Menu schließen

Zusammenfassung von Woyzeck (Georg Büchner)

Alles zu Georg Büchner  - Woyzeck

Georg Büchner: Woyzeck


  • Zum Autor (Biographie)
  • Inhaltsangabe
  • Personenkonstellation
  • Aufbau /Historischer Hintergrund
  • Themen und Motive
  • Epochenmerkmale (Vormärz)
  • ___________________________________________________________

    Biographie


    * 17.10.1813 in Goddelau bei Darmstadt
    + 19.02.1837 in Zürich
    - gutbürgerliches Elternhaus
    - besucht humanistisches Gymnasium, frühes Interesse an politischen und sozialen Verhältnissen
    - studiert Medizin, gründet in Gießen 1834 Gesellschaft für Menschenrechte
    - setzte sich sein ganzes leben für Arme und Entrechtete ein, konnte das soziale Ungleichgewicht nicht ertragen
    - erkrankt 1837 an Typhus und stirbt daran

    -> 1834: Der Hessische Landbote "Friede den Hütten, Krieg den Palästen!"
    -> musste wegen Flugschriften kurzfristig nach Straßburg fliehen
    -> seine Werke sind radikal (Ausdruck und Umsetzung)

    ---> sozialkritisch, psychoanalytisch, aber auch naturalistisch und symbolistisch

    -> Büchner eröffnete mit seinen Werken neue Wege (zeigt "entmenschlichte Welt" und soziale Anklage)

    -> zeigt mit Woyzeck, wohin der absolute Materialismus die Menschen führt

    Inhaltsangabe


    Woyzeck, die Hauptfigur des Dramas, ist als Offiziersbursche und Barbier ein Vertreter der niedersten Gesellschaftsschicht. Er gehört zu der armen Bevölkerungsschicht, hetzt sich ab, um etwas Geld für seine Geliebte Marie und das Kind zu sparen. Für wenige Groschen stellt er sich für die unsinnigsten medizinischen Versuche des Doktors zur Verfügung. Von seinem Vorgesetzten wird er wie eine Sache behandelt.
    Marie liebt er mit der ganzen Kraft seines Herzens. Als er merkt, dass sie ihn mit dem Tambourmajor betrügt und er nichts dagegen tun kann, kauft er ein Messer und ersticht sie in einem rasenden Anfall. Bei dem Versuch, die Tatwaffe zu beseitigen, wird er erwischt und verhaftet.

    Personenkonstellation


    Grafik siehe bitte Datei.

    Aufbau


    -> existiert nur als Fragment in 4 verschiedenen Fassungen

    Historischer Hintergrund


    -> Idee zu Woyzeck aus realem Fall (1821)

    ---> Johann Christian Woyzeck stammt aus ärmlichen Verhältnissen, hat keinen Erfolg und eine außereheliche Beziehung mit einer Witwe; es kommt zu Eifersuchtsszenen, als diese den Kontakt zu Stadtsoldaten nicht aufgeben will, Woyzeck misshandelt sie und wird unter Arrest gestellt; wenige Monate später ersticht er seine Geliebte
    -> wird zum Tode verurteilt, obwohl Verdacht auf geistige Verwirrung besteht
    -> Büchner interessiert besonders die psychosoziale Determiniertheit des Mannes und gestaltete dementsprechend "seinen" Woyzeck

    Themen und Motive


    -> Sterntaler-Märchen (wird hier in negativer Form erzählt)
    -> Eifersucht
    -> Untreue
    -> Individuum als Opfer der Gesellschaft (psychosoziale Determiniertheit)
    -> Mordmotiv
    -> Schuldfrage
    -> materielle und seelische Armut (-> Wahnsinn)

    Epochenmerkmale


    • Vormärz

    -> Anliegen: grundlegende Änderung der Gesellschaftsordnung, mehr Mitspracherecht der Bevölkerung

    ---> politisches Vorbild: Französische Revolution

    -> Vormärz ist geprägt durch Karlsbader Beschlüsse (Zensur aller Schriften unter 20 Druckbogen; Grund: Angst vor Rebellion)
    -> deshalb Reisebeschreibungen (Naturschilderungen) als neue literarische Gattung

    -> weitere literarische Gattungen: Romane, Novellen, Erzählungen, Dorfgeschichten

    -> Junges Deutschland: literarische Bewegung von jungen Menschen, die sich innerhalb des Vormärz gegen unpolitische Literatur wandten

    ---> Kampf für soziale Gerechtigkeit, Meinungsfreiheit und Demokratie, Emanzipation der Frau

    - Vertreter: Heinrich Heine, Georg Herwegh, Börne, Laube, Gutzkow und auch Georg Büchner (gehörte nicht zum Jungen Deutschland)

    "Alles, was Georg Büchner unternahm, tat er aus Leidenschaft und gab vor, er tue es, um Geld zu verdienen, was er auch verdienen musste, da er sich seit 1835 darauf vorbereitete, in die Schweiz zu emigrieren."

    Friedrich Dürrenmatt: »Georg Büchner und der Satz vom Grunde«. Rede zur
    Verleihung des Georg-Büchner-Preises 1986
    Inhalt
    Zusammenfassung von Büchners Werk "Woyzeck" mit Informationen zum Autor, Inhaltsangabe, Personenkonstellation, Themen und Motive und Epochenmerkmalen. (479 Wörter)
    Hochgeladen
    17.05.2008 von Evy89
    Optionen
    Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
    • Bewertung 3.8 von 5 auf Basis von 11 Stimmen
    • 1
    • 2
    • 3
    • 4
    • 5
    3.8/5 Punkte (11 Votes)



    Seite drucken | Melden
    Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

    Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Zusammenfassung von Woyzeck (Georg Büchner)", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D5804-Hausaufgabe-Deutsch-Zusammenfassung-von-Woyzeck-Georg-Buechner.php, Abgerufen 20.10.2019 20:51 Uhr

    Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
    Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
    ÄHNLICHE DOKUMENTE:
    PASSENDE FRAGEN:
    • das letzte werk von georg büchner
      wisst ihr warum georg büchner auf die idee gekommen ist woyzeck zu schreiben? also wodurch das entstanden ist und hat das was ..
    • Woyzeck
      Hallöchen bräuchte ein wenig Hilfe....und zwar geht es um das Drama Woyzeck Vvon Georg Büchner.... ---> Ist Woyzeck für seine..
    • Erläuterung Woyzeck und Georg Büchner an die Familie
      Ich muss die im Brief von Georg Büchner an die Familie beschrieben Position ("Ich verachte Niemanden, am wenigsten wegen seines ..
    • Georg Büchner
      Hallo ihr Lieben :-) Ich habe ein Problem! Nächste Woche muss ich in meinem Deutsch-LK eine Präsentation über Georg Büchner ..
    • woyzeck von georg büchner
      hat das schon wer gelesen? brauch charackteristik von hauptmann und woyzeck... vll will die mir ja jemand geben^^
    • mehr ...