Menu schließen

Analyse der Sprache in Fontanes "Effi Briest"

Alles zu Theodor Fontane  - Effi Briest

Theodor Fontane, Effi Briest - Sprachanalyse


Gepflegte Gesellschaftssprache des 19. Jahrhunderts

o Komplexe syntaktische Konstruktionen
o An Hochsprache orientierte Diktion

Effis Briefe

o Mangelnde schriftliche Kompetenz
o Wahre Menschlichkeit muss nicht mit Bildung verbunden sein

Fontanes Sprache

o Bildreich und treffend
o Beschreibungen sind detailliert

Gesellschaftsbeschreibung
o Ironisch
o Humor
o Kritische Distanz

Dialoge zwischen den Briests und Effi

  • Beschäftigen sich immer mit dem Wesentlichen , das Effi gerade beschäftigt
  • Schlüssel zum vertieften Verständnis der Situation
  • "Es ist ein weites Feld":
o Auftakt zur weiteren Unterhaltung
o Abschließender, unabänderlicher und nicht weiter zu lösender Schlussakzent

Briefe

Markieren Schlüsselstellen

Inhalt
Es handelt sich um eine Analyse der verwendeten Sprache in Theodor Fontanes Roman Effi Briest. Die Sprachanalyse umfasst Fontanes Sprache, Dialoge und Briefe. (97 Wörter)
Hochgeladen
10.03.2006 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.7 von 5 auf Basis von 18 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.7/5 Punkte (18 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Analyse der Sprache in Fontanes "Effi Briest"", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2358-Effi-Briest-Analyse-der-Sprache-in-Fontanes-Effi-Briest.php, Abgerufen 22.07.2019 04:20 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: