Menu schließen

Gedichtanalyse von "Natur-Gedicht" (Jürgen Becker)?

Frage: Gedichtanalyse von "Natur-Gedicht" (Jürgen Becker)?
(keine Antwort)


Autor
Beiträge 2
0
Hallo, ich muss eine Analyse über das Gedicht "Natur-Gedicht" von Jürgen Becker schreiben.
Mein Problem ist, dass ich nicht verstehe was der erste Verse ("in der Nähe des Hauses,") und der dritte- vierte Vers ("erinnern mich daran – nichts Neues") zu bedeutet hat. Außerdem frage ich mich ob die Satzzeichen (z.b der Bindestrich in Vers 3) eine Bedeutung haben. Außerdem habe ich fragen wie: Welche Wahrnehmung hat das lyrische Ich in dem Gedicht? Inwiefern unterstützen Alliterationen die Gedichtaussage? Warum nennt Jürgen Becker seinen kurzen Text „Natur-Gedicht“?
Ich hoffe mir kann jemand helfen.
Danke

Natur-Gedicht

in der Nähe des Hauses,
der Kahlschlag, Kieshügel, Krater
erinnern mich daran –
nichts Neues; kaputte Natur,
aber ich vergesse das gern,
solange ein Strauch steht.
Frage von Erik150 | am 27.02.2019 - 22:46





Leider noch keine Antworten vorhanden!


Verstoß melden Thread ist gesperrt
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: