Menu schließen

e-funktionen

Frage: e-funktionen
(50 Antworten)


Autor
Beiträge 72
0
wer kann mathe?... bitte melden...

es geht um exponentiale funktion mit kombinationen etc.. ableiten etc..
brauche dringend hilfeee...
danke im vorraus......
Frage von saad_cool | am 20.10.2009 - 19:37


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 20.10.2009 - 19:39
bitte
einfach konkrete fragen stellen ;)

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 19:40
JA STELLST DU DICH FRAGE JETZT oder wie ;)

Ich versuche dir auch zu helfen. Bin aber vor 5 Jahren erst in der 6. Klasse gewesen ... 8)


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 19:55
Ich bräuchte eine ausführliche Ableitung dieser Funktion:
f`(x)=(3e^(2-x))/(1+e^(2-x))²

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 19:57
hast du die frage nicht schon mal gestellt?
doppelthread?


Autor
Beiträge 7546
30
Antwort von C. Baerchen | 20.10.2009 - 19:59
dafür brauchst
1.)quotientenregel [ f(x)=u(x)/v(x) f`(x)=(u`(x)+v(x)-u(x)*v`(x))/v(x)² ]
2.) Kettenregel [ f(x)=u(v(x)) f`(x)=u`(v(x))*v`(x) ]


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:02
ich weiß mein lehrer war nicht zufreiden sryyyyyy

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 20:04
wenn du das, was ich geschrieben habe, einfach abgeschrieben hast, könnte man das verstehen

einbisschen ausfürhlicher müsste das schon sein.


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:17
süße ich habs nichts so mit mathe...
du kannst mich andere dinge fragen da bin ich gut;-)^^
aber ich weiß nicht wie ich diese ------ aufgabe machen soll...


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:18
und auserdem hatte ich dich auch drum "gebeten" es ausführlicher zu schreiben... für dich ist das ein klacks... für mich halt nicht... ich bin nur ein mensch und nicht perfekt ... jeder hat seine stärken und schwächen..

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 20:22
wie gesagt, leite erst mal den nenner ab (kettenregel), lite den zähler ab, dann setzt du ableitungen und die ausgangsfunktionen in (u`v-uv`)/v² ein.

"du kannst mich andere dinge fragen da bin ich gut;-)^^"

einverstanden.
lösung der schrödingergleichung für H2 nach LCAO?

"und auserdem hatte ich dich auch drum "gebeten" es ausführlicher zu schreiben"

klar, aber hier werden eben nicht deine hausaufgaben gemacht, sondern nur eine hilfestellung gegeben.
ich bin mir sicher, dass wenn du dich etwas bemühen würdest, könntest du die aufgabe mit der bereits gegebenen hilfestellung locker lösen.


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:25
""einverstanden.
lösung der schrödingergleichung für H2 nach LCAO?""

hehe du bist ja süß... ich meinte eigtl was anderes damit ^^...
Das lieb von dir ..danke..


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:31
wie kommst du auf dieses ergebnis
v=(1+e^(2-x))², v`=-2(1+e^(2-x))*e^(2-x)
--> warum -2

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 20:33
- kommt von der ableitung von 1+e^(2-x), und 2 kommt vom äußeren (²)


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:39
also 2(0*e^(2-x))oder .. wenn man 1 ableitet kommt o raus und die e funktion abgeleitet bleibt gleich und da muss ncoh ein -1 und wie schreibe ich das?


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:41
-2+2e^(2-x) das habe ich raus? stimmt das oder ist das falsch

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 20:45
bei was hast du das raus?


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:47
bei der ableitung von v also -2+2e^2-x...

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 20:48
meiner meinung nach ist die ableitung von v immer noch "-2(1+e^(2-x))*e^(2-x)"=v`

und das ist ungleich deiner ableitung.

rechnung?


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:50
2(-1+e^(2-x))?also ich habe das so gemacht... ?

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 20:53
müsstest noch die innere funktion ableiten.

und warum -1?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: