Menu schließen

Matheaufgabe zu lösen: Rechteck Umfang und Fläche

Frage: Matheaufgabe zu lösen: Rechteck Umfang und Fläche
(33 Antworten)

 
Da bin ich wieder, nach den Ferien :)
Alsooo, ich hab folgendes Problem, ich habe die Schule gewechselt, und da durften wir n GTR benutzen, also n Taschenrechner der vieles ganz einfach loesen kann...
Nun habe ich folgendes problem,und zwar muss ich das selbst loesen..
mit nem normalen taschenrechner...
also:
Im campingplatz darf man sich einen seil ausleihen, mit dem seil darf man sich einen RECHTeck bauen, und diese flaeche besetzen.
Hecken zu benutzen ist auch erlaubt..
also ich habe eiine Hecke, und n Seil (13m) und muss den groesst moeglichen Flaecheninhalt ausrechnen.
----------------------------- (Hecke)
I I
I I (Seil)
I----------------------
Wie mache ich das ?
Flaecheninhalt A= a*b
Wie muss ich vorgehen.
vielen dank
GAST stellte diese Frage am 08.08.2009 - 19:25

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 19:36
an der hecke brauchst du kein seil zu benutzen?

dann ist 13m-2a=b,
das in A(a,b)=a*b einsetzen und extremum suchen
zunächst könntest du auch a und b einschränken, damit du eine definitionsmenge für deine zielfunktion hast.

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 19:38
Uuups, merke gerade, dass meine zeichnung etwas schiefgelaufen ist :)
Aber ich hoffe ihr versteht die aufgabe (Skizze xD )
Kannst du mir das erklaeren ?
Ich hatte das naemlich noch nie... und versteh das nicht wirklich.
Wir hatten das alles im Taschenrechner eingetippt etc. . .

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 19:49
so wie ich das verstehe willst du ein rechteck, dessen begrenzungslinie das seil sein soll, an die hecke bauen. dort wo die hecke ist, braucht allerdings kein sein zu liegen.

dann sind meine gleichungen richtig und du machst genau das, was ich dir im ersten post gesagt habe.
das seil hat die länge 13m=2a+b, wobei a und b die seitenlängen des rechtecks sind. flächeninhalt ist natürlich A=a*b

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 20:00
und was muss ich einsetzen ?

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 20:00
13m-2a für b in der Gleichung A=a*b

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 20:17
Sorry man, ich check das nicht.
Kannst du das fuer mich schreiben, also wieeeee ?
Thx

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 21:08
Kann mir sonst noch jmd helfen ?
Danke im vorraus

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 21:17
Einer da der vllt Mathe kann ? :D:D:D:D
ich brauche dringend hilfeeeee


Autor
Beiträge 4080
17
Antwort von S_A_S | 08.08.2009 - 21:20
Wenn du mal dein konkretes Problem nennen würdest dann könnte man dir auch helfen.
Was ist dein Ansatz? Wo harkt dein Ansatz? etc.

Die wenigsten werden auch nur ansatzweise hier lust haben eine Komplettlösung aufzustellen.

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 21:30
Wie schon erwaehnt hatte ich gelernt, solche aufgaben zu loesen,
leider nur mit einem taschenrechner.
nun habe ich die schuel gewechselt und ichmuss die aufgabe "zu fuss" loesen.
Wir hatten zB, A = a*b
Da hatten wir dann den Umfang genommen
dann a allein gelassen
und dann die formel in taschenrechner eingetippt.
jetzt weis sich nicht, wie ich wa smachen soll.
Also man sagte mir was von 2a, oder so,
wenn mir das einer mal rklaeren koennte?
und wie ich weite rmachen muss ?
weil ichsolche aufgaben zum ersten mal habe und nicht weiterkomme


Autor
Beiträge 424
5
Antwort von knuffelmoped | 08.08.2009 - 21:36
das rechteck darfst aus deinem seil legen, dass 13m lang ist. also ist U=13m.
und die formel für den umfang eines rechteckes ist U=2*a+2*b.
also hast du 13m = 2*a+2*b.
da du aber eine seite des rechteckes durch eine hecke und nicht durch dein seil begrenzt, darfst du eine seite aus der formel "herausnehmen", weil diese ja nicht durch die 13m seil gelegt werden muss. --> 13m = a+2*b oder 13m = 2*a+b. das ist egal wleche seite du weg lässt.

jetzt hast du als zweite bedingung A = a*b.
wenn du 13m = 2*a+b nach a oder b auflöst und si in A = a*b einsetzt hast du eine funktion mit einer variablen und kannst von dieser das maxima bestimmen. maxima bestimmen macht man übrigens per 1. ableitung null setzen usw...hofe das kannst du

 
Antwort von GAST | 08.08.2009 - 22:01
vielen vielen dank.
kannst du mir das nohmal mit der ableitung erklaeren..
waere suuuperr

 
Antwort von GAST | 09.08.2009 - 14:13
@ knuffelmoped,
wenn ich das dann so mache wie du es gesagt hast
also u=2a+b
dann also:
13=2a+b
und wenn ich das dann umstelle:
13/2a=b
Und A=a*b waere dann
A=13/2a*b
Das geht doch garnicht?
Also wie muss ich das machen ?
Und wie gehts weiter, damit ich A maximum rauskriege.
Vielen Dank

 
Antwort von GAST | 09.08.2009 - 14:45
Bitte kann mir jemand helfen ?
Ich brauch das shcon zu morgen.
Vielen Dank


Autor
Beiträge 36851
1773
Antwort von matata | 09.08.2009 - 14:50
Hab noch ein bisschen Geduld, im Moment sind nicht so viele Leute on. Aber du bekommst sicher noch Hilfe.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 09.08.2009 - 15:17
lesen kannst du?

"dann ist 13m-2a=b, das in A(a,b)=a*b einsetzen und extremum suchen"

das was du schreibst ist falsch

 
Antwort von GAST | 09.08.2009 - 16:24
Also was ist jetzt richtig :
13m-2a=b
oder
13m/2a=b
?
ich kann das doch garnicht bei A(a,b)=a*b einsetzen, ich weiss doch nur einen wert von drei (Also A=(13m-2b)*a )
Also wie muss ich jetzt vorgehen ?
Und wie errechne ich den Exremwert ?
Kann mir das einer mal zeigen bitte?

 
Antwort von GAST | 09.08.2009 - 18:41
du zweifelst die richtigkeit meiner antwort an, oder wie darf ich das sehen?

"Und wie errechne ich den Exremwert ?"

u.a.: ableitung bilden, ableitung nullsetzen mit zweiter ableitung überprüfen, ob es ein lok. maximum ist.

 
Antwort von GAST | 09.08.2009 - 20:09
ich zweifle nichts,
kannst du mir den loesungsweg zeigen..
eine erklaerung..
brauch das schon zu morgen =(
danke

 
Antwort von GAST | 09.08.2009 - 20:22
Bitttttttttttte helfen
ich kann das echt nicht!

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: