Menu schließen

Günther Weisenborn "Die zwei Männer"

Alles zu Günther Weisenborn  - Die zwei Männer

Hausaufgabe:


Analyse
Günter Weisenborn

Zwei Männer
In der Kurzgeschichte von Günther Weiseborn mit dem Titel „Zwei Männer“ geht es um zwei Männer, eine Farmer und seinen ‚Angestellten’, die während großer Not die gesellschaftliche Stellung vergessen und gemeinsam eine lebensbedrohende Situation bewältigen.
Die Geschichte spielt in Argentinien. Durch heftige Regenfälle wird das ganze Land von Santa Sabina überschwemmt. Dadurch wird einem Farmer die gesamte Teeernte zerstört, sein Farmarbeiter verliert Frau und Kind bei dieser Überschwemmung. Als beide versuchen, ihr Unglück zu fassen, kommt jedoch erst die richtige große Flut: der Parana, der größte Fluss Argentiniens, tritt über die Ufer und reißt alles mit sich.
In dieser Kurzgeschichte werden die äußere und innere Handlung deutlich sichtbar. Im äußeren Handlungsverlauf wird die zerstörende Flut mit ihren Folgen für Mensch und Natur geschildert. Die innere Handlung stellt die zwischenmenschliche Beziehung der beiden Männer dar.
Der Text enthält deutliche Merkmale einer Kurzgeschichte. Bei dem unmittelbaren Beginn findet sich der Leser sofort im Geschehen. Die Spannung steigert sich im Laufe der Geschichte, insbesondere zu dem Zeitpunkt, indem der innere Handlungsverlauf beschrieben wird (ab Zeile 64). Der halboffene Schluss gibt Hinweise auf einen möglichen Ausgang [„Morgen gehen wir zurück und fangen wieder an“,Z.102].
Es wird in der Geschichte eine Wende im Leben der beiden Männer beschrieben. Nichts ist mehr wie vorher in ihrem Leben: der Farmer hat seine Teefelder verloren, der Peon Frau und Kind.
Diese Kurzgeschichte wurde aus der Perspektive eines personalen Erzählers geschrieben. Er berichtet zunächst neutral von dem Geschehen um die Männer herum, weiß aber beim inneren Handlungsverlauf, was der Peon denkt.
Sprache und Erzählweise sind schlicht. Sachlich werden die Umstände beschrieben, in der die Handlung stattfindet. Jedoch immer, wenn von der Gefährlichkeit und Zerstörungskraft des Wassers berichtet wird, benutzt der Erzähler Metaphern [ [Z.29 Dieser Feind hier, das Wasser, war bösartig wie hundert Schlangen, die heranzischten, und todesdurstig wie der Puma auf dem Ast.] [Z.61 Blüten, Möbel und Leichen vereinigten sich zu einem Zug des Todes...]
Die übrige Erzählweise wirkt dagegen etwas unbeteiligt, zeitweise sogar auch etwas gleichgültig.
Der Text stellt die zwischenmenschliche Beziehung zweier Männer in einer lebensbedrohlichen Situation dar. Der Farmer und der Indio haben unterschiedliche gesellschaftliche Stellungen. Der Farmer ist eher bereit, diese aufzugeben [Z.17 Der Farmer, im Begriff, nach Mannes Art zu handeln...], während der Peon in der größten Not zuerst mit dem Gedanken spielt, seinen „Herren“ umzubringen, sich dann aber selbst das Leben nehmen will, nachdem er festgestellt hat, dass der Farmer ein guter Mensch ist.
Meiner Meinung nach gelingt es dem Autor sehr gut, die Spannung sowohl der äußeren wie auch der inneren Handlung zu vermitteln. So kann man die Situation der Männer beim Steigen der Wasserhöhe nachempfinden, wenn sie vor dem Wasser Schritt für Schritt zurückweichen müssen. Zudem kann man sich gut in die Lage der beiden Männer hineinversetzen und den Konflikt des Indios nachfühle. So ist man am Schluss erleichtert, dass die Männer eine Lösung finden und beide zusammen an einen Neuanfang denken.
Inhalt
Dies ist eine Analyse zur Kurzgeschichte von Günther von Weisenborn mit dem Titel: "Die zwei Männer". Inhaltangabe, Interpretation, äußere und innere Handlung, eigene Meinung. (sehr kurz) (488 Wörter)
Hochgeladen
20.02.2004 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 129 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (129 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

0 weitere Dokumente zum Thema "Günther Weisenborn - Die zwei Männer"
789 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Günther Weisenborn "Die zwei Männer"", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1338-Kurzgeschichtenanalyse-Guenther-Weisenborn-Die-zwei-Maenner.php, Abgerufen 19.12.2018 00:41 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
PASSENDE FRAGEN: