Menu schließen

Drogen (Übersicht der häufigsten)

Alles zu Unterdrückung und AbhängigkeitAlkohol (Alk): Alkohol ist auf jeden Fall am meisten verbreitet, überall zu bekommen und sehr billig. Alk ist in fast jeder Form erhältlich: Eis, Getränke, Süßigkeiten und Medizin. Es gibt akute und chronische Wirkungen von Alkohol. Bei mäßigem Konsum wirkt Alkohol anregend, aktivitätssteigernd, entspanned und erheiternd. Durch diese erfreuenden Wirkungen trinken die meisten noch mehr, was bewirkt dass Alk hemmend, aggressionsfördernd und im Bezug auf Gewalt enthemmend wirkt. Die chronische Nebenwirkung ist Abhängigkeit vom Alk. Man wird gegenüber Alkohol willenlos! Und letztenendes zerstört der Alk noch eine Menge Organe, was natürlich zum Tod führt, und noch Ehen und andere soziale Kontakte.
Zigaretten (Glimmstängel, Kippen): Zigaretten machen süchtig weswegen sie eine Droge sind. Nebenwirkungen haben Zigaretten nicht, wenn man weglässt dass die Finger und Zehen abfaulen, die Lunge sich schwarz färbt, man Kreislaufprobleme bekommt und stirbt! Und das beste: dadurch das die Zigarettennuckler einem den schönen Rauch ins Gesicht blasen, raucht man selber mit, als Passiv-Raucher. Damit vergiften die Raucher sich, die Familie und die Umwelt.
Canabis (Haschisch, Shit, Hanf, Marihuana): Hasch, die wohl am weitesten verbreitete „richtige“ Droge. Für alle die das nicht wissen: man raucht sie. Die Wirkung stellt sich nach ca. 15 Minuten ein und hält ca. 2 bis 3 Stunden an. Körperliche Wirkungen sind: trockener Mund, schnellerer Herzschlag und Heißhunger auf Süßes. Die „positiven“ Wirkungen sind schärfere Sinne und Fröhlichkeit. Allerdings bekommt man bei zu hoher Dosis Halluzinationen. Da man Shit raucht, treten Lungenschäden auf.
Kokain (Koks, Koka): Kokain ist ein weißes, aus den Blättern des südamerikanischen Kokastrauches hergestelltes Pulver. Am Anfang wurde es für örtliche Betäubung und Zusatz für Coca Cola verwendet, bis man merkte dass es süchtig macht. Koks wird meistens gesnieft. Und dazu streut man es auf eine glatte Oberfläche, und snieft es mit einem Röhrchen ein. Nach ca. 2 Stunden setzt die Wirkung ein: man fühlt sich leistungsfähig ohne Ende, hat lauter Ideen und Stress verliert seine Bedrohung. Kokain hatz aber auch seine Nebenwirkungen: Koks macht gierig (man verbraucht mehrere tausend Mark pro Tag!), es macht agressiv, man merkt nicht mehr wenn man müde wird, zuviel davon bringt um und außerdem kann man Jahre nach dem Entzug Nachwirkungen bekommen! Runterkommen von Koks kann man nur mit Denzodiazepin.
Heroin (Junk, Dope, „H“): Heroin ist ein sehr starkes Schmerzmittel, da es ein Opiat ist (kommt von Opium). Die zweite und wichtigste Wirkung ist, dass man alles positiv sieht, also durch eine rosarote Brille, das ändert sich allerdings, wenn man davon abhängig wird: man braucht es, um ein normales feeling zu bekommen. Außerdem beruhigt Heroin ungemein. Bei Überdosis folgt der Tod, manche machen das absichtlich, sie geben sich den „Goldenen Schuss“. Damit das nicht passiert, werden Fixer zur Therapie geschickt. Und um langsam vom Dope runter zu kommen werden dort die Heroinersätze Methadon und/oder Polamidon benutzt. Sie wirken ähnlich wie Heroin, haben jedoch keinen Kick und nur wenige Entzugserscheinungen.
Drogen: Betäubungsmittel, aus dem Tier- und Pflanzenreich, die einen Rauschzustand hervorrufen und leicht durch Gewöhnung zur Rauschgiftsucht führen. Es gibt die Drogen: Alkohol, Nikotin, Morphium, Kokain, Heroin, LSD, XTC und diverse Schlaf- und Aufputschmittel. Sie werden auch für arzneiische Zwecke benutzt und leider sehr oft missbraucht.
Inhalt
In diesem Word-Dokument sind der Begriff "Droge", sowie die einzelnen Drogen Haschisch, Kokain, Alkohol, Zigaretten und Heroin sehr gut erläutert. Diese Texte wurden von mir für ein Plakat genutzt. (519 Wörter)
Hochgeladen
20.11.2002 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 47 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (47 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Ethik-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Unterdrückung und Abhängigkeit"
4 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Drogen (Übersicht der häufigsten)", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D1054-Drogen-und-Abhaengigkeit-Kokain-Alkohol-Nikotin-Heroin-Haschisch.php, Abgerufen 06.08.2020 08:51 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • vergleich Dystopie und Apokalypse
    hey, Die Dystopie ist eine negative Zukunftsvision mit Unterdrückung ohne Freiheit für Menschen und mit Zwang also die ..
  • Kiffen & Co
    Nehmt ihr Drogen? & wenn ja, was für welche,wie fühlt ihr euch wãhrend des rausches? gibt es welche unter euch, bei denen es ..
  • Die Macht der Märchen.
    Die Macht der Märchen Ihr großen Männer nehmt Euch in acht vor der Macht der Märchen, denn sie erzählen von Freundschaft, ..
  • Zum ewigen Frieden
    HAllo Leute... Ich muss einen kleinen Vortrag über diesen Präliminarartikel halten : 4. »Es sollen keine Staatsschulden in ..
  • mehr ...