Menu schließen

Bewerbung: Ausbildung als Fleischer

Frage: Bewerbung: Ausbildung als Fleischer
(5 Antworten)


Autor
Beiträge 28
0
Hallo ich mache jetzt demnächst ein Praktikum in einer Fleischerei und das tolle ist das man dort eine Ausbildung absolvieren kann und man wird später auch übernommen. NUn kann ich mich dort bewerben das sie suchen doch möchte ich auf jeden fall angenommen werden doch habe ich viele lücken im lebenslauf und mein anschreiben ist auch nicht perfeckt .Mein Zeugnis sit auch nicht der Hit Hauptschule 3,5 Vll könnt ihr mir ja helfen und verbesserungsvorschläge und tipps geben ist sehr wichtig


Hier der lebenslauf und anschreiben:

Lebenslauf

Persönliche Daten

Name: XXXX XXXXX

Anschrift: Unbekannte Strasse 9
24XX09 weit weg
Tel.: vorhanden
E-Mail: xxxxXXXX.com

Geburtstagdatum: 22.09.1998

Edit: Persönliche Daten habe ich verändert, denn das veröffentlicht man nicht in einem Forum

Schulbildung

Schulabschluss: Hauptschulabschluss im Sommer 2014

01.09.2005-31.08.2009 Grundschule, Breitenauschule Plön

01.09.2009-2014 Regionalschule Plön

2015-2016 Berufsbildungszentrum Plön

Praktika

04.03-15.03.2013 Praktikum als Kfz-Mechatroniker,Autohaus Estorff,Plön (2 Wochen)

07.10.-11-10.2013 Praktikum als Koch,Fleischer und Bäcker,
Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Plön (1 Woche)

21.10.-01.11.2013 Praktikum als Koch, Nordic Hotel, Plön (2 Wochen)

2016 Praktikum als Physiotherapeut im Aktiv und Vital Plön(4 Wochen)

Persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen

Hobbys: Musik hören,Sport,Freunde treffen, im Internet surfen

Computerkenntnisse: Deutsch,Schulenglisch

Persönliche stärken: Ausdauer, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft

Plön, den 26.04.2016

Anschreiben:

Plön den 26.04.2016

XXXXX XXXXX
irgendeine Strasse 9
24306 Plön
XXXXX XXXXX @gmail.com

Fleischerei
Herr
C............. F..............
Irgedwo im Grünen 6
xxxxx xxxxxxx Edit: Ich habe auch diese Anschrift anonymisiert /Cleosulz

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fleischer

Sehr geehrte Herr Fxxxxxxx,

durch meine Recherche im Internet habe ich von ihrer Ausbildung zum Fleischer erfahren .
Der Beruf Fleischer hat mein Interesse geweckt , da mich alles rund um Lebensmittel interessiert. Ich bin wissensgierig und habe schon einiges über die Gesunde Ernährung, durch die Schule, die ich besuchte erfahren.

In einem Praktikum bei Der Bundeswehr in Plön war ich auch im Bereich einer Fleischerei dort habe ich Einblicke von diesem Beruf bekommen.
Dort habe ich schon erfahren ,das man unterschiedliche Gewürze benutzt zur Zubereitung von Fleisch und Wurstwaren.

Im Praktikum wurde mir auch die Herstellung von Wurst gezeigt, dies fand ich sehr interessant. Diese Tätigkeit durfte ich auch ein bis zweimal selbst ausführen.
Mich Interessieren die verschiedenen Fleischsorten, und Gewürze, und auch der Produktionsvorgang von Wurst.

Durch dass Praktikum bin ich fest davon überzeugt ,dass Fleischer der passende Beruf für mich ist.
Meine Stärken sind Ausdauer, Lernbereitschaft, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen XXXXX XXXXXX
Frage von Misterx17 | am 27.04.2016 - 11:11


Autor
Beiträge 36845
1773
Antwort von matata | 27.04.2016 - 11:53
Mein Korrekturvorschlag

Schulbildung

Schulabschluss: Hauptschulabschluss im Sommer 2014

01.09.2005-31.08.2009 Grundschule,
Breitenauschule Plön

01.09.2009-2014 Regionalschule Plön

2015-2016 Berufsbildungszentrum Plön: Weiterbildung? Ausbildung? zum ?

Praktika

04.03-15.03.2013 Praktikum als Kfz-Mechatroniker, Autohaus Estorff, Plön (2 Wochen)

07.10.-11-10.2013 Praktikum als Koch,Fleischer und Bäcker,
Bundeswehr-Dienstleistungszentrum Plön (1 Woche)

21.10.-01.11.2013 Praktikum als Koch, Nordic Hotel, Plön (2 Wochen)

2016 Praktikum als Physiotherapeut im Aktiv und Vital Plön (4 Wochen)
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36845
1773
Antwort von matata | 27.04.2016 - 12:04
zweiter Teil

Persönliche Fähigkeiten und Kompetenzen

Hobbys: Musik hören, Sport*, Freunde treffen**, im Internet surfen***

Computerkenntnisse: ****
Sprachen: Deutsch in Wort und Schrift, Schulenglisch

Persönliche Stärken: Ausdauer, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft

* Bist du Mitglied in einem Verein? welche Sportart treibst du?
** das lässt man weg, man könnte das auch als Herumhängen interpretieren
*** auch das würde ich als Chef als Gammeln interpretieren... --->

Internet surfen als Weiterbildungsmöglichkeit und Informationsquelle
**** gängige Anwenderprogramm wie Office / Word / Ecxel ? Bildbearbeitung mit XXXX ?


________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 36845
1773
Antwort von matata | 27.04.2016 - 12:17
3. Teil

Anschreiben:

Plön, den 26.04.2016

XXXXX XXXXXX
bekannte Strasse 9
24306 Plön

Telefon: ......
e-mail: ........ . com

Fleischerei
Herr Christopher Fritze
Dorfstr.
24326 Kalübbe

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fleischer

Sehr geehrter Herr Fritze,

durch meine Recherchen im Internet habe ich vom freien Ausbildungplatz zum Fleischer in Ihrem Betrieb erfahren .
Der Beruf Fleischer hat mein Interesse geweckt , da mich alles rund um Lebensmittel interessiert. Ich bin wissensgierig und habe schon einiges über gesunde Ernährung erfahren durch die Schulen, die ich besuchte. *

In einem Praktikum bei der Bundeswehr in Plön war ich auch im Bereich einer Fleischerei tätig. Dort habe ich Einblicke in diesen vielseitigen Beruf bekommen.
Dort habe ich schon erfahren, dass man ganz unterschiedliche Gewürze benutzt zur Zubereitung von Fleisch und Wurstwaren.

Im Praktikum wurde mir unter anderem die Herstellung von Wurst gezeigt, dies fand ich sehr interessant. Diese Tätigkeit durfte ich auch ein oder zweimal selbst ausführen.
Mich interessieren die verschiedenen Fleischsorten und Gewürze und auch der Produktionsvorgang von Wurst und anderen Erzeugnissen.

Durch das Praktikum bin ich fest davon überzeugt, dass Fleischer der passende Beruf für mich ist.
Meine Stärken sind Ausdauer, Lernbereitschaft, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

Über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich.

Mit freundlichen Grüßen XX X XXXX

* Kochst du gerne? Kannst du kochen?


________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11507
752
Antwort von cleosulz | 27.04.2016 - 13:32
Ich möchte deine Bewerbung etwas zerpflücken, damit du etwas sensibilsiert wirst und selbst deine Aussagen überdenkst.

Was ist ein Bewerbungsschreiben ? = eine Werbung für die eigene Person!

Werbung ist Bekanntmachung von Information zum Zwecke der Verkaufspflege oder Imagepflege.
Im Blick auf eine Bewerbung heißt das = Der Bewerber möchte sich möglichst gut darstellen.

Du hast schon mal ein Praktikum im Bereich Fleischer / Koch / Bäcker bei der BW gemacht.
Dort hast du doch nicht nur was über "verschiedene Gewürze" erfahren, die benutzt werden.
Sicher wurde dir in der einen Woche (!) ein Überblick über die (3!) verschiedenen Berufe geboten.
Du konntest überall reinschnuppern und hast dir überlegt, welcher Beruf genau deine Wünsche und Vorstellungen für eine künftige Arbeitstelle erfüllt. Dabei warst du auch in der Fleischerei tätig und hast einen ersten Überblick über die Arbeiten dort erhalten.

Und welche Tätigkeit durftest du 1 oder 2 x (ja wie oft denn wirklich? = leg dich auf eine Zahl fest) selbst durchführen?
Durftest du bei der Wurstproduktion helfen?

Schau dich hier einmal um und informiere dich genau über diesen Beruf:

http://www.beroobi.de/berufe/fleischer/taetigkeiten.html#/start/

http://www.planet-beruf.de/fileadmin/assets/PDF/BKB/13804.pdf

Zitat:
Meine Stärken sind Ausdauer, Lernbereitschaft, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

==> bla, bla, bla
Ausdauer, Lernbereitschaft, Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind die GRUNDVORAUSSETZUNGEN für jeden Auszubildenden.
Die muss man nicht besonders erwähnen.

Wichtig sind solche Begrifflichkeiten wie:
Ordnungsliebend, sorgfältiges und verantwortungsvolles Arbeiten, körperliche Belastbarkeit, handwerkliches Geschick, kannst "zupacken", arbeitest gerne in einem Team mit anderen Menschen zusammen (vielleicht auch im Verkauf?), kannst gut Sachen präsentieren und Sauberkeit und Hygiene sind keine Fremdworte für dich, Verantwortung und umsichtiger Umgang mit verderblichen Lebensmitteln ist selbstverständlich ........ = so was liest sich besser.

Im Lebenslauf würde ich in deinem Fall "Sprachen" jetzt nicht extra aufführen.
Vor allem, wenn die Muttersprache "Deutsch" ist, brauchst du das nicht erwähnen.
Schulenglisch ... beim Fleischer jetzt auch nicht.

Wichtiger ist - wie Matata schon angeführt hat, dass du deine Hobbies überdenkst:

Zitat:
Hobbys: Musik hören,Sport,Freunde treffen, im Internet surfen

Musik hören = Klassische Musik = besuchst du ständig irgendwelche Konzerte?
oder läuft bei dir halt nur immer der Radio?
= kein Hobby

Sport? gucken oder spielen? Mannschaftssport? Teamplayer?

Freunde treffen = kein Hobby
im Internet sufen = kein Hobby -> ich mache das jedoch, um anderen Leuten (wie z.B. dir in einem Hausaufgabenforum) zu helfen = dann doch Hobby

Kochen, Joggen, Mannschaftssportarten .... das sind Hobbies, die man im Lebenslauf gut verkaufen kann.
Besser sind jedoch noch Ehrenämter: z.B. Hausaufgabenhilfe, DRK / Feuerwehr, Nachbarschaftsbetreuung, Babysitten, Betreuung von älteren Mitbürgern in der Nachbarschaft oder sonstiges ehrenamtliches Engagement.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von Apollon | 28.04.2016 - 14:57
Da hast du schon tolle Tipps bekommen.

Ich möchte noch einen Hinweis geben: Die Zeitangaben sollten einheitlich sein, vor allem innerhalb der Kategorien. Nicht einmal nur das Jahr, dann wieder den Zeitraum taggenau angeben.

Die übliche Zeitraumangabe besteht eigentlich aus Monat und Jahr: z.B. 06/2014

Außerdem könntest du bei deinen praktischen Erfahrungen auch noch angeben, was du jeweils für Aufgaben übernommen hast.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Ausbildung, Praktika & Bewerbung-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Ausbildung, Praktika & Bewerbung
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: