Menu schließen

Mengen

Frage: Mengen
(27 Antworten)


Autor
Beiträge 0
96
Hallo alle zusammen ich brauche hilfe bei einer Aufgabe.


Die symetrische Differenz zweier Teilmengen A, B einer Menge M ist definiert als
A dreieck B:= ( A / B ) U ( B / A )

a) Veranschaulischen sie die Definition der symetrischen Differenz durch eine Skizze.

b) Zeigen sie nun formal , dass für zwei Teilmengen A,B einer Menge M gilt:

i. Kommutativität: A dreieck B = B dreieck zeichen A

ii. Neutrales Element: A dreieck zeichen 0 durchgestrichen = A

iii. Inverse Element: A dreieck A = 0 durchgestrichen Zeichen

Bitte leute . Für hilfe wäre ich dankbar.
Frage von Jim21 (ehem. Mitglied) | am 05.12.2010 - 21:03

 
Antwort von GAST | 05.12.2010 - 21:06
a) schau dir mal zwei mengen A, B an (Venn-diagramm), dann die komplemente A ohne B, B ohne A ansehen.


b)
i. folgt aus kommutivität von U
ii. was ist denn A ohne {0}, bzw. {} ohne A?
iii. A ohne A?


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 05.12.2010 - 21:14
ii bedeutet A dann kommt ein dreieck zeichen und dann kommt ein 0 Zeichen das durchgestrichen ist

iii. bedeutet A dann kommt dreieck Zeichen A = durhgestrichenes 0

Kannst du mir bitte erklären vielleicht mit einem Ansatz wie ich das machen muss.
Da ich bei dieser Aufgabe überhaupt nicht weiter komme.
Danke

 
Antwort von GAST | 05.12.2010 - 21:15
habe ich doch grade gemacht?

das waren keine verständnisfragen zur aufgabe, sondern fragen an dich, die im übrigen sehr leicht zu beantworten sind.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 05.12.2010 - 21:21
weiß ich leider nicht .Kannst du es mir erklären

 
Antwort von GAST | 05.12.2010 - 21:25
das nicht.

http://klemens-neumann.de/demorgan/bamengenalg.html

siehe satz 1.

einige sachen muss man einfach können ...


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 05.12.2010 - 21:29
ii bedeutet doch A ist keine Teilmenge von 0 oder

 
Antwort von GAST | 05.12.2010 - 21:30
ja? wie kommt man auf sowas?


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 05.12.2010 - 21:32
ist dies richtig wenn ja wie zeige ich das ?


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 05.12.2010 - 21:39
Kannst du mir bitte helfen , damit ich mit der Aufgabe fertig werde.
Bin beim üben.

 
Antwort von GAST | 05.12.2010 - 21:45
ich habe dir die fragen, die du um deine aufgaben zu lösen, beantworten sollst bereits hingeschrieben.
falls du sie wirklich nicht beantworten kannst, schaust du auf der geposteten seite nach.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 05.12.2010 - 22:13
ich weiß nicht wie ich es zeigen soll


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 18:24
kommt bei der i das hier raus
D U C =( B / A )U( A / B ). Ist dies richtig?

 
Antwort von GAST | 07.12.2010 - 18:29
was soll ich hierzu sagen?
1. D und C sind nicht definiert
2. kann schon sein, dass das (A dreieck B) ist, aber damit hast du nichts gezeigt.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 18:34
Kannst du mir nicht bitte sagen was ich nach dem schritt machen soll.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 18:36
und bei der ii hab ich ( A / O ) U ( O / A )= A U O = A raus . Ist das auch falsch?


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 18:57
Kann mir bitte jemand helfen?

 
Antwort von GAST | 07.12.2010 - 18:59
"( A / O ) U ( O / A )= A U O = A"

das ist ok.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 19:02
und was soll ich jetzt bei der i machen.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 19:08
kannst du es mirnicht einfach sagen, weil selbst komme ich nicht mehr drauf.

 
Antwort von GAST | 07.12.2010 - 19:10
du kannst es doch mal etwas auführlicher schreiben, ist ja nicht weiter schwer.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

25 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Mengen
    Moin :) hab ne Frage wegen Mathe und bin über jede Hilfe dankbar ;) gegeben sind folgende Mengen: C={1,3,5,7,11,13,17,19..
  • abzählbare Mengen mit surjektiven Mengen: Lösungsansatz?
    Hallo zusammen, kann mir jm. bitte mit der Lösung der Aufgaeb helfen? Ich komme ziemlich leider nicht klar mit der Aufgabe/..
  • Länge eines Normalenvektors
    Hallo, ist es möglich zu bestimmen welche Länge ein normalenvektor haben soll? Also ich habe n(3/6/2) und damit eine ..
  • Mengen
    Hatte die Aufgabe glaube ich schonmal gepostet: Es seien A,B Mengen, A ungleich leerer Menge. Zeigen Sie, dass eine injektive..
  • Homogenitätsgrad: Produktionsfunktion gesucht ?
    Gegeben sei eine Produktionsfunktion, welche die Produktionsmenge X in Abhängigkeit von den eingesetzten Rohstomengen p und q ..
  • Unterraum
    In welchen Fällen handelt es sich bei den Mengen um Unterräume des R³? Was stellen sie geometrisch dar? { (0,0,1) + d(7,5,3..
  • mehr ...