Menu schließen

Kant - unterschied Mittel und Zweck?

Frage: Kant - unterschied Mittel und Zweck?
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 200
0
Es gibt ja den Imperativ von Kant: "Handle so, dass du die Menschheit sowohl in deiner Person, als in der Person eines jeden anderen jederzeit zugleich als Zweck, niemals bloß als Mittel brauchst."


Was meint er aber mit Zweck und was mit Mittel. Wo ist der unterschied?
Ich glaube es soll bedeuten, dass man einen Menschen nicht ausnutzt/gebraucht wie ein Mittel. Sonder dass der Mensch in sich einen zweck hat. Aber ich verstehe dann nicht wie man den Menschen als Zweck gebrauchen soll.
Frage von Wölfchen14W | am 26.11.2009 - 15:20

 
Antwort von GAST | 11.12.2010 - 18:32
Ich glaube in deiner Vermutung steckt schon fast die Antwort.

Das sind nur ein paar Gedanken:
zugleich,bloß-->keine alleingang der Begriffe
Mittel-->Ausnutzung
Zweck-->reine Nutzung ohne Absicht(Folgen)
aaah da sind wir wieder beim k.I.

 
Antwort von GAST | 11.12.2010 - 18:41
den Zweck, so verstehe ich das sieht kant darin, dass jeder Mensch einzigartig ist und einzigartige Gaben hat. Damit verident jeder Mensch einen Platz in der Gemeinschaft.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Philosophie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Philosophie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: