Menu schließen

Aufsatz: Das literarische Kabarett und die Satire

Alles zu Kabarett, andere Kleinkünste und Satire

Zusammenfassung: Das literarische Kabarett und die Satire



Das Kabarett entstand in Paris um 1880. Es entsprang aus so genannten Künstlerkneipen in denen sich die Künstler der Stadt gegenseitig neue Nummern vorstellten um sie auf Publikumstauglichkeit zu testen. 1901 kam das Kabarett dann erstmals nach Deutschland, nach Berlin. seiner Wortherkunft nach [franz. "cabaret"= drehbare Speiseplatte mit verschiedenen Fächern in denen sich verschiedene Inhalte befinden] ist es eine bunte Mischung aus verschiedensten Nummern. Im Kabarett vermischen sich die Bereiche Theater, Musik und Literatur, die in unterschiedlichen Formen zur Unterhaltung auf einer kleinen Bühne dargeboten werden. Während das literarische Kabarett sich mit Gedichten, Liedern und Prosa befasst, sind die Schwerpunkte des politischen Kabaretts, welches aus dem literarischen Kabarett hervorgegangen ist, eher Parodie, Satire und Sketche. Wegen der Thematik mit der sich viele Kabarettisten beschäftigten wurden im Nationalsozialismus viele der deutschen Kabaretts geschlossen. Das Kabarett im Allgemeinen befasst sich mit aktuellen politischen und gesellschaftlichen Zuständen. Mit aktuellen Geschehnissen oder auch mit allgemeiner Kritik an der Politik oder der Gesellschaft. Später rückte der Mensch in den Mittelpunkt der kabarettistischen Betrachtungen. Neben der Zeitkritik galt es, vor allem im österreichischen Kabarett, auch leichte Unterhaltung und Inhalte mit alltäglichen skurrilen Phänomenen des Menschen zu bieten.

Vermittelt werden diese Inhalte durch das Zusammenspiel zwischen Literatur (Lyrik, Prosa, Essays, etc), Theater (Szene, Akt, Dialog, Monolog, etc) und Musik (Lied, Chanson, etc). Heraus kommen Darstellungsformen wie Parodie, Travestie (Darstellung einer Rolle durch einen Schauspieler des anderen Geschlechts), tänzerische Darbietungen, Wortspielereien und Sketche. Beliebte moderne Mittel sind auch Ironie und Spott. Heutzutage stehen sich die Ansichten gegenüber, ob Comedy das Kabarett verdrängt oder kabarettistische Mittel nutzt und verbreitet.

Ein sehr wichtiges Darstellungsmittel des Kabaretts ist die Satire. Die Satire [lat. "satira" von "satura lanx" = mit Früchten gefüllte Schale" ] im übertragenen Sinne "bunt gemischtes Allerlei", ist römischen Ursprungs. Sie übt Kritik an Missständen in der Gesellschaft, an menschlichen Schwächen, einzelnen Personen, Anschauungen, Zuständen, Ereignissen oder politischen Vorgängen. Außerdem zeigt die Satire Widersprüche zwischen Idealen und der

Wirklichkeit auf. Sie ist abhängig von dem aktuellen sozialen Umfeld der Zeit und bedient sich an gegenwärtigen Missständen. Meistens wirkt die Satire aggressiv und anklagend, da sie

sich ein Opfer- oder Gegnerbild sucht, das können Gruppen, Institutionen, Zustände oder auch einzelne Personen sein, und diese ins Lächerliche zieht und herunter macht. Die Satire hat oft aufklärerische oder moralisierende Funktion, soll unliebsame Dinge erträglicher machen und hofft auf Besserung der kritisierten Objekte oder Zustände. Der Autor einer Satire vermittelt seine eigene, oder eine erfundene, komplett subjektive Meinung, die den Zuschauer zum Richter erhebt.

Neben der Karikatur, sind weitere Inhalte der Satire die Parodie, Lyrik oder Prosa, aber auch Märchen und Fabeln. Um Lächerlichkeit zu erzeugen benutzt der Satiriker gerne Spott, Ironie, Übertreibung oder Verfremdung. Weiterhin benutzt er rhetorische Mittel und Wortspiele um Komik zu erzeugen. Er stellt widersinnige Zusammenhänge her und betont negative Aspekte. um Verachtung oder Entrüstung beim Publikum zu erreichen stellt die Satire Widersprüche, Vertauschungen und Gegenüberstellungen dar. Sie verdreht Dinge, übertreibt und stellt Personen bloß. Er überrascht das Publikum oder schockiert es.

Quellen:
http://lexikon.meyers.de/meyers/Kabarett
http://lexikon.meyers.de/meyers/Satire

http://www.kabarett.cc/div/definition.php
http://netzwerk.wisis.de/text/609.htm
http://de.wikipedia.org Stichworte: Kabarett, Satire, Travestie
http://www.wissen.de/
www.magic-point.net
http://www.spitze-feder.de/satire.php
Inhalt
Beschreibung des literarischen Kabaretts. Speziell die Form der Satire. Kurzer Überblick über die Geschichte des Kabaretts. Inhalte und Formen des Kabaretts und der Satire (512 Wörter)
Hochgeladen
14.02.2008 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 21 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (21 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Aufsatz: Das literarische Kabarett und die Satire", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D5529-Klausur-Deutsch-Das-literarische-Kabarett-und-die-Satire.php, Abgerufen 13.11.2019 23:20 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Satire
    hi Leute.... Also ich muss ne aufsatz schreiben...über ein perfektes urlaub aber in satire...aber check ur nicht was ne ..
  • Satire
    ich muss bis morgen alles rausschreiben was die satire "schützt unsere eltern" aber ich weis nicht was da vorkommt und was in ..
  • satire
    ich schreibe morgen ne deutsch arbeit über eine satire und wir müssen den text analysieren oda so...also satiristische merkmale..
  • satire
    hallo, soll eine satire schreiben. weiß aber nicht wie. thema ist 1.talkshow 2.beim friseur 3.im stau 4.schüler im bus 5.schüler..
  • Satire Klasse 10
    hallo, wir schreiben freitag eine klassenarbeit, wo wir zu einer satire eine inhaltsangabe, merkmale einer satire(..
  • mehr ...