Menu schließen

e-funktionen

Frage: e-funktionen
(50 Antworten)


Autor
Beiträge 72
0
wer kann mathe?... bitte melden...

es geht um exponentiale funktion mit kombinationen etc.. ableiten etc..
brauche dringend hilfeee...
danke im vorraus......
Frage von saad_cool | am 20.10.2009 - 19:37


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:55
oh ... also nun habe ich...
das gleiche wie du raus ABER ,,,
muss bei der inneren ableitung für die 1 nicht eine null stehen?

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 20:58
ja, muss, allerdings ist 0+e^(2-x)=e^(2-x), 0 ist das neutrale element von (R,+)


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 20:59
so nun habe ich erstmal die ketten regel und die quotientenregel aufgeschrieben jetz versuche ich es erstmal zusammenzufassen..


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:14
wollte mal eine zwischen korrektur ..
also habe jetzt alles eingesetz sieht so aus ein wenig ausgerechnet
f´´(X)=[-3e^(2-X)(1+2e^(2-X)+(e^(2-X))²]-[2+2e^(2-X)+4(e^(2-X))²+2(e^(2-X))²+2(e^(2-X))³*e^(2-X)]((1+e^(2-X)^4

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 21:16
woher nimmst du (1+2e^(2-X)+(e^(2-X))²?


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:20
-3e^(2-X)(1+e^(2-X)²--> -3e^(2-X)(1+e^(2-X)+e^(2-X)+(e^(2-X))²


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:21
habe u´ mal v und da v eine quadriert wird ? ist das falsch

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 21:22
klammer aufgelöst?

wenn ja, dann:
1)falsch
2)nicht notwendig. belass es bei (1+e^(2-x))²


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:23
hä wie soll ich das den auflösen?

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 21:25
Zitat:
hä wie soll ich das den auflösen?


was sagte ich dazu?


Zitat:
2)nicht notwendig.


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:27
-3e^(2-X)-3(e^(2-X))² udn so?

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 21:28
ich weiß nicht, für was du das ausmultiplizierst.
vollkommen unnötig.


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:33
also die ableitung wäre dann -->[-3e^(2-X)(1+e^(2-X)]-[(1+e^(2-X))²*(2(1+e^(2-X))*+e^(2-X)](1+e^(2-X)^4

aber es soll so aussehen
-->3e^(2-X)(e^2-e^x)(e^2-e^x)

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 21:38
beim ersten summanden im zähler quadrat vergessen, beim zweiten summanden ein quadrat zu viel, besser gesagt solltest du (1+e^(2-x))² streichen.
dann fehlt noch *(-1)

nächster schritt wäre dann 1+e^(2-x) ausklammern und kürzen.


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:41
warum muss ich das jetz streichen?

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 21:43
weil das falsch ist.

weder ableitung des nenners, noch zählerpolynom


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:44
[-3e^(2-X)(1+e^(2-X)²]-[(1+e^(2-X))²*(2(1+e^(2-X))*+e^(2-X)](1+e^(2-X)^4


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 21:46
ey süße ich bin ehrlich gesagt mit meinen nerven am ende--- schreib du mir mal Bitte das richtige auf kürzen etc versuche ich ok? geht das?


Autor
Beiträge 72
0
Antwort von saad_cool | 20.10.2009 - 22:03
[-3e^(2-X)(1+e^(2-X)²]-[3e^(2-X)(-2(1+e^(2-X)e^(2-X)](1+e^(2-X)^4

 
Antwort von GAST | 20.10.2009 - 22:13
sieht schon besser aus.
wenn du mit klammern etwas mehr aufpassen würdest, wäre es noch besser.

ich habe f`(x)= frac {(-3 e^{2-x}) cdot (1+e^{2-x})^2+6 cdot (1+e^{2-x}) cdot e^{2-x} cdot e^{2-x}} {(1+e^{2-x})^4}= frac {(-3e^{2-x}) cdot (1+e^{2-x}) +6 cdot e^{2-x} cdot e^{2-x}} {(1+e^{2-x})^2}=frac{3e^{2-x} cdot (-1-e^{2-x}+2e^{2-x}} {(1+e^{2-x})^3}=frac {3e^{2-x} cdot (-1+e^{2-x}}{(1+e^{2-x})^3}

heraus

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: