Menu schließen

Du willst was bewegen? Ausbildung als Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn

mehr Infos

Verpass nicht den Anschluss - Werde Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn (Sponsored Post)



Du stehst kurz vor dem Realschul- oder Gymnasialabschluss und weißt noch nicht genau, wie es nach der Schule für dich weitergehen soll? Du bist technisch interessiert, verantwortungsbewusst und an einer sicheren und gut bezahlten Azubistelle mit Perspektive interessiert? Dann ist eine Ausbildung zum Fahrdienstleiter*in (w/m/d) bei der Deutschen Bahn vielleicht etwas für dich!

Die Wenigsten wissen, was ein Fahrdienstleiter*in eigentlich macht, doch seine Aufgabe ist eine der wichtigsten im ganzen Bahnbetrieb. Als Fahrdienstleiter stellst du die Weichen und Signale im Stellwerk und steuerst damit den kompletten Zugverkehr, ähnlich wie ein Fluglotse im Luftverkehr.

Was lernt man in der Ausbildung?

Gemeinsam mit einem erfahrenen Fahrdienstleiter*in lernst du, die verschiedenen Stellwerke zu bedienen, Signale zu senden, Weichen zu stellen und auf Störungen und Probleme im Zugverkehr schnell und sicher zu reagieren.

Du eignest dir alle wichtigen Regeln und Vorschriften an, damit die Züge täglich planmäßig und pünktlich fahren und behältst die Übersicht über die Fahrstrecken deines Einsatzgebietes.

Durch die verschiedenen Stellwerktechniken und die nicht planbaren Störungen oder Herausforderungen im Bahn-Alltag wird dein Arbeitstag sehr abwechslungsreich, herausfordernd und spannend.

Auf dem Karriereportal der Deutschen Bahn findest du viele weitere Informationen zur Ausbildung zum Fahrdienstleiter.

Jetzt noch für 2019 bewerben: Ausbildung zum Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn



Fabian Kielczynski macht bereits eine Ausbildung zum Fahrdienstleiter und ist mit seiner Wahl sehr zufrieden. „Die Ausbildung ist unglaublich vielfältig und bietet tolle Zukunftsperspektiven. Schon im ersten halben Jahr hatte ich viele unterschiedliche Seminare, in denen ich teilweise themenbezogene Vorträge halten musste. Außerdem lernt man viel über das System Eisenbahn.“

Zudem biete die Deutsche Bahn AG eine gewisse Sicherheit. „Ich bekomme eine angemessene Ausbildungsvergütung und zusätzliche Benefits, wie zum Beispiel Freifahrten. Darüber hinaus fühle ich mich bei der Deutschen Bahn gut aufgehoben. Meine persönlichen Ansprechpartner im Unternehmen geben mir wirklich das Gefühl, dass ich schon als Azubi einen wichtigen Beitrag leiste. Das motiviert zusätzlich“, ergänzt der Auszubildende.

Du willst noch mehr über den Arbeitsalltag eines Fahrdienstleiter-Azubis erfahren? Im Video zeigt dir Fabians Azubi-Kollegin Dana, was ihre Aufgaben in der Ausbildung sind und wie ein typischer Arbeitstag im Stellwerk aussieht.




Das solltest du mitbringen


Neben technischem Interesse und Verständnis solltest du verantwortungsbewusst und ein guter Teamplayer sein. Von deinen Entscheidungen im Stellwerk hängt der komplette Zugverkehr ab. Du übernimmst Verantwortung für Züge und Passagiere und solltest stets konzentriert und zuverlässig sein.

Darüber hinaus musst du im Arbeitsalltag oft schnell und sicher reagieren. Wenn gleichzeitig das Telefon klingelt, ein Lokführer auf ein Signal wartet und eine Weiche gestellt werden muss, sind Multi-Tasking und ein gewisses Organisationstalent gefragt. Hier solltest du die entsprechende Belastbarkeit mitbringen und auch in akuten Situationen Ruhe bewahren können.
Ein erfolgreicher Schulabschluss ist Voraussetzung. Bewerben tust du dich schon mit deinem letzten Zeugnis der 9. Klasse oder deinem Halbjahreszeugnis der 10. Klasse. Abiturienten fügen ihrer Bewerbung ebenfalls das jeweils letzte Zeugnis bei.

Gehalt und Perspektiven

Die Deutsche Bahn ist mit knapp 200.000 Mitarbeitern einer der größten Arbeitgeber in Deutschland und bietet seinen Angestellten entsprechend gute Verdienst- und Entwicklungsmöglichkeiten. Als Azubi bekommst du je nach Ausbildungsjahr zwischen 904 und 1108 Euro im Monat, sowie ein 13. Monatsgehalt.

Für Fabian ist die Deutsche Bahn zudem ein Arbeitgeber, der eine Fülle von Vorteilen mit sich bringt. Das sind zum Beispiel Rabatte und Vorteile bei verschiedensten Dienstleistern, Anbietern und Herstellern. „Außerdem habe ich die Möglichkeit Freifahrten für die Bahn zu ziehen. Was mir auch sehr gut gefällt ist, dass ich selbst als Auszubildender schon von der betrieblichen Altersvorsorge der Deutschen Bahn profitiere“, erklärt er.

Im Anschluss an eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung erhältst du ein Übernahmeangebot für ein unbefristetes Arbeitsverhältnis von der Deutschen Bahn und darfst dich auf eine spannende Berufslaufbahn mit tariflicher Bezahlung und umfangreichen Sozialleistungen freuen. Als Abiturient/in oder bei überdurchschnittlichen Leistungen kannst du die Ausbildung auch verkürzen.

Wie geht es nach der Ausbildung weiter?

Natürlich kannst du dich nach deiner Ausbildung je nach Interesse und Talent noch weiter spezialisieren und deine Karriere im DB Konzern vorantreiben. Eine Weiterqualifikation zum Fachwirt*in für den Bahnbetrieb oder zum Disponenten*in ist beispielsweise eine Option. Auch die Fortbildung zum Disponenten*in in der Betriebszentrale, zum Bezirksleiter*in Betrieb in einem der Netzbezirke, zum Trassenmanager*in im Bereich Vertrieb oder zum betrieblichen Infrastrukturplaner*in im Netzmanagement ist möglich.

Jetzt noch für 2019 bewerben.
Inhalt
Unser Special in der neuen Themenreihe auf e-Hausaufgaben.de "Spannende Ausbildungsberufe, die kaum jemand kennt"!

Heute stellen wir euch den Beruf des Fahrdienstleiters bei der Deutschen Bahn vor.
Wir finden: Sehr spannend!

Danke an Dana und Fabian, dass sie uns einen Einblick in ihren Arbeitsalltag gewährt haben. (708 Wörter)
Hochgeladen
23.04.2019 von LsD
Optionen
  • Bewertung 0 von 5 auf Basis von 0 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
0/5 Punkte (0 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Wissenswertes-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Du willst was bewegen? Ausbildung als Fahrdienstleiter bei der Deutschen Bahn", https://e-hausaufgaben.de/Artikel/D11968-Du-willst-was-bewegen-Ausbildung-als-Fahrdienstleiter-bei-der-Deutschen-Bahn.php, Abgerufen 18.07.2019 21:21 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: