Menu schließen

Referat: Deutsch Erörterung Leben auf dem Land

Alles zu ErörterungenLebt man auf dem Land, so hört man meist nur Vogelgezwitscher, das rauschen der Blätter oder auch spielende Kinder. Die Luft ist sauber und frei von Abgasen, da es kaum Verkehr gibt. Und genau deshalb entscheiden sich viele Menschen, aufs Land zu ziehen. Als ich noch klein war, hab ich auch auf dem Land gewohnt, ich konnte auf der Straße spielen ohne das die Gefahr bestand von einem Auto angefahren zu werden. Jedoch ist man auf dem Land ziemlich abgeschottet und ohne ein Auto auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen. Deshalb stellt sich mir die Frage welche Vor und Nachteile das Leben auf dem Land bietet.

Vorteile für das Leben auf dem Land

Lebt man auf dem Land, so entwickelt man eine engere Beziehung zur Natur.
Denn man ist mehr an der frischen Luft, geht mehr Spazieren und meist ist auch ein Wald in der nähe. Viele Menschen bevorzugen die Natur, da dies auch eine gute Möglichkeit für eine Tierhaltung von größeren Haustieren mit denen sie viel Zeit in der Natur verbringen können ist und so auch eine engere Bindung zur Natur entwickeln.
Ein Beispiel dafür ist meine Oma, sie lebt auf dem Land seit sie ein kleines Mädchen ist, denn sie geht gerne an der frischen Luft spazieren und liebt den Wald, welcher sich gleich vor ihrer Haustüre befindet. Als Kleines Mädchen ist sie gerne auf Bäume geklettert, hat trErdbeeren im heimischen Garten gepflückt und so die Natur von klein auf kennengelernt.
Daraus kann man schließen, dass Menschen welche auf dem Land leben eine engere Beziehung zur Natur entwickeln.

Hinzu kommt, das der Erholungswert auf dem Land wesentlich höher ist als in der Stadt.
Der Grund dafür liegt vor allem an der saubereren Luft, die durch die Abgas Verringerung wesentlich gesünder ist. Durch den wenigen Verkehr ist es viel ruhiger und auf dem Land herrscht weniger Hektik, da die Menschen nicht von der Arbeit oder wegen dem Verkehr gestresst sind.
Das dem so ist, lässt auch an meiner Oma beweisen, sie hat Jahre lang in der Stadt gelebt, durch den Stress und der schlechten Luft in der Stadt bekam sie Herz - Kreislauf Probleme. Ihr Arzt hat ihr dann empfohlen eine Kur auf dem Land zu machen und seit dem geht es ihr wesentlich besser. Sie hat sich entschieden auf das Land zu ziehen.
So zeigt sich, dass der Erholungswert auf dem Land wesentlich höher ist als in der Stadt.

Außerdem ist zu erwähnen das zwischenmenschliche Beziehungen auf dem Land wesentlich ausgeprägter sind als in der Stadt.
Man hat ein innigeres Verhältnis zu den Nachbarn. Man kennt sich untereinander und weiß auf wen man sich verlassen kann wenn man in einer Notlage steckt. Man lernt sich auf den Dorffesten kennen und organisiert Grillpartys in der Nachbarschaft.
Denn auf dem Land wird Nachbarschaftshilfe groß geschrieben, da man meist auch alle Nachbarn persönlich kennt, wird jedem geholfen falls er Hilfe benötigt. Meist ist man auch mit den Menschen in der Umgebung befreundet und man trifft sich am Nachmittag oder am Wochenende zum Grillabend.
Dies lässt sich auch an meiner Freundin beweisen, sie lebt auf einem kleinen Dorf und ihre Nachbarn sind sehr hilfsbereit, haben ihr schon beim Umzug und beim Umbau des Hauses geholfen. Dort passen die Nachbarn gerne auf die kleineren Kinder auf, sind immer da wenn man Probleme hat und es herrscht ein sehr freundschaftliches Klima unter den Bewohnern. Die Kinder spielen miteinander und lernen von klein auf was Nachbarschaftshilfe bedeutet und sind neuen Menschen sehr aufgeschlossen.So wird deutlich das auf dem Land die zwischenmenschlichen Beziehungen stark gefördert werden.

Hinzu kommt dass es auf dem Land größere und preisgünstigere Wohnungen oder Häuser gibt.
Dies ist auf die geringere Nachfrage und billigere Erstellungskosten als in Städten zurückzuführen. Weiterhin herrschen auf dem Land Einfamilienhäuser vor. Als Gründe dafür sind der günstigere Baugrund sowie die geringere Wohndichte zu nennen.
Ein Beispiel dafür wäre meine Freundin, ihre Eltern haben sich ein Haus in einem Dorf gekauft, da es deutlich billiger ist als sich ein Haus in der Stadt zu kaufen. Sie haben sehr viel Platz und einen Garten, welcher so nicht in der Stadt zu finden wäre.
Aus diesem Argument wird ersichtlich, dass es auf dem Land mehr Möglichkeiten gibt preisgünstig und gut zu wohnen.

Darüber hinaus ist zu erwähnen das die Kriminalitätsrate auf dem Land sehr gering ist.
Der Grund hierfür liegt oftmals an der geringeren Einwohnerdichte und vor allem gibt es weniger Gelegenheit für Kriminalität. In ein Juweliergeschäft kannst du nur in der Stadt einbrechen, weil es auf dem Land kein Juweliergeschäft gibt. D.h. die Juweliereinbruchskriminalität ist auf dem Land Null, und 100% in der Stadt. Ein weiterer Grund dafür wäre, man kennst sich, ist nicht anonym und hat einander mehr im Blick. Es fällt sofort auf, wenn jemand Fremdes sich an Autos oder Häusern zu schaffen macht.
Als Beleg dafür kann man meine Oma nennen, sie lebt seit Jahren auf dem Land und es es gab bisher nur selten Diebstähle, diese wurden dann auch sehr schnell aufgeklärt da man sich kennt und ein Diebstahl nicht lange geheim bleiben kann und der Täter sehr schnell entlarvt wird, da sich die Nachbarn untereinander sehr gut kennen.
Dieses Argument beweist dass die Kriminalitätsrate auf dem Land sehr gering ist.

II. Nachteile auf dem Land

Lebt man auf dem Land hat man oft sehr weite Wege zur Arbeit oder zur Schule.
Der Grund dafür liegt oftmals darin, dass sich die Arbeitsplätze in den Industriezentren befinden, fern vom Land, in den Ballungsräumen.
Darüber hinaus ist auch die Fahrt zu den weiterführenden Schulen von kleinen Orten oder Dörfern aus aufwendiger. Schüler müssen längere Wege und teils hohe Fahrtkosten in Kauf nehmen, um an die Schule ihrer Wahl zu gelangen. Besonders deutlich zeigt sich dies an meiner Tante, sie lebt in einem kleinen Dorf, jeden Tag muss sie um halb sechs aufstehen damit sie genug Zeit hat, um zu ihrer Arbeitsstelle zu fahren. Denn diese befindet sich fernab ihres Dorfes. Daraus kann man schließen, dass man oft sehr weite Wege zur Arbeit oder zur Schule hinter sich legen muss um dort hin zu gelangen.
Auf dem Land gibt es kaum bis keine öffentlichen Verkehrsmittel. Denn auf dem Land gibt es zu wenig Bewohner um eine größere Taktdichte zu finanzieren. Würden öfter Busse fahren, würden weniger mitfahren, da die Mitfahrer auf die Mehrzahl der Busse verteilt werden würde, dies würde sich jedoch nicht lohnen und kostet nur Unmengen an Geld.Denn Des Öfteren ist es zum Beispiel so, dass, wenn gerade Ferien, Wochenende oder Feiertage sind, gar kein Bus fährt und man auf ein teures Taxi oder auf eine Fahrgemeinschaft umsteigen muss. Dies ist ein großes Defizit für Leute, die zur Arbeit müssen, aber kein Auto haben und sich darauf verlassen müssen, dass Busse regelmäßig und in kurzen Abständen fahren. Auch wenn die Freunde außerhalb wohnen, kann man nicht mal eben dahin fahren und sich treffen sondern man muss sich vorher überlegen wann genau man fahren möchte, um das auf die Fahrzeiten abzustimmen. Dieses Argument beweist, dass es auf dem Land kaum bis keine öffentlich Verkehrsmittel vorhanden sind.
Lebt man auf dem Land so hat man kaum Anonymität. Denn auf dem Land kennt jeder jeden, und man hat kaum noch Privatsphäre. Denn der private Bereich einer Familie ist für viele einsehbar, dies führt schließlich dazu, dass nach gewisser Zeit jeder in der Nachbarschaft weiß, was in der Familie so abläuft und ob es Probleme gibt. Untereinander wird über die Familienleben der Dorfbewohner und deren finanzielle Verhältnisse gesprochen und geläsgtert. Dass dem so ist lässt sich auch an meinen alten Nachbarn belegen, welche ich hatte als ich noch auf dem Land gelebt habe. Sie wussten immer über den neusten Dorfklatsch Bescheid und haben immer alles gleich weiter erzählt, hatte ein Ehepaar Streit wusste es bald die ganze Straße und dann auch das ganze Dorf. Hat jemand etwas angestellt, wusste dies ebenfalls bald das ganze Dorf, da sich die Klatschdamen immer zusammen taten und sich gegenseitig den neusten tratsch erzählten. So wird klar, lebt man auf dem Land hat man kaum Anonymität, da sich jeder kennt und viel geredet wird um das Leben auf dem Land etwas spannender zu machen.
Es ist auch an das nicht vorhandene kulturelle Angebot zu denken. So sind keine oder nur sehr selten Theater- und Konzertbesuche möglich. Auch Bibliotheken und Museen, wie man sie in Städten kennt, sind auf Dörfern kaum vorhanden, ebenso wie Volkshochschulangebote. Des weiteren sind die Möglichkeiten für Sport und Vereine begrenzt. Es gibt nur wenige Tennisplätze. Dass Hallen- wie auch Freibäder sehr selten sind und es größtenteils keine andere Vereine gibt, ist ein zusätzlicher Beweis für die wenigen Freizeitmöglichkeiten in ländlichen Gebieten. Besonders deutlich zeigt sich dies an den verschiedenen Dörfen in Würzburg und Umgebung, dort gibt es meist nur einen Jugenttreff oder ähnliches, jedoch keine Theater, Museen oder ein Kino. Möchte man etwas unternehmen muss man in eine größere Ortschaft fahren welches ein größeres Angebot hat. Aus diesem Argumet wird ersichtlich, wenn man auf dem Land lebt man nicht erwarten kann ein großes Angebot an Ablenkung etc. zu bekommen.
Auf dem Land gibt es kaum bis keine Infrastruktur.Der Grund hierfür liegt darin, das es auf dem Land einerseits die medizinische Versorgung schlechter ist, da es keine Krankenhäuser und keine Fachärzte gibt. Diese befinden sich eher an zentralen Orten, also hauptsächlich in größeren Städten. Auch Kliniken gibt es oft nur an Universitäten, die auf Dörfern jedoch nicht vorhanden sind. Apotheken sind auf dem Land ebenfalls schwer zu finden. Der Grund dafür ist, dass diese an kleinen Orten wenig rentabel sind. Auf dem Land sind die Berufs- und Bildungsaussichten auch deutlich schlechter als in größeren Ortschaften. So gibt es in der Regel auf dem Land sowohl weniger Job- als auch weniger Weiterbildungsmöglichkeiten, wie Universitäten, Hochschulen oder Schulen. Das bedeutet letztendlich, dass wenn man zur Arbeit oder zur Schule fahren möchte, man lange Wege in kauf nehmen muss. Wenn eine Freundin von mir zum Arzt oder in die Schule fahren möchte, muss sie mindestens eine dreiviertel Stunde mit dem Bus in die nächst größere Ortschaft fahren. So wird deutlich, dass es auf dem Land kaum eine Infrastruktur gibt.

Für mich persönlich wäre das Leben auf dem Land nichts, denn es gibt kaum öffentliche Verkehrsmittel und man kann nicht einfach schnell um die Ecke um Einkaufen zu gehen. Ich müsste sehr lange mit dem Bus oder dem Zug zur Schule fahren und am morgen sehr früh aufstehen. Und dass meine Nachbarn über alles Bescheid wissen würden, fände ich nicht sehr angenehm.
Inhalt
Erörterung:

Das Leben auf dem Land hat seine Vorteile, jedoch auch seine Nachteile
Sammlung von Pro und Contra - Argumenten (1880 Wörter)
Hochgeladen
23.03.2013 von Neni
Optionen
Referat herunterladen: PDFPDF, Download als PDFPDF
  • Bewertung 3.9 von 5 auf Basis von 16 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.9/5 Punkte (16 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Deutsch Erörterung Leben auf dem Land", https://e-hausaufgaben.de/Referate/D10695-Deutsch-Eroerterung-Leben-auf-dem-Land.php, Abgerufen 18.10.2017 23:58 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als PDFPDF
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Erörterung Text
    Hallo! Ich möchte Erörterungen üben aber ich brauche dafür nicht nur fertige Erörterungen sondern auch die Texte dazu. Wo finde ..
  • Erörterung Klassenfahrt 1o Klasse Ja oder Nein ?
    Könnt Ihr mir bite helfen bei den Erörterungen also halt eine Erörterung da drüber schreiben weil ich das net so gut kann und ..
  • textuelle Erörterung eines Essays
    Howdy Leute, habe ein Problem in meine Erörterung zu finden. Und zwar muss ich bis übermorgen eine Erörterung über das Essay..
  • Erörterung
    hallo liebe leute ich schreibe am dienstag ne deutschklausur und habe nun ein paar fragen: unser thema sind text (un)..
  • textgebundene Erörterung
    Hallo zusammen, morgen schreibe ich eine 2 stündige Klassenarbeit im Fach Deutsch.Wir sollen eine textgebundene Erörterung ..
  • mehr ...