Menu schließen

Bewerbung

Frage: Bewerbung
(11 Antworten)


Autor
Beiträge 5
0
Hallo, Ich habe dieses Jahr die Schule beendet und möchte vorerst als Kassierin arbeiten. Aber habe bisher keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich gemacht. Deshalb fällt es mir schwer eine Bewerbung zu schreiben.


Hier:
Bewerbung als Mitarbeiterin an der Kasse

Sehr geehrte Damen und Herren,
auf Ihrer Internetseite habe ich erfahren, dass Sie nach Mitarbeiter an der Kasse für Ihre Filiale in (Ort) suchen.
Ich bewerbe mich hiermit für einen Aushilfsjob (ist der Begriff so richtig?) in Ihrer Filiale, da ich über die geforderten Qualifikationen verfüge. Ich habe dieses Jahr mein Abitur erfolgreich abgeschlossen und bin nun auf der Suche nach einem Teilzeitjob und dabei hat Ihre Geschäftsstelle mein Interesse geweckt.
Ist die Bewerbung soweit in Ordnung?
Muss ich auch den Grund angeben warum ich den Job haben will?
Der Grund für mich ist Geld zu verdienen. Aber ich weiß nicht wie ich das einbringen soll.
Und muss ich auch einbringen, warum ich ausgerechnet in diesem Unternehmen arbeiten will?
Eigentlich ist es mir egal wo ich arbeite
Frage von Celina190 | am 19.06.2017 - 23:35


Autor
Beiträge 2
1
Antwort von Letters | 20.06.2017 - 09:39
Ich würde nicht mit "Damen und Herren" anfangen... du sprichst nicht vor einem Puplikum... versuche möglichst den Namen der Kontaktpersohn zu erfahren(bei großen betrieben gibt es hierfür extra angestellte, deren Namen findest du in ihrer Mail oder offen auf ihrer Internetseite) Ansonsten geht auch z.B. "sehr geehrtes Aldi-Team" je nachdem, wo du arbeiten möchtest.


-Aushilfsjob.... mh.... wenn du eine Feste Stelle suchst, ist Aushilfsjob falsch...und ist das was du willst nur Vorübergehend? Oder für mehrere Monate... ? Da müsstest du etwas Detaillierter werden...

Als weitere Formulierung würde sich doch folgendes Anbieten:
"Nun, nach meinem Erfolgreichen Abiturabschluss, möchte ich in die Berufswelt einsteigen und mein erstes Geld verdienen. Hierzu hat ihre auf ihrer Website angebotene Stelle als Kassiererin in [ort] mein Interesse geweckt. Da ich gerne Sozial-verknüpfte Routinearbeiten erledige und bereit bin auch Wochenends zu Arbeiten, sehe ich mich für diesen Job als gute Besetzung."

Wenn du willst kannst du noch einen Satz reinbringen, weshalb du gerade diesen Betrieb ausgewählt hast... dass deine Erfahrungen damit bisher positiv waren oder es dir von Verwandten angetragen wurde... ist eigentlich Wurst....kommt halt gut an...

vergiss nicht die Abschlussfloskel wie "Mit freundlichen Grüßen[Vorname + Name]
und ib auch deinen Adressblock an
(Adressblock: Tel-nummer, Staße, Hausnummer, Handy-nummer, email)

hoffe das hilft dir weiter
mfg
Letters


Autor
Beiträge 21
5
Antwort von R.k. | 20.06.2017 - 11:33
Hallo,

insgesamt finde ich die Bewerbung gut. Allerdings weiß ich nicht, ob die Formulierung "sozial-verknüpfte Routinearbeiten" nicht etwas hoch gegriffen ist für einen Job als Kassiererin bei einem Discounter.
Ich schreibe das, weil ich selbst sehr oft genau solche Aushilfstätigkeiten nicht bekommen habe "...mit Ihrem Lebenslauf, mit Ihrer Qualifikation?" und bei einem großen Baumarkt auch mit der Begründung "...damit würden Sie nicht in das Team passen".
Ich habe eine Freundin gefragt, die das seit Jahren bei einem Discounter einen Teilzeitjob an der Kasse hat - ganz einfach formulieren und die Wahrheit: Abitur, Geld verdienen, dabei Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Personalchefs wissen, dass die meisten jungen Menschen dort nicht 30 Jahre bleiben möchten :). Viel Glück!


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Celina190 | 20.06.2017 - 11:39
Vielen vielen Dank 😊 Ich habe noch eine kurze Frage:
Kann ich diesen Satz so übernehmen?
Als Kundin habe ich bisher bei Ihnen nur
positive Erfahrungen gemacht. Aus
diesem Grund habe ich mich für euch entschieden.


Autor
Beiträge 0
30
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 20.06.2017 - 12:28
Hallo Celina, also den letzten Satz kannst Du so nicht schreiben! ...bei Euch...ist ja wie dutzen! Aus diesem Grunde bewerbe ich mich heute bei Ihnen.

Celina ...
Strasse Hausnr.
Plz. Ort

An
...
z.Hd. Frau (Herrn), falls Du einen Ansprechpartner hast, sonst weglassen bzw. Personalabteilung schreiben.
Strasse Hausnr. / Postfach
Plz Ort
Datum (soll ganz rechts stehen)

Bewerbung als Mitarbeiterin an der Kasse

Sehr geehrte Damen und Herren,

auf Ihrer Internetseite habe ich erfahren, dass Sie nach einer Mitarbeiterin an der Kasse für Ihre Filiale in (Ort) suchen.
Ich bewerbe mich daher gerne bei Ihnen auf diese Stelle als Aushilfe im Kassenbereich in Ihrer Filiale, da ich über die geforderten Qualifikationen verfüge. Ich habe dieses Jahr mein Abitur erfolgreich abgeschlossen und bin nun auf der Suche nach einem Teilzeitjob und dabei hat Ihre Geschäftsstelle mein Interesse geweckt.
Gern arbeite ich in einem Bereich, in dem man viel mit Kunden zu tun hat.
Ich möchte mit diesem Teilzeitjob mein erstes Gehalt verdienen und erste Erfahrungen im Berufsleben sammeln.
Als Kundin bin ich immer sehr zufrieden mit Ihrem Service und habe mich deshalb auch entschieden, mich bei Ihnen zu bewerben.

Mit freundlichen Grüßen

Celina ...

Anlagen
Lebenslauf
Abiturzeugnis

Der Lebenslauf wird bei Dir sehr kurz sein. Persönliche Daten und Schulbesuche.
Abizeugnis als Kopie beifügen, falls erforderlich...


Autor
Beiträge 0
30
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 20.06.2017 - 12:50
Achtung: bei
An
... da gehört der Name der Firma hin! Ist aber auch wohl selbstverständlich.
Darunter dann evtl. Abteilung, dann z.Hd., oder nur eines von beiden, je nachdem, welche Infos Du hast.


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von LucilleOne | 17.07.2017 - 16:13
Ich finde die Bewerbung soweit gut, allerdings wurde mir damals eingetrichtert, dass es extrem wichtig ist, die Ansprechperson immer direkt mit "Namen" zu nennen.


Autor
Beiträge 0
30
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 17.07.2017 - 18:38
Ja, wenn Du einen Ansprechpartner hast, dann nenne ihn/sie beim Namen...sonst halt wie üblich mit Sehr geehrte Damen und Herren...


Autor
Beiträge 168
14
Antwort von Kampfsemmel | 17.07.2017 - 19:16
Hallo,

die Bewerbung ist nicht gut. Du führst genau dreimal aus, dass du dich bewirbst. Das einzig "entwertbares" (vom Betreff abgesehen) ist die Aussage, dass du "gut geeignet wärst". Da das aber jeder Bewerber sagt, ist das wiederum völlig überflüssig.

Vermutlich handelt es sich um eine größere Firma. Die Stellenbezeichnung findest du demnach in der Stellenbeschreibung. Der Referenzcode ist anzugeben. Deine Motivation ist zu nennen. Deine Eignung für diese Stelle ist zu beschreiben.

Ich sage dir mal (ohne die Tätigkeit je ausgeführt zu haben) was dem Arbeitgeber wichtig sein könnte:

- Flexibilität (das du kurzfristig für krankes Personal einspringen kannst - also ganztätig zur Verfügung stehst)
- Das du im Umgang mit Geld vertrauenswürdig bist
- Das du im Umgang mit Menschen nicht auf den Kopf gefallen bist
- Das du gegebenenenfalls Kopfrechnen kannst und die Produkte (insbesondere Gemüse, Obst) kennst.
- Du dir für nichts zu Schade bist (Flaschenautomat, Regale einräumen)

Losgelöst davon, wirst du die Stelle schon bekommen, weil die Messlatte niedrig hängt. Daher viel Spaß und Erfolg bei deinem Job !


Autor
Beiträge 31105
1106
Antwort von matata | 17.07.2017 - 20:36
Dieser Thread stammt von 20.6.17, ist also schon steinalt und sicher nicht mehr aktuell. Also muss man ihn wirklich nicht mehr aufwecken....


Autor
Beiträge 0
30
Antwort von n8flug (ehem. Mitglied) | 19.07.2017 - 21:53
@matata, die Fragestellerin hat ihn selbst noch mal vorgestern zum Leben erweckt.
@Kampfsemmel, hier gehts um eine einfache Bewerbung für einen vorübergehenden Aushilfsjob... Wenn Du zuviel hineinpackst, könnte man denken, man schmücke sich mit gestylten Lorbeeren... Was ist, wenn die Bewerberin sich nicht mit Obst und Gemüse auskennt? Kopfrechnen musst Du an der Kasse nicht! Sie arbeitet ja nicht in einem Basar...Als Kassiererin musst Du auch keinen Flaschenautomaten reparieren oder Regale einräumen! Flexibel ist heute jeder, wir verbiegen uns alle und verbeugen uns vorm Chef, vor allem wenn er im Anzug erscheint...


Autor
Beiträge 168
14
Antwort von Kampfsemmel | 20.07.2017 - 21:02
@n8flug: Welcher Berufstätigkeit gehst du nach ?

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

423 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Bewerbung
    Hey Leute, weiß eine/r von euch, ob wenn ich die Bewerbung losschicke, und die mich dann nicht nehmen, die Bewerbung zurü..
  • bewerbung
    hallo kann mir villt jemand hier eine link oder eine muster Bewerbung geben ich weiß leider die gamzen anstände nicht mehr genau..
  • Bewerbung
    Hallo ich brauche Hilfe mit Bewerbung zu schreiben,wegen meine Probleme mit Deutsch kann ich das nicht so gut schreiben und ich ..
  • Bewerbung im 17.Jhd
    Hallo Leute, könnt ihr mir vllt Hinweise geben, wie man im 17. Jahrhundert eine Bewerbung an einen Großherzog verfasst? Ich ..
  • Bewerbung kontrollieren
    Hey Leute, ich habe heute eine Bewerbung geschrieben und würde sie gerne überprüfen lassen. Nur wollte ich meine Bewerbung ..
  • Bewerbung an der Uni
    heelllo, irgendwie kapier ich das mit der Bewerbung an der Uni nicht. Weiss jemand vielleicht, ob man extra eine Bewerbung ..
  • mehr ...