Menu schließen

Referat: Spiele im antiken Griechenland - Die panhellischen Spiele

Alles zu Griechenland und Griechische Mythologie

Sport im antiken Griechenland - Die panhellischen Spiele


1) Die Isthmischen Spiele
2) Die Pythischen Spiele
3) Die Nemeischen Spiele
4) Die Olympischen Spiele

Allgemeines
- verheiratete Frauen, Sklaven und Fremde durften nicht teilnehmen und zuschauen
- Kriege wurden wegen der Spiele unterbrochen
- der Besuch war gratis
- gab nur den 1. Platz

1) Die Isthmischen Spiele
- seit 586 v. Chr.
- alle 2 Jahre
- Austragungsort: Korinth
- zu Ehren Posseidons
- wurden von Sisyphos gegründet

2) Die Pythischen Spiele
- seit 582 v. Chr.
- erst alle 8 dann alle 4 Jahre
- Austragungsort: Delphi
- zu Ehren Apollons
- Apollon stiftete sie
- Anfangs rein musikalische Wettkämpfe
- Später dann Athletik, Pferderennen, Gesang und Drama

3) Die Nemeischen Spiele
- 573 v. Chr.
- alle 2 Jahre
- Austragungsort: Nemea
- zu Ehren von Zeus
- wurden von Argos veranstaltet

4) Die Olympischen Spiele
- 776 v. Chr.
- alle 4 Jahre
- Austragungsort: Olympia
- zu Ehren von Zeus
- Dauer 3-5 Tage
- 16 Zeusstatuen von Strafgeldern bezahlt als Erinnerung an den Eid

Ablauf
- 1. Tag: Vorbereitung und Gottesdienste (Eid)
- 2. Tag: Eröffnung (Wagenrennen) Fünfkampf, Springen falls noch kein Sieger: Fünfkampf
- 3. Tag: Religiöse Feiern und Prozession Opfergaben: schlachten 100 Ochsen
- 4. Tag: Laufen, Ringkämpfe, Boxkämpfe
- 5. Tag: Opfer und Festessen

Teilnehmer
- traten nackt an
- Nacktheit: Spiegel der inneren Schönheit
- Ausdruck des harmonischen Gleichgewichts zwischen Körper und Geist
- Ausrüstung: Schwamm zum Waschen, Öl zum Einreiben, Bronzeschaber zum Abkratzen von Staub

Teilnahmebedingungen
- man musste ein Mann sein
- man musste griechischen Ursprungs sein
- man musste frei sein

Sportarten
- Laufen
- Diskuswurf
- Speerwurf
- Weitsprung
- Pankration (Allkampf)
- Faustkampf
- Ringen
- Fünfkampf
- Wagen- und Pferderennen

Laufen
- einfacher Lauf (eine Stadionlänge)
- der diaulos (zwei Stadionlängen)
- der dolichos (7 – 24 Stadionlängen)
- Waffenlauf (eine Stadionlänge) (tragen Helm, Beinschutz und Schild)

Diskuswurf
- Scheibe aus Metall oder Stein

Weitsprung
- mit Gewichten in den Händen
- aus dem Stand mit geschlossenen Beinen
- Gewichte aus Stein oder Metall

Pankration (Allkampf)
- Art Ringen
- Alles erlaubt außer: beißen, Augen auskratzen, Finger in die Nase des Gegners stecken

Faustkampf
- Hände durch lange Lederriemen geschützt
- teilweise Metall an Fingergelenken
- Schläge werden dadurch brutaler

Ringen
- stehend mit bloßen Händen
- verschiedene Griffe

Fünfkampf (Pentathlon)
- Laufen, Springen, Diskus, Speer, Ringen
- Pentathlos hatten vollkommene Körper

Wagenrennen
- spektakulär und besonders beliebt
- Vierspänner (Quadrigen) und Zweispänner (Bigen)
- Lenker bekleidet: Tunika
- Nicht Lenker sondern Besitzer gewann

Siegesgeschenke
- Olympia: Kranz (wilder Olivenbaum)
- Delphi: Kranz (Lorbeer)
- Korinth: Kiefer
- Nemea: Sellerieblätter
- Örtliche Wettkämpfe: materielle Werte (Olivenöl, Schilde)
Inhalt
Welche Bedeutung hatte Sport zu dieser Zeit für die griechische Bevölkerung? Die Präsentation beleuchtet die isthmitischen Spiele, pythischen Spiele, nemeischen Spiele und die olympischen Spiele. Dabei werden detailliert Ablauf, Sportarten und Preise der jeweiligen Spiel erläutert.

Gliederung
1) Die Isthmischen Spiele
2) Die Pythischen Spiele
3) Die Nemeischen Spiele
4) Die Olympischen Spiele

(PowerPoint: 32 Folien) (453 Wörter)
Hochgeladen
01.11.2005 von unbekannt
Optionen
Referat inkl. 16 Abbildungen herunterladen: PDFPDF, Download als PPTPPT
  • Bewertung 3.6 von 5 auf Basis von 19 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.6/5 Punkte (19 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Spiele im antiken Griechenland - Die panhellischen Spiele", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4517-Traditionen-Sport-Spiele-im-antiken-Griechenland-Referat.php, Abgerufen 14.11.2019 11:49 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PPTPPT
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: