbungsgespräch erwähnen oder gar in die Bewerbung schreiben. Es gibt Betriebe die das sogar abschreckt, weil sie glauben, dass du dann die Ausbildung nicht ernst nehmen würdest. Dieses Fernstudium wäre nämlich erst mal dein Privatvergnügen und damit etwas für deine Freizeit. Da darf nicht die Ausbildung drunter leiden.


Autor
Beiträge 670
2
Antwort von Tiggettos | 08.08.2013 - 16:10
sas es ist mir mal wieder etwas zuvor gekommen ^^

ichb muss ihm voll und ganz zustimmen und im bereich hotelmanagement ist ein theoretischer master fast wertlos wenn man keine praxiserfahrung hat !
das wichtigste im hotelgewerbe ist und bleibt die erfahrung

soweit ich gehört habe reicht sogar schon eine top ausbildung um gut einsteigen zu können aber die frage ist natürlich wo man hin möchte
in ein normales einfaches hotel oder doch lieber dahin wo man auch was verdient !
dafür wäre dann der bachelor sehr hilfreich

bei ausbildung + fernstudium zeigst du vorallem eigeninitiative was bei späteren bewerbungen doppelt gut kommt - denn wie viele machen neben der höchst anstrengenden ausbildung noch ein anstrengendes studium ? nicht so viele ....
dafür kosten die studiengänge meist viel geld und vermutlich bleibt dann nichts vom ausbildungsgehalt über evtl darft du sogar noch drauflegen
das duale studium wäre wohl die passendere lösung vorallem wegen dem finanziellen aspekt aber ist dafür eben nicht ganz so beliebt bei zukünftigen arbeitgebern , da ja dein altes unternhemen dich so geformt häte wie sie es wollten

ob ein master im hotelgewerbe wirklich sinn macht kann ich dir nicht sagen aber ich würde eher zu nein tendieren
meines wissens nach mach die meisten wirklich nur die ausbildung und mit einem bachelor steht man dann ja besser da
ein master wäre vermutlich top nur ist die berufserfahrung an dieser stelle viel wichtiger!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Bewerbungsschreiben für ein duales Studium - Kontrolle?!
    Hallo Ihr, ich bewerbe mich für ein duales Studium an der internationalen Berufsakademie und muss dafür Bewerbungen an ..
  • Duales Studium
    Ich spiele mit den Gedanken, mich um ein duales Studium(Industriekaufmann+ Bachelor of Arts(Business Administration) bei einem ..
  • Bitte um Korrektur !
    Immer mehr junge Menschen entschließen sich heutzutage ein Studium zu absolvieren. Dabei stellt sich unter anderem die Frage ..
  • Zusage duales Studium
    Hallo, das hört sich jetzt wahrscheinlich etwas komisch an, aber ich brauche Hilfe bei der Formulierung meiner Zusage für ein ..
  • Diplom-Verwaltungswirt
    Ich höre und lese von vielen Leute das sie ein duales Studium zum Diplom-Verwaltungswirt machen wollen! Könnt ihr mir darüber..
  • Deckblatt Duales Studium
    Hey leute, kann mal jemand ne blick drauf werfen und vorschläge machen vor allem geht es mir um den Titel! hier ist der..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: