Menu schließen

Aufbau und Funktion der einzelnen Zellorganellen

Alles zu Zellen, -teilung und BiomembraneAufzählung der einzelnen Zellorganellen, ihrer Membran, ihrem Feinbau, ihrer Aufgabe und ihrer Größe.
Die Chloroplasten haben eine Doppelmembran. Die innere Membran umschließt das Stroma (auch Matrix genannt). Im Stroma wiederum befinden sich die Thylakoiden, die geldrollenartige Stapel bilden, die Thylakoidstapel oder auch Grana. Die Aufgabe der Chloroplasten ist die Fotosynthese, außerdem die Umwandlung von organismenfremden Stoffen in organismeneigene Stoffe (auch Assimilation). Die Chloroplasten sind 8 Micrometer lang und 5 Micrometer breit.
Der Zellkern ist hat eine Doppelmembran und er enthält das Genmaterial (die DNA) der Zelle. Er enthält somit die Information über Bau, Aussehen und Funktion der Zelle. Der Zellkern steuert in gewisser weise den Zellstoffwechsel. Der Zellkern hat eine kugelförmige Gestalt, liegt im Cytoplasma der Zelle und ist unter dem Mikroskop am leichtesten zu erkennen. Der Kern wird von zwei Membranen umgeben, die von Kernporen durchsetzt sind. Diese erlauben den Stoffaustausch zwischen Zellkern und Zellplasma dienen. Der Durchmesser des Zellkerns beträgt 10 – 20 um.
Der Golgi-Apparat (Dictyosom) hat nur eine Membran. Golgi-Apparate sind durch Membranen abgegrenzte Hohlräume, diese heißen Golgi-Zisternen. Diese Hohlräume schnüren Bläschen ab, die Golgi-Vesikel. Der Golgi-Apparat besitzt zwei Seiten, die cis und die trans Seite. Die cis-Seite ist konvex, sie ist dem ER und dem Zellkern zugewandt. Die trans-Seite ist konkav und zeigt zur Zellmembran. In den Dictyosomen werden Produkte des ER ungewandelt und gespeichert und dann in Golgi-Vesikel verpackt und weitergeleitet. Auf der cis-Seite werden die Syntheseprodukte angenommen, auf der Trans-Seite schnüren sich diese wieder ab und werden weiter an die Lysosomen oder an die Zelloberfläche geleitet. Die Plättchen haben einen Durchmesser von 2-3(m.
Das glatte und das raue ER haben nur eine Membran. Das ER (glattes wie raues) ist ein Membransystem im Form von einem Netzwerk aus Röhren und Zisternen, welche von der ER-Membran umgeben sind. Diese Membran schließt das Innere des ER ein, das ER-Lumen, und trennt es so vom Cytosol. Dieses Zellsystem nimmt den Großteil einer Eukaryotenzelle ein. Das glatte ER ist glatt und ribosomenfrei, das raue ER ist mit Ribosomen besetzt. Das ER hat eine dynamische Struktur und ist einer steten Reorganisation unterworfen. Das glatte ER ist wichtig für den Stofftransport der Zelle, die Entgiftung der Zelle und bei der Einlagerung von Calcium. Das raue ER hingegen ist für die Membranproduktion und die Proteinsynthese zuständig. Der Durchmesser des ER beträgt 30 nm.
Die Ribosomen besitzen keine Membran. Sie setzten sich aus zwei Einheiten zusammen: der großen Untereinheit und der kleinen Untereinheit. Sie bestehen zu 60% aus Proteinen und zu 40% aus Nukleinsäure. In den Ribosomen wird die genetische Information in die Bildung von Proteinen übersetzt. Die einzelnen Aminosäuren werden von den Ribosomen in die Reihenfolge gebracht, welche das Gen vorschreibt und am Ende zu einem Kettenmolekül zusammengefügt. Ribosomen sind ungefähr 20 x 30 nm groß.
Das Mitochondrium wird von einer Doppelmembran umschlossen. Die äußere Membran umschließt das gesamte Mitochondrium und enthält Kanäle, welche den Austausch von Molekülen und Ionen zwischen Mitochondrium und Cytosol ermöglichen. Die innere Membran kann aus zwei Typen bestehen. Entweder ist der Christae-Typ vorhanden, bei dem Christae genannte Einstülpungen die Matrix umschließen oder der Tubuli-Typ ,der sich z.B. in steroidproduzierenden Zellen findet. Außerdem haben sie eigene Ribosomen. Sie vermehren sich durch Zweiteilung. Die Hauptaufgabe des Mitochondrium ist die Herstellung von Energie und die Zellatmung. Der Durchmesser eines Mitochondrium beträgt 0,5 – 1 Mikrometer und die Länge beträgt 1 – 5 Mikrometer.
Die Lysosomen/Peroxisomen/Glyoxisomen sind umgeben von einer Membran. Lysosome sind Bläschen die im Golgi-Apparat hergestellt werden. Sie sind vergleichbar mit unserem Verdauungssystem und enthalten Enzyme.
Peroxisomen sind von einer Membran umhüllte Bläschen (Vesikel). Auch sie enthalten Enzyme und sind dafür zuständig Wasserstoff abzuspalten und sie bauen Fettsäuren mit Hilfe von Sauerstoff ab ,was zur Zellatmung dient.
Glyoxisomen sind auch kleine Bläschen, enthalten auch Enzyme und bauen bestimme Fettsäuren ab.

Zur Verdauung und Aufnahme von Nahrung gibt es drei wichtige Begriffe :
Phagozythose Aufnahme von Nahrung
Exozythose Ausscheiden von Nahrung
Pinozytose Aufnahme von kleineren Flüssigkeitsmengen oder Substanzen (Zelltrinken)
Inhalt
Übersicht über die Bestandteile der Zelle
-Chloroplasten
-Zellkern
-Golgi-Apparat (Dictyosom)
-glatte und das raue ER
-Ribosomen
-Mitochondrium
-Lysosomen/Peroxisomen/Glyoxisomen

Verdauung und Aufnahme von Nahrung
-Phagozythose
-Exozythose
-Pinozytose (650 Wörter)
Hochgeladen
05.07.2008 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 23 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (23 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Biologie-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Aufbau und Funktion der einzelnen Zellorganellen", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D5921-Hausaufgabe-Biologie-Die-einzelnen-Zellorganellen.php, Abgerufen 26.10.2020 19:43 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: