Zwei Segel | Forum Deutsch
Menu schließen

Zwei Segel

Frage: Zwei Segel
(5 Antworten)

 
Hey ihr! Hab ein Problem...Ich muss da Gedicht "Zwei Segel" Von Conrad Ferdinand Meyer interpretieren.

Leider kann ich so etwas überhaupt nicht und wollte mir im Internet die Interpretation durchlesen.
Nur leider hab ich bisher keine gefunden.
Kennt jemand das Gedicht und aknn mir vllt sagen, wie ich das zu interpretieren habe?
Oder weiß jemand ne gute I-Seite wo es eine ausfühle Interpretaion gibt?
Supa lieb von euch, wenn ihr mir helfen könntet!
GAST stellte diese Frage am 07.05.2006 - 17:09

 
Antwort von GAST | 07.05.2006 - 17:10
ohja. tolles gedicht :-/ hatte ich auch schon in deutsch.

wir haben es damals glaube ich als glückliches pärchen interpretiert die einfach alles zusammen machen.
hoffe das konnte dir helfen!
mfg

 
Antwort von GAST | 07.05.2006 - 17:11
musst ma guckn, dort steht viel...

http://www.gymnasiumtostedt.de/FacharbeitenDeutsch03/HTML/Katarina%20Kemper.htm

 
Antwort von GAST | 07.05.2006 - 17:12
joa, das einzige was ich auf die schnelle finde ist das hier:
http://www.bloghof.net/norberto42/archive/2005/12/18/oxo9xpo8f3bl.htm

aber so wirklich `ne interpretation isses net.
Aber DOnny hat recht, irgendwas mit `nem Pärchen lässt sich wunderbar da rein interpretieren.^^

 
Antwort von GAST | 07.05.2006 - 17:16
ohh nein...das hatte wir auch...hier unsere interpretation...Conrad Ferdinand Meyer: Zwei Segel

Gedichtsanalyse:,,Zwei Segel" von Conrad Ferdinand Meyer

In dem Gedicht,,Zwei Segel" von Conrad Ferdinand Meyer geht es auf den
ersten Blick um zwei Segel eines Bootes. Doch auf den zweiten Blick
erkennt man, dass dies ein Liebesgedicht ist. Die zwei Segel sollen ein
Liebespaar symbolisieren und den Zusammenhalt des Paares zeigen.

Das Gedicht hat drei Strophen mit je vier Zeilen. Das Gedicht ist in einem
Kreuzreim geschrieben, es gibt eine immer wechselnde weibliche mänliche
Kadenz, diese beiden Mittel symbolisieren die Verbundenheit und den
Zusammenhalt des Paares. In dem ganzen Gedicht sind Zeilensprünge zu
finden, sie verbinden die erste mit der zweiten Zeilen, die dritte mit der
vierten und so weiter. Diese Zeilenspründe verbinden aber auch wieder das
Paar. Das Gedicht „Zwei Segel“ hat ein 2-füßiges Metrum geschrieben,
vielleicht will der Autor damit auch nochmal die zwei Segel
unterstreichen. Das Gedicht hat zwei Ebenen, die erste beschreibt die
Realität, also die Segel und ihre Umgebung. Die zweite Ebene erzählt von
dem Liebespaar.

In der ersten Strophe beschreibt der Autor Conrad Ferdinand Meyer, wie die
zwei Segel auf dem Horizont erscheinen. Sie sind weiß und erhellen die
tiefblaue Bucht (I,1+2). In der ersten Strophe gibt es auch eine
Anapher,,Zwei Segel erhellend – Zwei Segel sich schwellen“ (I,1+3). Die
Alliteration,,Segel sich schwellend“ ist auch in der ersten Strophe.
Allgemein sind die ersten zwei Zeilen der ertsen Strophe ein
Sprachlichesbild.

guck mal ob du das gebrauchen kannst ^^

 
Antwort von GAST | 07.05.2006 - 17:23
DANKE AN EUCH ALLE! ich werd jetzt mal ne tolle interpretation zusammen basteln

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: