Menu schließen

korrektur- ganz kurz!

Frage: korrektur- ganz kurz!
(6 Antworten)

 
Könnt ihr die Sätze ein "besser formulieren" ; KOMMT in die praktikumsmappe..

Um 9.00 Uhr fing mein Praktikumstag an. Als ich dann in der Filiale ankam,
meldete ich mich direkt bei Frau Wraner, der Filialleiterin.
Sie gab mir für den heutigen Tag die Aufgabe, neben einer Mitarbeiterin Namens Olga Groß, an der Kasse zu arbeiten um ihr zu helfen.
Wenn Kunden kamen, scannte sie die Klamotten, ich machte die Sicherungen ab, faltete die Sachen und anschließend tat ich sie in eine Tüte. Der Einkauf der Kunden, war dann entscheidend für die größe der Tüten.
Um 11.00 Uhr Wurde eine Wand von Frau Wraner und mir kreativ gestalltet. Statt den Farben gelb, orange und braun hingen wir dort die Farben grün, schwarz und grau hin.
GAST stellte diese Frage am 22.10.2009 - 17:51


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 22.10.2009 - 17:56
vllt
Um 9 Uhr in der Filiale angekommen, wurde ich auch gleich von der Filialleiterin Fr.
blabla sehr freundlich empfangen. Und schon fing die Arbeit an, die daraus bestand einer Mitarbeiterin an der Kasse hilfe zu leisten.
so würde ich erstmal den anfang machen
:-)

 
Antwort von GAST | 22.10.2009 - 18:01
vielen dank für deinen beitrag!sehr nett................

gehts auch weiter? hihihi

 
Antwort von GAST | 22.10.2009 - 18:02
Mein Praktikumstag fing um 9 Uhr an ,als ich die Filiale erreichte, meldete ich mich unverzüglich bei Frau Wraner, der Filialleiterin.
Ich erhielt für den eben bennannten Tag die Aufgabe, einer Mitarbeiterin Namens Olga Groß, an der Kasse zu assistieren.
Während der Bedienung der Kunden war ich dafür zuständig die Wahre zu entsichern ,während die Mitarbeiterin des Konzerns mit entsprechender Technik die Daten ins Kassensystem aufnahm.
Je nach Umfang des Wahrengutes wurde folglich eine Tragetasche ausgewählt und die von den Kunden eben erworbenen Kleidungsstücke sicher verstaut.
Ab 11.00 gestalteten Frau Wraner und ich eine kreativ Wand. Statt den Farben gelb, orange und braun entschieden wir uns für die Farben grün, schwarz und grau ,die nun hoffentlich die gewünschten Erfolge erzielen .

 
Antwort von GAST | 22.10.2009 - 18:07
Wahre ohne "H"...dann noch eventuell den Erfolg am Ende genauer erläutern, wie mehr Kunden anzusprechen/anzuregen sich mit der Wand und der daran befindlichen Ware näher zu beschäftigen. Ansonsten ist die Korrektur sehr gut..;)


Autor
Beiträge 9903
506
Antwort von cleosulz | 22.10.2009 - 18:07
..... Wir scannten die Waren ein.
Von "Klamotten" würde ich nicht sprechen/schreiben.
Das klingt eher abwertend. (Wer sieht deinen Bericht .... auch Frau Wraner?)
Mitarbeiterin Namens ..... hört sich auch blöde an:
Sie wies mich Frau .... zu, mit der ich zusammen an der Kasse arbeitete.

Um .... wurde eine Wand ....... kreativ gestaltet. Statt den Farben ... hinten wir die Farben .... hin. (drei große ?) Habt ihr da Farbeimer hingehängt ? - oder Mode in den Farben ...... (oben hast du schließlich Klamotten eingescannt )..
Überdenke dir da also noch einmal deine Ausdrucksweise und was du gemacht hast.

Das erinnert mich an den Bericht einer meiner Praktikantinnen:
Am Anfang zeigte mir Frau XYZ Akten. Da musste ich dann was schreiben.....Hä....? Kein Wort darüber, was das für "Akten" waren und was sie da "schreiben" sollte usw.". .....Sechs, setzen!
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 22.10.2009 - 18:12
oh , danke für die beiträge, sehr nett..

ja, ich muss aufjedenfall den bericht weiter schrieben und versuchen die dinge besser zu formulieren

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: