Menu schließen

Satire: Bitte korrigieren

Frage: Satire: Bitte korrigieren
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 2
0
Hallo ihr Lieben,
ich muss ein Satiretext in Deutsch schreiben und würde den gerne einmal korrektur lesen lassen, und eure Meinung darüber wissen.
Ich tuh mich echt schwer mit Satire. Zudem habe ich eine Rechtschreibschwäche.
Ich freue mich über eure Hilfe :)

liebe Grüße

Text:
Satire Deutsch
Kindergärtner*in zu sein ist wie Urlaub in der Karibik
Gestresste Eltern sind die, die einen der Schwierigsten Jobs der Welt machen, wie die Büroarbeit. Sie haben es nicht einfach, gerade dann nicht, wenn sie sich ihre Arbeitszeit selber einteilen können. Die kurze Zeit in der Sie ihre Kinder in der Kita bespaßen lassen können reicht vorne und hinten nicht aus. Aber das ist ja normal. Wie jeder Mensch weiß hat man als Büroangestellte*r eine 24/7 Woche und muss immer auf Abruf sein und hat somit auch das Recht seine Kinder nach ihrem Vergnügen im Spaßparadies abzugeben und abzuholen. Auch Tiere haben schon das Bewusstsein darüber erlangt, welche Körperlichen und Geistigen Grenzen ein Mensch in solch ein beruf überschreitet und akzeptieren ihre Handlungen . Schließlich sitzen Sie den ganzen Tag auf einem harten Stuhl, Telefonieren und Tippen mit ihren Fingern auf der Tastatur herum. Abends überfällt sie ein Schmerz in den Fingern, der sich wie 10.000 Nadelstiche anfühlt, dass sie am liebsten Heulen würden. Die Kindergärtner*innen hingegen sitzen den ganzen Tag gemütlich auf einem Sofa, trinken Kaffee und zwischendurch spielen sie mal mit den Kindern. Es ist wie Urlaub in der Karibik. Man sitzt am Strand baut Burgen mit den Kindern und lässt sich dabei Bräunen. Die Leichtigkeit jeden Tag 25 Kinder zu bespielen ist im Sommerwind zu riechen und wenn alle Kinder wie immer Pünktlich abgeholt werden, kann sich der*die Kindergärtner*in von dem Stressfreien Tag erholen. In der Zeit hat man als Bespaßungsakteur genug Zeit sich Gedanken darüber zu machen, was man am nächsten Tag Spielen möchte, oder ob man vielleicht zur Abwechslung mal was Basteln will. Das Interesse der Kinder spielt dabei keine Rolle. Schließlich wählt man diesen Beruf aus um seine eigenen Kompetenzen zu verbessern und zu erweitern.
Obwohl die gestressten Eltern, dank ihres Knochenjobs, kaum Zeit für sich haben bekommen sie dennoch Unterstützung und ihnen wird nur zu gerne Angeboten mit ihren Kindern noch länger zu spielen damit sie in der Stadt dem Shoppingwahnsinn ganz in Ruhe nachgehen können. Denn es ist ja eine Zumutung dies mit Kindern zu machen, sie stehen nur im Weg rum und quengeln das sie nach Hause wollen. Da fragt man sich doch warum bekommt man eigentlich noch Kinder. Im schlimmsten Fall wollen sie auch noch, dass man Geld für sie ausgibt.
Mann kann von Glück reden, das es gestresste Eltern gibt, die zu wenig Zeit haben und am Meckern sind. Denn ohne sie würde das bespielen von Kindern der Kindergärtner*innen nicht wertgeschätzt werden. Und das wäre doch echt traurig.
Frage von TaratiXx | am 21.03.2021 - 18:29


Autor
Beiträge 38356
1921
Antwort von matata | 22.03.2021 - 14:59
Meine Korrekturvorschläge

Kindergärtner*in zu sein, ist wie Urlaub in der Karibik
Gestresste Eltern sind die, die einen der schwierigsten Jobs der Welt machen, nämlich Büroarbeit.
Sie haben es nicht einfach, gerade dann nicht, wenn sie sich ihre Arbeitszeit selber einteilen können. Die kurze Zeit in der sie ihre Kinder in der Kita bespaßen lassen können, reicht vorne und hinten nicht aus. Aber das ist ja normal. Wie jeder Mensch weiß, hat man als Büroangestellte*r eine 24/7 Woche und muss immer auf Abruf bereit sein und hat somit auch das Recht, seine Kinder nach ihrem Vergnügen im Spaßparadies abzugeben und abzuholen. Auch Tiere haben schon das Bewusstsein darüber erlangt, welche körperlichen und geistigen Grenzen ein Mensch in so einem Beruf überschreitet und akzeptieren seine Handlungen. Schließlich sitzen sie den ganzen Tag auf einem harten Stuhl, telefonieren und tippen mit ihren Fingern auf der Tastatur herum. Abends überfällt sie ein Schmerz in den Fingern, der sich wie 10.000 Nadelstiche anfühlt, sodass sie am liebsten heulen würden. Die Kindergärtner*innen hingegen sitzen den ganzen Tag gemütlich auf einem Sofa, trinken Kaffee und zwischendurch spielen sie mal mit den Kindern. Es ist wie Urlaub in der Karibik. Man sitzt am Strand, baut Burgen mit den Kindern und lässt sich dabei bräunen. Die Leichtigkeit, jeden Tag 25 Kinder zu bespielen ist im Sommerwind zu riechen. Und wenn alle Kinder wie immer pünktlich abgeholt werden, kann sich der*die Kindergärtner*in von dem stressfreien Tag erholen. In der Zeit hat man als Bespaßungsakteur genug Zeit sich Gedanken darüber zu machen, was man am nächsten Tag spielen möchte, oder ob man vielleicht zur Abwechslung mal was basteln will. Das Interesse der Kinder spielt dabei keine Rolle. Schließlich wählt man diesen Beruf aus um seine eigenen Kompetenzen zu verbessern und zu erweitern.
Obwohl die gestressten Eltern, dank ihres Knochenjobs, kaum Zeit für sich haben, bekommen sie dennoch Unterstützung und ihnen wird nur zu gerne angeboten mit ihren Kindern noch länger zu spielen, damit sie in der Stadt dem Shoppingwahnsinn ganz in Ruhe nachgehen können. Denn es ist ja eine Zumutung, dies mit Kindern zu machen. Sie stehen nur im Weg herum und quengeln, dass sie nach Hause wollen. Da fragt man sich doch:" Warum bekommt man eigentlich noch Kinder?" Im schlimmsten Fall wollen sie auch noch, dass man Geld für sie ausgibt.
Man kann von Glück reden, dass es gestresste Eltern gibt, die zu wenig Zeit haben und am Meckern sind. Denn ohne sie würde das Bespielen von Kindern der Kindergärtner*innen nicht wertgeschätzt werden. Und das wäre doch echt traurig.

Das ist ein gelungener Text. Mir gefällt er....
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von TaratiXx | 22.03.2021 - 15:27
Dankeschön für das Feedback und der Korrektur.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Satire
    ich muss bis morgen alles rausschreiben was die satire "schützt unsere eltern" aber ich weis nicht was da vorkommt und was in ..
  • Satire Adolf Glassbrenner
    Hallo Ich hab diese Satire gefu den ,,Adolf Glassbrenner: Aus Herrn Rentier Buffeys Tagebuch" und hab sie immer noch nicht so ..
  • Satire: Familientreffen
    Hallo, ich bin auf der Suche nach einer Satire. Jedoch kann ich micht nicht mehr an den richtigen Namen erinnern. Ich hab in ..
  • Satire: Was darf sie und wie weit darf sie gehen ?
    hey ich habe eine kurze Frage zum Thema Satire.. & zwar: Was darf Satire & wie weit darf sie gehen ? würde mich über ..
  • satire
    ich muss eine satire über klassenarbeiten schreiben. ich weis aber nicht wie ich anfangen soll..
  • Facharbeit - Der Untertan
    Hallo ! „Im Untertan erwächst die Satire aus Enttäuschung, ja aus Verzweiflung“. Erörtern und erläutern Sie diesen Satz. ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: