Menu schließen

Referat: Biografie von Hermann Hesse

Alles zu Hermann Hesse

Hermann Hesse


- am 2.7.1877 in Calw geboren
- Sohn eines deutsch – baltischen Missionars und einer Missionarstochter
- Vater an Missionarsinstituten tätig
- wohnt 5 Jahre in Basel, erwirbt schweizerische Staatsangehörigkeit, (vorher russische(Vater))

- wohnt 4 Jahre in Calw
- 1890- 91 besucht er Lateinschule in Göppingen, um Examen zu absolvieren -> kostenlose Ausbildung zum Theologen -> Vorraussetzung: schweizerische Staatsangehörigkeit augeben, um württembergische zu erhalten
- Seminarist in Klosterschule in Maulbronn Stipendium), aus dem er nach 7 Monaten flieht
Entschluß: Entweder Dichter oder gar nichts
- kam in Privatanstalt vom Christoph Blumhardt (Theologe, Freund der Eltern)-> nach 14 Tagen Selbstmordversuch-> Rat von Christoph Blumhardt: Hesse soll in Irrenanstalt-> Heil –und Pflegeanstalt Stetten (4 Monate)
- schrieb von Stetten aus anklagende Briefe nach Hause (Anstalten verzieh er seinen Eltern nicht)
- nach Anstalt Aufnahme ins Gymnasium von Cannstatt
- 1893 legt er Einjährig – Freiwilliges Examen ab -> nach 3 Tagen Buchhändlerlehre in Esslingen abhebrochen -> Beschäftigung im Verlag von seinem Vater
- 1894 – 1895 absolviete ein 15 monatiges Mechaniker Praktikum (Turmuhrenfabrik)
- 1998 schloss nach drei Jahren seine Buchhändlerlehre in Tübingen ab
- 1898 schrieb er erste Gedichte und Erzählungen, welche unter dem Titel Romantische Lieder (Gedichte) und Eine Stunde hinter Mitternacht (Erzählung) 1899 gedruckt werden
- 4 Jahre lang Buchhandelsgehilfe in Basel, wo er erste Artikel für Schweizer Zeitung schreibt
- 1901 erste Italienreise
- Buchhändler iim Basler Antiquriat Wattenwyl
- 1902 stirbt seine Mutter, der er Gedichte gewidmet hat (Buch erschien -> Mutter tot)
- fing an Unterm Rad zu schreiben
- 1903 zeite Italienreise, Verlobung mit Maria Bernoulli -> gab Anstellung in Basel auf
- 1904 Peter Camenzind -> Großer Erfolg ->freier Schriftstelle und Mitarbeiter von Zeitungen
- nach Hochzeit mit Maria Bernoulli bezieht er lehrstehendes Bauernhaus in Gaienhofen
- knüpft Freundschften mit Künstlern
- mit Maria Bernoulli 3 Söhne (Bruno, Heiner, Martin)
- 1906 Unterm Rad erscheint
- 1907 Mitherausgeber der linksliberalen zeitschrift „März“ (gegen Wilhelm !!)
- 1911 Indienreise mit Maler Hans Sturzenegger
- Warum? Weil Großeltern, Vater, Mutter im Missionsdienst tätig waren. Und weil fühlte sich bei seiner Frau und Kindern fremd, Aufbruchstimmung und Wanderlust wurden immer stärker. Träumt vom Junggesellendasein.
- Indienreise -> Enttäschung, weil er das idealisierte Indienbild nicht fand was sein Großvater ihm in Geschichten erzählt hat -> Jahre später sagt Hesse, dass Indienreise nicht geglückt sei und er keine innrer Befreiung erlebt hat (was er in siddhartha verarbeitet)
- 1912 verlässt er Dtl für immer und zeiht in die Schweiz, bezeiht ein Künstlerhaus
- 1914 meldet sich als Kriegsfreiwiller -> wird für dienstuntauglich gemeldet -> arbeitet in der „Dt. Gefangenfürsorge“ (schwere seelische Erschütterungen)
- schrieb kriegskritische, polit. Aufsätze und Mahnrufe
- 1916 zweite Lebenskrise Tod des Vaters, Schizoprenie der Frau, ernsthafte Krankheit seines Sohnes Martin sind für Nervenzusammenbruch verantwortlich-> psychotherapeutische Behandlungen-> Kur in Sonnmatt (Luzern)
- 1919 Trennung von Frau und Kindern, ohne Familie nach Montagnola umgesiedelt
- Demian erscheint
- 1919 Hesse entdeckt das Malen, empfohlen vom Therapeuten
- 1921 eine weitere Krise wegen Unproduktivität der Niederschrift der Siddhartha
- 1922 Siddhartha erscien
- 28 Jahre zur Kur, nur am Ende jeden Jahres
- 1924 zweite Ehe mit Ruth Wenger
- 5 Jahre Mitglied für Dichtkunst der Preußischen Akademie der Künste, aus polit Gründen 1931 ausgetreten
- 1927 erscheint „Der Steppenwolf“, Scheidung von Ruth (ihr Wunsch gewesen)
- 1930 Narziß und Goldmund erscheint
- 1931 Heirat mit Ninon Dolbin, mit der er bis zum Lebensende glücklich ist
- Beginn der Niederschrift vom Das Glasperlenspiel
- 1935 polit Teilung des S. Fischer Verlages in reichsdeutschen Verlag (Suhrkamp) und in Emigrationsverlag (Fischer), dem die NS – Behörden nicht erlaubten, die Verlagsrechte am Werk Hermann Hesses mit ins Ausland zu nehmen
- 1936 erste Begegnung mit Peter Suhrkamp
1939 - 1945 Hesses Werke in Dtl unerwünscht
- 1943 Das Glasperlenspiel in ZÜRICH erschienen
- er zog sich aus dem literarischen Leben zurück (Gesundheitszustand verschlechtert, sowie Sehschwäche)
- 1944 Peter Suhrkamp von Gestapo verhaftet
- 1946 Bücher dürfen/werden im neu gegründeten Suhrkamp Verlag gedruckt
- 9.8. 1962 in Montagnola gestorben
- erhielt viele Preise u.a. den Nobelpreis für Literatur (1946)
-erschien zur Nobelpreis Verleihung aus gesundheitlichen Gründen und wegen der Zerstörung seines Lebenswerkes in Dtl 1933 nicht

Thematik der Romane:
- Widerstand gegen konventionelle Normen, geistige Unruhe und Zweifel
- Gegensatz zwischen kontemplativer und „sinnlicher“ Lebensweise
- Verhälnis des Küstlers zum Leben
- gegen Gesellschaftszwänge der jungen Generation

Verarbeitung seines Lebens in Weken:
Unterm Rad: Verarbeitung seiner eigenen Schulerfahrungen und Jugendkrisen
Demian: Wiedergabe der therapeutischen Gespräche;
Durchzogen von der Suche nach der eigenen Identität und der Auseinandersetzung damit,
Siddhartha: Einfluss der orientalischen Meditatio
Steppenwolf:vehemente Kritik an der technokratischen Zivilisation und Widersprüche der bürgerlichen Gesellschaft
Glasperlenspiel:neue Ideal eines „Reichs des Geistes und der Seele“ als Gegenentwurf zur Geistesverneinung des Nationalsozialismus
Inhalt
Biografie von Hermann Hesse, Thematik seiner Romane und in welchem Werk er seine Krisen und Probleme verarbeitet hat (788 Wörter)
Hochgeladen
01.12.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.5 von 5 auf Basis von 22 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.5/5 Punkte (22 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Biografie von Hermann Hesse", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4598-Hermann-Hesse-Biografie-von-Hermann-Hesse-Referat.php, Abgerufen 28.09.2020 19:44 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: