Menu schließen

Referat: Das Leben in den 50er Jahren

Alles zu Aufsätze, Essays, Kommentare, Beschreibungen

Das Leben in den 50er Jahren


Lifestyle

Wohnen: Die Wohnungseinrichtung in den 50er Jahren war sehr speziell, da sie durch neue Stoffe und völlig neue Designs geprägt wurde. Mittelpunkt der Wohnung war das Wohnzimmer, es signalisierte, dass die Familie einen gewissen Wohlstand erlangt hatte. Wenn man zudem noch einen Fernseher besass, stand man in der sozialen Rangordnung noch ein Stückchen höher. Besonders gerne schmückte man das Zimmer mit Stehlampen und kleinen Tischchen. Verwandte und Freunde lud man zum gemeinsamen Fernsehen ein. Dabei war es wichtig, den Gästen schönes Geschirr vorsetzten zu können, Porzellan hatte damals einen hohen Stellenwert im Haushalt.

Wie das Wohnzimmer wichtig war, so wurde das Badezimmer vernachlässigt. Nur wenige Familien hatten in den 50er Jahren ein Badezimmer. Die meisten gingen in öffentliche Badeanstalten, dort konnte man eine Kabine mit Badewanne mieten.

Was bis heute seine Beliebtheit gehalten hat ist IKEA. Damals begann die Firma mit der Produktion eigener Möbel und verpackte sie –in Einzelteile zerlegt- in möglichst handliche Pakete.

Filme & Unterhaltung

Wie schon gesagt war das Fernsehen zu dieser Zeit sehr beliebt. Dies war jedoch für den Umsatz der Kinos schlecht. Denn zuvor hatten nur die wenigstens Leute einen Fernseher und mussten deshalb ins Kino gehen. Doch die Kinomacher liessen sich schnell etwas einfallen; sie entwickelten Breitwand-Verfahren wie Cinerama und Cinemascope, hiermit versprachen die Filme: "Action wie im richtigen Leben." Grosse Beliebtheit genossen vor allem Sciencefiction Filme. Ein weiteres Highlight der Kinoentwicklung waren die Spezialeffekte. Sie schockten das damalige Publikum. Heute würden wir diese jedoch nur als merkwürdig und billig empfinden.

Grosse Schauspieler dieser Zeit sind uns bis heute bekannt; Marilyn Monroe sorgte für Aufregung mit dem Filmplakat von"das verflixte 7.Jahr", auf dem sie ein weisses Kleid trägt das durch den Fahrtwind der U-Bahn in die Höhe gehoben wird.
Elvis Presley
prägte den Musikgeschmack der 50er Jahre Teenies sehr stark. Er spielte den zuvor nicht da gewesenen Rock’ n’ Roll.
James Dean verholfen Filme wie "Jenseits von Eden" und "Denn sie wissen nicht was sie tun" zum grossen Erfolg. Sein cooler, rebellischer Stil und seine Frisur machten ihn zum Idol eines jeden Jugendlichen. Jedoch starb er bereits 1955 mit 24 Jahren bei einem Autounfall.
Für Sportfans war der damals 17-jährige Pelé der Superstar, er verhalf Brasilien bei der WM den 5:2 Sieg gegen Schweden.

Kinder verehrten Disney. Hier hat sich bis heute nicht sehr viel geändert, denn es werden noch heute solche Filme produziert. In dieser Zeit entstand auch das 1. Disneyland in Anaheim, Kalifornien.
Die beliebtesten Filme waren übrigens "Alice im Wunderland", "Peter Pan", "Susi und Strolch" und später auch noch "Dornröschen". Kinder die nicht die Möglichkeit des Fernsehens hatten, unterhielten sich mit Hörspielkassetten oder dem Rundfunk.

Um Musik zu hören benutze man Plattenspieler. Der tragbare Phonokoffer waren ebenfalls sehr modern. Später benutze man Tonbandgeräte, diese hatten eine längere Abspielzeit als Platten, zudem konnte man sie wiederbespielen.

Ausserdem entstanden viele Bowlinghallen, zuerst nur in Amerika bekannt, wurden sie schnell international beliebt.

Mode

Die Mode wurde durch Stoffe mit hohem Kunstfaseranteil bestimmt. Mädchen und junge Frauen trugen weite Röcke oder Hosen. Bei Schuhen griffen die Frauen zu hohen Absätzen, Stöckelschuhe waren ein "Muss". Die Ideen hatten niemand anderes als Coco Chanel und Christian Dior. Chanel führte das Korsett wieder ein und peppte alte Kleider auf. Dior erfand den "New Look"; auch bekannt als "Glockenblumen –Linie".

Männer schwärmten für Brillantine, man behandelte die Haare vor dem Kämmen mit dieser Pomade, so hielt die Frisur auch beim Roller, - oder Motorrad fahren. Übrigens mussten sie gepflegt und bartlos sein, dies galt als sehr schick. Ein wichtiger Bestandteil ihrer Kleidung waren die Strickjacken, - und Pullis, und Faltenhosen.

In den späteren 50er Jahren kamen dann die Jeans, sie wurden besonders von der jüngeren Generation getragen. Eine weiteres wichtiges Ereignis in der Modewelt war die Freizeitkleidung. Zuvor gab es diese nicht und die Menschen trugen egal ob bei der Arbeit oder zu Hause immer dieselbe Kleidung.


Freizeitgestaltung

Etwa in der Mitte der 50er Jahre hatten sich die meisten Länder von den Auswirkungen des 2.Weltkriegs erholt. Durch besser entwickelte Verfahren konnten Luxusartikel jetzt in Massenproduktion billiger hergestellt werden. Mehr Menschen als je zuvor konnten sich nützliche Geräte wie Staubsauger und Waschmaschinen leisten. So blieb ihnen mehr Zeit für kreative und sportliche Aktivitäten. Die Folge war, dass die Freizeitindustrie boomte. Da die Wirtschaftslage immer besser wurde, hatten die Menschen mehr Geld zum Ausgeben.

Der Markt wurde von neuen Erfindungen wie Illustrierten, Plattenspielern, Plastikspielsachen und ähnlichem überschwemmt. Kinder spielten nun nicht mehr mit den alten Puppen, sondern waren begeistert von den sogenannten Hoola-Hoop Reifen. Gleichzeitig wurde die wohl berühmteste Puppe der Welt erschaffen, die Rede ist von Barbie. Die erste Barbie gab es 1959 zu kaufen und wurde innerst kürzester Zeit zum Lieblingsspielzeug aller Mädchen. Die Jungen mochten Autos, Eisenbahnen und Weltraumfahrzeuge und später war "Action Man" das Idol eines jeden Knaben. Beide, "Barbie" und "Action Man" wurden jedes Jahr millionenfach verkauft, und sind bis heute in fast jedem Kinderzimmer anzutreffen.

Der Familienurlaub war auch eine ganz neue Erfahrung, zuvor hatten nur die wenigsten Familien genügend Geld um sich Ferien zu leisten, doch nun änderte sich das. Die meisten bevorzugten Campingplätze da sie sehr günstig waren. Die häufigsten Urlaubsziele waren die Mittelmeerküsten, also reiste man mit dem Auto oder der Bahn nach Italien, Frankreich und Spanien.

So neigen sich die 50er Jahre ihrem Ende, doch bis heute sind sie das Jahrzehnt das am meisten veränderte.
Inhalt
Das Referat handelt von den 50er Jahren, es ist etwa 10-12min lang. Hauptthema sind Mode, Lifestyle, Freizeit und Entertainment. Es hat weniger mit geschichtlichen Daten zu tun. (884 Wörter)
Hochgeladen
08.06.2005 von unbekannt
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 36 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.8/5 Punkte (36 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Das Leben in den 50er Jahren", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D4418-Das-Leben-der-50er-Jahre-Geschichtsreferat.php, Abgerufen 17.10.2017 11:30 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN: