Menu schließen

Bewerbung als Verfahrensmechaniker: bitte korrigieren

Frage: Bewerbung als Verfahrensmechaniker: bitte korrigieren
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 1
0
Bewerbung als < XXX>

Sehr geehrte ,,XXXX``
mit Begeisterung habe ich die Erfahrungsberichte in Ihrer Internet Seite Gelesen, Und ist mir Besonders positiv aufgefallen die Aussagen über die hervorragende Betreuung, die kollegiale Atmosphäre und das umfangreiche Ausbildungsangebot aufgefallen.
Da auch mir eine intensive Betreuung und Teamgeist besonders wichtig sind, möchte ich mich um die Ausbildung als
Verfahrensmechaniker am XXXXX bei Ihnen bewerben.

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich gerne eine praktische Tätigkeit in der Kunststoffindustrie ausüben möchte. Ich bin handwerklich begabt, was mir beim Austauschen von Bauteilen zugutekommen wird. Beim Warten von Maschinen kann ich mein technisches Verständnis miteinbringen.

Momentan besuche ich die XXX in XXXX und hab im Mai meine Hauptschulabschluss absolviert. Mein Notendurchschnitt liegt bei X mit ein möglichkeit mein durschnitt auf einer X,X zur verbessen in dem ich in Deutsch ein Mündliche Prüfung mache. Seit einem Jahr arbeite ich aushilfsweise in einem Hausmeisterservice. Ich reinige bei Bedarf das Treppenhaus und führe kleinere Arbeiten, wie das Wechseln von Glühbirnen, durch. Im Winter habe ich das Schneeschippen an den Wochenenden übernommen. Körperliche Anstrengungen machen mir daher nichts aus und mit Verantwortung kann ich gut umgehen. Das ist auch bei meiner Stellung als stellvertretender Schulsprecher sehr wichtig.

Ich bewerbe mich in der „ XXXXXXX “, weil sie .

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.


Mit freundlichen Grüßen
Frage von Cl1pper | am 16.05.2018 - 21:18


Autor
Beiträge 63
8
Antwort von chesb | 16.05.2018 - 21:33
Der Korrekturmodus funktioniert leider nicht, daher kann ich nichts einzeln farbig hervorheben. Für den Inhalt bist du selbst verantwortlich, den habe ich nicht geändert. Inhaltlich würde ich noch einiges ändern, dementsprechend dann auch Formulierungen. Deshalb habe ich weiter unten recht wenig verändert bei der Formulierung.


Bewerbung als < XXX>

Sehr geehrte Frau XXX
mit Begeisterung habe ich die Erfahrungsberichte auf
Ihrer Internetseite gelesen, wobei mir die Aussagen über die hervorragende Betreuung, die kollegiale Atmosphäre und das umfangreiche Ausbildungsangebot besonders positiv aufgefallen ist. Da auch mir eine intensive Betreuung und Teamgeist besonders wichtig sind, möchte ich mich um die Ausbildung als Verfahrensmechaniker ab dem XXXXX bei Ihnen bewerben.

Ich habe mich für diesen Beruf entschieden, weil ich gerne eine praktische Tätigkeit in der Kunststoffindustrie ausüben möchte. Mein handwerkliches Talent, was mir beim Austauschen von Bauteilen zugute kommen wird, und mein technisches Verständnis möchte ich gerne miteinbringen.

Momentan besuche ich die XXX in XXXX und habe im Mai meine Hauptschulabschluss absolviert. Mein Notendurchschnitt liegt bei X mit der Möglichkeit meinen Durchschnitt auf einer X,X zur verbessern in dem ich in Deutsch ein mündliche Prüfung mache. Seit einem Jahr arbeite ich aushilfsweise in einem Hausmeisterservice. Ich reinige bei Bedarf das Treppenhaus und führe kleinere Arbeiten, wie das Wechseln von Glühbirnen, durch. Im Winter habe ich das Schneeschippen an den Wochenenden übernommen. Körperliche Anstrengungen machen mir daher nichts aus und mit Verantwortung kann ich gut umgehen. Das ist auch bei meiner Stellung als stellvertretender Schulsprecher sehr wichtig.

Ich bewerbe mich in der „ XXXXXXX “, weil sie . Auf was wolltest du da hinaus?

Ich freue mich auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Mit freundlichen Grüßen


Autor
Beiträge 266
21
Antwort von Kampfsemmel | 16.05.2018 - 22:39
Du argumentierst, dass Schneeschippen eine anstrengende Tätigkeit sei, die dich daher qualifiziert, den Knochenjob eines Verfahrenstechnikers absolvieren zu können?

Bitte überdenke das nochmal. (= ich halte die Passage für ziemlich nachteilig)

Überdenke bitte auch, weshalb dir die Betreuung derart wichtig ist, dass du sie zweimal aufführst. Zusätzlich solltest du dir Gedanken zum Berufsbild machen. Du bewirbst dich (sehr wahrscheinlich) auf eine Fachrichtung, ohne diese überhaupt zu nennen. Auch das Argument "praktische Tätigkeit" ist wenig überzeugend, denn das trifft auch auf die 100 weiteren Ausbildungsberufe in der "Kundstoffindustrie" zu. Die Tätigkeit der Instandhaltung, soviel sei dir gesagt, wird später garantiert NICHT dein Aufgabenschwerpunkt. Inwieweit nun die Tätigkeit als stellvertretender Schulsprecher für einen Leistungsnachweis geeignet ist, sei mal dahingestellt.

Die Hausmeistertätigkeit ist gut. Die würde ich drin lassen.

Ich würde mich aufs wesentliche beschränken: Stell deine Motivation dar. Wenn dir dazu nichts einfällt (und ja, dass ist nicht immer einfach), dann kann ich dir gerne ein paar Stichpunkte nennen. Dazu müsste ich aber die Fachrichtung wissen ...(Faserverbundtechnik?)

Losgelöst davon gratuliere ich dir zum Hauptschulabschluss und hoffe, dass du einen geeigneten Ausbildungsberuf findest !


Autor
Beiträge 34089
1460
Antwort von matata | 17.05.2018 - 14:06
Hier findest du die Berufsbilder der verschiedenen Mechaniker in der Kunststofftechnologie:

https://www.ausbildung.de/berufe/verfahrensmechaniker-kunststoff-kautschuktechnik/

https://azubot.de/ausbildungsberuf/verfahrensmechaniker-fuer-kunststoff-und-kautschuktechnik-2

berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index;BERUFENETJSESSIONID=RpFt_VGuEmin7MmF5uWgacGSz45yavFMPGhXKWTDV_oM4TrTk5Go!503557341?path=null/kurzbeschreibung&dkz=13801
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: