Menu schließen

Interpretation: Nächster Halt Dschihad- bitte korrigieren

Frage: Interpretation: Nächster Halt Dschihad- bitte korrigieren
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 22
0
Problematik & Aussage
Agnes Hammer versucht im Roman mitzuteilen, dass Menschen sehr leicht manipuliert werden können.
Vor allem in dem man die Schwächen bzw. die Religion, für eigene Vorteile, ausnutzt. Noch heute ist dies der Fall, in Terrororganisationen aber auch in Politik. Niemand sollte sich eine dermaßen riskante Tat vornehmen, wodurch das Leben anderer, aber auch das eigene gefährdet ist. Es macht kein Unterschied wie weit man flieht, oder wie lange man sich versteckt, am Ende wird jeder für seine Strafen büßen.
Persönliche Stellungnahme
Ich finde das Buch gut gelungen, das Thema war auch sehr aktuell., als es veröffentlicht wurde. Etwas ist jedoch zum Kritisieren: die Szene des Attentats wurde zu kurz verfasst, die Autorin könnte noch mehr ins Detail gehen. Mir gefällt, dass sie die Geschichte nicht nur aus der Sicht von einer Person geschrieben hat, somit fällt es leichter zu verstehen, was der eine von dem anderen hält. Das Ende passierte sehr schnell und unerwartet, meiner Meinung nach ist es auch nicht sehr glaubhaft, dass die Regierung so eine Gefahr riskiert. Außerdem ist das Buch für etwas Jüngere geeignet, daher gab es Momente indem ich keine Lust mehr auf das Lesen hatte. Jedoch ist das Buch im Großen und Ganzen gut und empfehlenswert, allerdings für Teenager.
Frage von yarenjk | am 18.04.2020 - 23:13


Autor
Beiträge 39503
2053
Antwort von matata | 19.04.2020 - 02:23
Meine Korrekturvorschläge für Grammatik und Rechtschreibung:

Problematik & Aussage
Agnes Hammer versucht im Roman mitzuteilen, dass Menschen sehr leicht manipuliert werden können.
Vor allem gefährlich ist es, wenn man die Schwächen eines Menschen ausnutzt.
Auch nutzen religöse Gruppen und Fanatiker ihre Anhänger aus für
eigene Zwecke. ausnutzt. Gerade heute ist dies der Fall, in Terrororganisationen. Aber auch in der Politik wird manipuliert und gelogen. Niemand sollte sich eine dermaßen riskante Tat vornehmen, wenn dadurch das Leben anderer, aber auch das eigene gefährdet wird. Es spielt keine Rolle, wie weit man flieht, oder wie lange man sich versteckt, am Ende wird jeder für seine Taten büßen.
Persönliche Stellungnahme
Ich finde das Buch gut gelungen, das Thema war auch sehr aktuell, als es veröffentlicht wurde. Etwas ist jedoch zu kritisieren: Die Szene des Attentats wurde zu kurz verfasst, die Autorin könnte noch mehr ins Detail gehen. Mir gefällt, dass sie die Geschichte nicht nur aus der Sicht von einer Person geschrieben hat, somit fällt es leichter zu verstehen, was der eine von dem anderen hält. Das Ende passiert sehr schnell und unerwartet. Meiner Meinung nach ist es auch nicht sehr glaubhaft, dass eine Regierung so eine Gefahr riskiert und selber ein Attentat inszeniert, nur um sich selber in der Terrorbekämpfung zu beweisen. Außerdem ist das Buch für etwas Jüngere geeignet, daher gab es Momente indem ich keine Lust mehr auf das Lesen hatte. Jedoch ist das Buch im Großen und Ganzen gut und empfehlenswert, allerdings für Teenager. Die Altersempfehlung ab 14 Jahren ist gerechtfertigt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: