Menu schließen

Georg Büchner-Hessische Landbote Analyse/Interpretation

Frage: Georg Büchner-Hessische Landbote Analyse/Interpretation
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 1
0
Hallo Liebes Forum ^^

ich muss eine GFS in Deutsch halten und muss dafür eine Stelle aus dem Hessichen Landboten analysieren und interpretieren.
Nun komm ich aber an einer Textstelle nicht mehr weiter.
Ab Seite 4 fast ganz unten spricht Büchner von einem Kaiser:" Diese deutschen Fürsten sind keine rechtmäßige Obrigkeit, den deutschen Kaiser, der vormals vom Volk frei gewählt wurde, haben sie seit Jahrhunderten verachtet und endlich gar verraten" (Zitat)
Weiter unten kommt nochmal der deutsche Kaiser der anscheinend gewählt worden war. Da das Ganze um 1830 spielt bin ich etwas verwirrt. Damals gab es keine deutsche Kaiser und die wurden auch nie vom Volk gewählt oder täusch ich mich da?
Wie ist das zu verstehen?
Bitte um baldige Antwort

LG BigP
Frage von BigP | am 02.11.2014 - 14:11


Autor
Beiträge 36598
1751
Antwort von matata | 02.11.2014 - 14:42

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: