Menu schließen

Referat: Entstehung der Berliner Mauer

Alles zu DDR

13.8.1961 - Mauerbau



Meine Gliederung

1. Allgemeines über die Berliner Mauer
2. Hintergrund des Vorhabens
3. Bau der Mauer
4. Internationale Meinungen
4.1 UdSSR
4.2 Westmächte
5. Konsequenzen des Mauerbaus
5.1 Politisch
5.2 Wirtschaftlich
5.3 Menschlich
5.4 Kulturell
5.5 International
6. Bedeutung der Mauer für den kalten Krieg
7. Aktuelles zur Berliner Mauer
8. Quellen


1. Allgemeines über die Berliner Mauer
>; 12.-13.08.61 Abriegelung der Straßen nach Westberlin
o In den folgenden Tagen wurden die Grenzen überall weiter befestigt
>; in der DDR Propaganda galt die Mauer als "antifaschistischer Schutzwall"
o sie wurde zu einem der bekanntesten Symbole des Kalten Kriegs und der Teilung Deutschlands
>; Mauerfall am 09.11.1989
o Also die Mauer stand 28 Jahre
Zahlen:
>; 200 Tote an der innerdeutschen Grenze
>; 45.000 Einzelteile
>; 160 km Grenze
>; 116 Wachtürme
>; 10.000 Grenzsoldaten und Offiziere
>; über 5.000 Fluchtversuche

Bilder:
o hier habe ich ein paar verschiedene Arten der Wachtürme rausgesucht
o es sehen nicht alle gleich aus

2. Hintergrund des Vorhabens
o 27. Mai 1952 - Verordnung über die Einführung einer vorläufigen Abgrenzung zwischen Ost - und Westberlin
Scharfe Bewachung der Grenze durch Schutzstreifen und Kontrollposten

o 1958 hatte die SED über eine vollständige Abriegelung Westberlins nachgedacht
Unter dem Namen Operation "chinesische Mauer"
Dies wurde jedoch abgelehnt
o Walter Ulbrich bekam schließlich Anfang August 1961 auf einer Konferenz in Moskau die Erlaubnis zum Baubeginn

o 21. Juni 1961 - Minister für die nationale Verteidigung der DDR erließ die Anordnung zur Schaffung eines Grenzgebietes an der Staatsgrenze zwischen West und Ostberlin
Auf östlicher Seite der Grenze entstand ein 100 m breiter "Schutzstreifen"
o Dort mussten sich die Bewohner registrieren lassen

>; seit 1952 Sicherung der innerdeutschen Grenze durch Zäune, Bewachung und Alarmvorrichtungen
>; nur noch die Grenze zwischen West- und Ostberlin war offen
>; Frühjahr 1961 Verschlechterung der wirtschaftlichen Lage
Zahl der Flüchtlinge wuchs
o ca. 10.000 Flüchtlinge pro Monat

>; das Ende der DDR schien erreicht
o von 1949 bis 1961 hatten rund 2,7 Mio. Menschen die DDR verlassen
Wanderten Richtung Westen

o Vor allem gut ausgebildete junge Arbeiter und Akademiker
Arbeitskräftemangel

>; Juli 1961 verließen 30.000 Menschen die DDR
>; einziger Fluchtweg führte nach Westberlin
>; Arbeitskräftemangel
>; Abfluss von Waren aller Art
>; illegale Geldwäsche
schwächte die Währung

Bau der Mauer zur Verhinderung des Zusammenbruchs der DDR

o Es gab 6 Hauptgründe

1. Unterbindung des Verkaufs von Lebensmitteln und Wertgegenständen in den Westen (Westberlin)
2. Verhinderung der Ausreise von Fachkräften
o Ingenieure, Ärzte
3. Unterbindung von Kontakten in den Westen
o Speziell auch innerhalb der Familien
4. Erschwerung der Spionage und Berichterstattung durch westliche Journalisten
5. der Vergleich des Lebensstandards wurde erschwert
o keine Vergleichsmöglichkeiten - kleinere Beschwerden
6. Druck der Sowjetunion
o Ulbrich wurde von seitens Moskaus Unfähigkeit unterstellt

3. der Bau
>; Der Bau war ein großes Staatsgeheimnis
o Dieses Zitat ist von dem Staatsvorsitzenden Walter Ulbrich
o Es war seine Antwort auf einer Internationalen Pressekonferenz bezüglich der Frage eines Reporters nach dem Bauplan für eine Mauer
o 2 Monate später erfolgen die ersten Bauarbeiten im Herzen Berlins
>; 11.08.61 Beginn des geheimen Mauerbaus
>; Soldaten wurden nach Berlin gebracht
o Viele dieser Soldaten wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht einmal, dass sie in bereits 2 Tagen bei der kompletten Trennung Deutschlands helfen sollen
Dies wurde ihnen erst kurz vorher mitgeteilt
>; 13.08 - 1 Uhr ging das Licht am Brandenburger Tor aus
>; es waren SED-Kampftruppen, Volkspolizei und die nationale Volksarme in Berlin
absperren der Sektor Grenze mit Stacheldraht
o schockierte und völlig entgeisterte Bevölkerung, die zwar mit etwas Schlimmem gerechnet hatte, aber nicht damit.
>; später wurden Betonelemente verwendet
o um in den Westen zu gelangen musste man auch noch die Hinterlands-Mauer überwinden
o eine Hinterlands-Mauer ist eine 2. Mauer um eine Flucht in den Westen zu erschweren
nannte man auch Todesstreifen
>; von Jahr zu Jahr mehr Schutzmaßnahmen
o Selbstschussanlagen, Lichtsperre, Beobachtungsturm, Beobachtungsbunker, Stolperdrähte, Hundelaufanlagen

>; die Mauer wurde insgesamt 4 mal verändert
o Letzte Änderung 1975
>; bereits am 15. August entstand die erste Mauer
o aus Betonelementen und Holzblocksteinen
>; innerhalb der nächsten Monate wurde eine Mauer aus Steinen und Betonblöcken errichtet
1. Generation der Mauer ----- Bild
>; 1. Und 2. Generation sind schwer zu unterscheiden
>; 3. Generation der Mauer ca. 1965
bestand aus Betonplatten, zwischen Pfosten aus Stahl und oben eine Betonröhre
>; 1975 - 4. Generation der Mauer
o Sogenannte Grenzmauer 75
>; 3,60 m hohe Betonelemente
>; widerstandsfähiger

4. Internationale Meinungen
4.1 UdSSR
>; Mit dem Bau der Mauer wird der Flüchtlingsstrom unterbunden
>; Eindämmung des Konfliktherdes Berlin
Existenz der DDR machtpolitisch gesichert
Ist Grundbedingung für die DDR
4.2 Westmächte
>; zurückhaltende Reaktion
o beschränken sich auf verbale Proteste
>; Teilung Deutschlands ist nur auf Dauer
>; USA wollte einen Krieg vermeiden
o Es gäbe keinen offiziellen Anlass, da nicht gegen das 4 - Mächte - Abkommen verstoßen wurde

5. Konsequenzen
5.1 Politisch
>; am 16. - 17. August "Protest" der Westmächte gegen die Sperrmaßnahmen
300.000 Menschen demonstrierten vor dem Schöneberger Rathaus
>; 01.Mai.1962 Massendemonstration der Westberliner mit über 700.000 Teilnehmern
o Sie demonstrierten am Reichstag für die Freiheit der Menschen im Osten Berlins
Berühmte Politiker, wie z.B. John F. Kennedy besuchten Westberlin und wirkten mit Sätzen, wie
" Ich bin ein Berliner" als Hoffnungsträger
>; trotz der Demonstrationen unternahmen die Westmächte nichts
das Vier-Mächte-Abkommen wurde nicht verletzt
das Territorium der Westmächte blieb unangetastet
>; DDR wurde im Laufe der 60er Jahre als 2. deutscher Staat von Politikern aus der 3. Welt anerkannt

5.2 Wirtschaftlich
>; Aufschwung durch verhinderte Abwanderung qualifizierter Arbeitskräfte
Steigerung des Lebensstandards
>; DDR wurde zweitstärkste Industriemacht im RWG
Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe
>; wichtigster wirtschaftlicher Partner der Sowjetunion
Bürger waren stolz auf die erbrachte Leistung trotz der schwierigen Bedingungen
o Bis zum Bau der Mauer schob die DDR Führung alle wirtschaftlichen Schwierigkeiten auf die offene Grenze im Westen
>; ganze Städte entstehen
>; Bau des neuen Zentrums in Berlin
neuer Fernsehturm
>; im Laufe des Jahres 1962 wirtschaftliche Schwierigkeiten
o Zuwachs der Industrieproduktion lag nicht höher als im Krisenjahr 1961
Nahrungsmangel
Nationaleinkommen wuchs von 61-62 nur 1%

5.3 Menschlich
>; verheerende Wirkung auch auf Bürger im Westen
>; Kinder wurden von ihren Eltern getrennt
o Das strikte Zusammenkommensverbot greift bis heute in die persönliche Beziehung ein
o Reiseverbot
o Die Mehrheit der DDR Bürger durfte die Urlaube nur noch im Innenland verbringen
o Zwangsumsiedlung
o DDR Bürger, die an der Grenze wohnten, mussten in andere Gebiete umgesiedelt werden,
damit keine Fluchtgefahr bestand
o Fluchttunnel an der Bernauer Straße in den ersten Jahren
Um Menschen aus der DDR zu retten
Spontane Aktionen wurden verdeckt von der BRD unterstützt
1961-1964 verhalf Detlef Grimm mit seiner Fluchthilfeorganisation rund 500 Ostberlinern zur Flucht in den Westen
Zuerst benutzte die Organisation echte Pässe anderer Studenten
Dann gefälschte Pässe
Zum Schluss Transitzüge nach Dänemark
o Gemeinschaft wurde von Spitzeln unterwandert
Grimm musste die Arbeit 1964 einstellen
o Mauer wurde mit Panzern durchbrochen
Wolfgang Engels durchbrach die Mauer mit einem gestohlenen Panzer
o Westberliner halfen dem Flüchtenden und nahmen ihn auf
Flucht wird zum Stadtgespräch
Engels sollte zum zweck der Strafverbüßung in die DDR rückgeführt werden
Dazu kam es nie.
--------------------Bild------------------
o Geschichtsbuch Seite 270-271
o Peter Fechter verblutet an der Mauer
o Arbeiter waren Mittagessen
o Sie wollten wieder zur Mauer
o Die beiden 18 Jährigen Arbeiter Peter Fechter und sein Freund Helmut K. sagten, sie wollten Zigaretten holen
o In einem unbeobachteten Moment überwanden die beiden die erste von einem Stacheldraht-Zaun gebildete Absperrung
o Danach die 10m Grenzstreifen
o Sie begannen auf die 10m Grenzstreifen zu steigen
o Helmut K. war schon auf der Mauer, als ein Uniformierter der DDR die beiden entdeckte und das Feuer eröffnete
o Auch Nachbarposten schossen auf sie
o Es waren insgesamt 35 Schüsse
o Helmut K. schaffte es
o Schwer verletzter Peter Fechter fiel wieder auf die Ostseite Zurück
Westberliner versuchten ihm zu helfen
Stellten mit Hilfe von Polizisten eine Leiter an die Mauer
Kamen jedoch nicht an den Verletzten ran
Aus lauter Hilflosigkeit warfen sie Verbandszeug über die Mauer
Amerikanische Militärpolizisten wurden aufgefordert aufgrund, des 4-Mächte Status einzugreifen
Weigerung mit der Aussage, es sei nicht ihre Aufgabe
o Von der Seite Ostberlins aus erfolgte erst nach 45 Minuten "Hilfe"
o Peter Fechter starb auf dem Weg ins Krankenhaus
o Vorfall löste in Westberlin Empörung aus
o Es wurde an der Westseite der Mauer ein Kreuz aufgestellt, wo Peter Fechter fiel
o Wut der Bevölkerung über DDR, Grenzpolizisten und amerikanische Schutzmacht

5.4 Kulturell
o Piratenradiosender
In der DDR hörte man "gesittete" Musik
In der BRD "wilde" Musik
Musik der BRD war in der DDR verpönt
Z.B Beatles etc. - der Jugend gefiel die westliche Musik
o 3 damalige Schüler schlossen sich zusammen
o schnitten die Musik der BRD heimlich mit
o erstellten eine Playlist ( Hitliste )
o hatten bald eine eigene Sendestation
o dort spielten sie die Musik ab, die viele Jugendliche begeisterte
o alles musste streng anonym sein
DDR Regierung war streng dagegen
o Diese wurde bereits aufmerksam
o schickte sogenannte Peilwagen durch die Wohnviertel
Peilwagen - Wagen die Radiosende Signale empfingen und orteten
o Die 3 mussten schnell die Sendung unterbrechen, sonst wären sie erwischt worden
o So sendeten sie 4-5 Jahre bevor sie zum Militär mussten und keine Zeit mehr dafür hatten
o Wurden nie erwischt

>; Religionsfreiheit nur auf dem Papier
>; Christen wurden "scheinbar" akzeptiert
>; wer Mitglied in einer Gemeinde war, stieg beruflich nur schwer oder gar nicht auf

5.5 International
>; angespannte Situation
>; andere Länder waren zum Teil genervt über die ständigen Konflikte in Deutschland
>; Befürchtung eines 3. Weltkrieges
Durch die angespannte Situation

8.Bedeutung der Mauer für den kalten Krieg
>; Ost - West - Konflikt
o Zwischen USA und Sowjetunion

>; Supermächte vermieden einen offenen Krieg mit Waffeneinsatz
o Betrieben aber seit den Atombombenabwürfen über Hiroshima und Nagasaki ein Wettrüsten
>; wiederholte Drohung beiderseits mit einem Atomkrieg
zur Abschreckung
damit räumten sie die sogenannte Möglichkeit des "Overkills" ein
>; Selbst Auslöschung der gesamten Menschheit
o Interessenskonflikt drohte mehrmals zu eskalieren :
o 1948 Berlin Blockade
o 1950 Korea Krieg
o 1961 Mauerbau
o 1962 Kuba Kriese
>; Bau der Mauer wirkte provozierend
>; Berliner Mauer Teilte die beiden Mächte nur noch mehr

7. Aktuelles zur Berliner Mauer
>; East Side Gallery
o Weltweit längste Open air Gallery
>; 1.3 km lang
o Nach 1990 bemalten Künstler aus aller Welt die 2. Mauer, also Hinterlands Mauer
>; unkenntlich machen der Bilder durch mutwillige Zerstörung und natürlichen Verschleiß
2009 erneutes bemalen durch die Künstler
>; befindet sich zwischen Oberbaumbrücke und Ostbahnhof
o steht unter Denkmalschutz
o auf einem kurzen Stück wurde sie unterbrochen
Zugangslegung zu Flussufer Spree
Inhalt
Dies ist ein vollständiger Vortrag über die Entstehung der Berliner Mauer, ihre Geschichte und Bedeutung. (1706 Wörter)
Hochgeladen
10.04.2015 von Valen
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 3.6 von 5 auf Basis von 14 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.6/5 Punkte (14 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Entstehung der Berliner Mauer", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D11737-Entstehung-der-Berliner-Mauer.php, Abgerufen 04.08.2020 04:57 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Berliner Mauer
    Hallo :) Ich habe ein paar Fragen zum Thema "Berliner Mauer" .. Außerdem hab ich das zwar gegoogel, bin aber nicht wirklich ..
  • Berliner Mauer
    Auch nach dem Fall der Berliner Mauer haben manche immer noch die Mauer im Kopf...in wie weit stimmt das?
  • Berliner Mauer
    Hallo :) Kann mir vll jemand kurz sagen warum die Berliner Mauer gebaut wurde? Danke
  • Berliner Mauer
    ich brauche wichtige informationen zum fall der berliner mauer am 9.11.89 und die verschiedenen perspektiven von russland und ..
  • Hausarbeitgeschichte -Berliner Mauer
    Welche Aspekte könnte man bei einer Hausarbeit im Fach Geschichte zur Berliner Mauer genauer aufgreifen? 
  • mehr ...