Menu schließen

Soziale Marktwirtschaft

Frage: Soziale Marktwirtschaft
(6 Antworten)


Autor
Beiträge 0
92
Ich muss einen Vortrag über soziale Marktwirtschaft halten und dazu auch die vorherigen Theorien, die zum Thema gehören,

mit erläutern,...

Das der Neoliberalismus (-> Eucken) eine große Rolle spielt neben Armack und Erhard ist mir klar...

aber was hat denn Keynes damit zu tun?
Frage von naolbn (ehem. Mitglied) | am 23.04.2010 - 10:15


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 23.04.2010 - 11:35
John
Maynard Keynes ist DER Begründer der Marktwirtschaft mit nachfrageorientierter Wirtschaftspolitik! Seine Theorie hat sich in der Gegenwart viel mehr bestätigt als die angebotsorientierte Wirtschaftspolitik von Friedman!
Der Neoliberalismus ist angebotsorientiert. Der Keynesianismus hatte einen großen Einfluss auf den Neoliberalismus und setzte sich nun mal durch ;)


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von naolbn (ehem. Mitglied) | 23.04.2010 - 11:55
hm aber der Staat tritt doch bei der Nachfragetheorie als Ersatznachfrager auf... das ist doch bei der sozialen Marktwirtschaft nicht der Fall?
Und Neoliberalismus und Nachfragetheorie sind ja auch ziemlich gegensätzlich, außer das bei beidem der Staat eingreifen soll, gibt es doch kaum Gemeinsamkeiten/Zusammenhänge, oder? =/


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 23.04.2010 - 12:13
Neoliberalismus und Keynesianismus wollen nicht beide, dass der Staat eingreifen soll. Nur Keynes` nachfrageorientierte Wirtschaftspolitik besagt dies!
Die solziale Marktwirtschaft fordert nur ein geringes Eingreifen des Staates, indem dieser für Konkurrenz sorgt.


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von naolbn (ehem. Mitglied) | 24.04.2010 - 14:03
aso.. aber die theorie von smith, marx, engels gehören nicht zur sozialen marktwirtschaft?


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von naolbn (ehem. Mitglied) | 27.04.2010 - 14:44
hm nun hab ich da doch noch ein problem...
also erhard, armack und eucken sind klar, dass die zur sozialen Marktwirtschaft gehören...
Aber Smith`s "wohlstand für die Nation" soll auch dazugehören?!
Stimmt das? Wenn ja in welchen Hinsichten?

UNd zu Keynes... Was genau von seiner Theorie wurde denn für die Soziale Marktwirtschaft übernommen?

Man findet immer nur Eucken, Armack und Erhard als Begründer :(


Autor
Beiträge 7242
44
Antwort von John_Connor | 27.04.2010 - 15:21
Ich bin da nicht mehr so in dem Thema drin...
aber Keynes hat ja nix damit zu tun! ;)
Keynes` Wirtschaftspolitik ist die, die sich tatsächlich in der Realität durchgesetzt hat!^^
Zu Adam Smith kannst du dir ja mal die "Unsichtbare Hand" anschauen! Dies besagte, dass sich die Wirtschaft selbst fügt und kein Einwirken des Staates nötig ist. Das Werk selbst, das du erwähnst, ist mehr ein Kompendium von alten Theorien.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Politik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Politik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: