Menu schließen

Mengen

Frage: Mengen
(27 Antworten)


Autor
Beiträge 0
96
Hallo alle zusammen ich brauche hilfe bei einer Aufgabe.


Die symetrische Differenz zweier Teilmengen A, B einer Menge M ist definiert als
A dreieck B:= ( A / B ) U ( B / A )

a) Veranschaulischen sie die Definition der symetrischen Differenz durch eine Skizze.

b) Zeigen sie nun formal , dass für zwei Teilmengen A,B einer Menge M gilt:

i. Kommutativität: A dreieck B = B dreieck zeichen A

ii. Neutrales Element: A dreieck zeichen 0 durchgestrichen = A

iii. Inverse Element: A dreieck A = 0 durchgestrichen Zeichen

Bitte leute . Für hilfe wäre ich dankbar.
Frage von Jim21 (ehem. Mitglied) | am 05.12.2010 - 21:03


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 19:16
das problem ist ich weiß nicht wie ich es ausführlicher schreiben soll.

Kannst du mir wenigstens einen Ansatz geben.
Ausnahmsweise. Damit ich mit der Aufgabe fertig werde.

 
Antwort von GAST | 07.12.2010 - 19:18
du solltest vielleicht mit A dreieck B anfangen, dann schreibst du das aus, formst es etwas (begründung!) um und dann steht B dreieck dar, was zu zeigen war.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 19:21
das verstehe ich ja leider nicht . Zu was soll ich A dreieck B umformen.
Kannst du mir das irgendwie erklären?


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 19:26
Kannst du es mir sagen?

 
Antwort von GAST | 07.12.2010 - 19:28
du solltest am anfang einfach mal die definition einsetzen.


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 19:33
also 1 schritt ist ja A dreieck B =
was muss ich jetzt machen


Autor
Beiträge 0
96
Antwort von Jim21 (ehem. Mitglied) | 07.12.2010 - 21:33
Kann mir jemand helfen?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

25 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Mengen
    Moin :) hab ne Frage wegen Mathe und bin über jede Hilfe dankbar ;) gegeben sind folgende Mengen: C={1,3,5,7,11,13,17,19..
  • abzählbare Mengen mit surjektiven Mengen: Lösungsansatz?
    Hallo zusammen, kann mir jm. bitte mit der Lösung der Aufgaeb helfen? Ich komme ziemlich leider nicht klar mit der Aufgabe/..
  • Länge eines Normalenvektors
    Hallo, ist es möglich zu bestimmen welche Länge ein normalenvektor haben soll? Also ich habe n(3/6/2) und damit eine ..
  • Mengen
    Hatte die Aufgabe glaube ich schonmal gepostet: Es seien A,B Mengen, A ungleich leerer Menge. Zeigen Sie, dass eine injektive..
  • Homogenitätsgrad: Produktionsfunktion gesucht ?
    Gegeben sei eine Produktionsfunktion, welche die Produktionsmenge X in Abhängigkeit von den eingesetzten Rohstomengen p und q ..
  • Unterraum
    In welchen Fällen handelt es sich bei den Mengen um Unterräume des R³? Was stellen sie geometrisch dar? { (0,0,1) + d(7,5,3..
  • mehr ...