Menu schließen

Deutsch-Klausur über das Gesellschaftsbild in Woyzeck von Georg Büchner

Alles zu Georg Büchner  - WoyzeckAufgabe:
Der Mensch Woyzeck – zeigen Sie an zwei Szenen aus G. Büchners "Woyzeck" wie mit dem Menschen umgegangen wird. Wählen Sie dazu zwei Szenen aus, an denen Sie dies beispielhaft erläutern können.
Welches Bild der Gesellschaft seiner Zeit vermittelt Büchner damit?

(Zitate aus Klett-Ausgabe)

Woyzeck (im Folgenden W.) ist der Mensch, auf dem alle "herumtrampeln". Er wird ausgenutzt, jedoch nie als richtiger Mensch, zeitweise sogar nur als "Subject Woyzeck" (S. 14, Z. 10) angesehen.

Beispielhaft für die Stellung Woyzecks sind 2 Szenen, die ich im Folgenden erläutern werde.

(1) Szene 5 – Der Hauptmann / Woyzeck


In dieser Szene rasiert Woyzeck den Hauptmann (seinen Vorgesetzten). W. ist für den Hauptmann nur ein Mensch unter vielen Menschen, sie sind auf Distanz zueinander. Somit wird W. zum anonymen Etwas (für den Hauptmann). Da W. dem Hauptmann unterlegen ist, redet dieser auch dementsprechend herablassend mit Woyzeck: "Langsam, Woyzeck, langsam; ein’s nach dem andern. Er macht mir ganz schwindlich." (S. 9 , Z. 18 f)
"Er", W. , wird von dem Hauptmann nur als Bediensteter, jedoch nicht als Mensch mit Gefühle, Würde und Tugend angesehen: " (...) Er hat keine Moral!" (S. 10, Z. 14); "Woyzeck Er hat keine Tugend, er ist kein tugendhafter Mensch." (S. 10 , Z. 33f)

Doch auch W. selbst tut zu Beginn der Szene nichts gegen die Unterdrückung, die von dem Hauptmann ausgeht.
Auf all das, was der Hauptmann sagt, antwortet W. mit: "Ja wohl, Herr Hauptmann." (S. 9, Z. 26, Z. 37; S. 10, Z. 10).
Erst in dem Moment, als der Hauptmann W. auf sein uneheliches Kind anspricht, versucht W. aus der Unterdrückung durch den Hauptmann "auszubrechen" und antwortet mit mehr als nur ‚Ja wohl, Herr Hauptmann’: "Herr Hauptmann, der liebe Gott wird den armen Wurm nicht drum ansehn, ob das Amen drüber gesagt ist, eh’ er gemacht wurde." (S. 10, Z. 20 ff)

Doch prompt blockt der Hauptmann ab, er scheint es nicht einzusehen, dass ein ihm unterdrückter Soldat ihm Paroli bietet: "Was sagt er da? Was für n’e kuriose Antwort? Er macht mich ganz confus mit seiner Antwort. Wenn ich sag: Er, so mein ich Ihn, Ihn." (S. 10, Z. 24ff)
Weiter in der Szene wird immer und immer wieder deutlich, dass W. der ewig Unterdrückte ist; der Hauptmann sich immer im Recht sieht, W. nie recht hat:
"Gut, Woyzeck. Du bist ein guter Mensch, ein guter Mensch. Aber du denkst zuviel, das zehrt, du siehst immer so verhetzt aus." (S. 11, Z. 12ff)

Im Laufe der gesamten Szene wird sehr gut dargestellt, wie Woyzeck gnadenlos von dem Hauptmann unterdrückt wird, dieser ihn nur als unmoralischen, nicht tugendhaften Menschen dargestellt, der auf keinen Fall ein Widerwort geben darf.

(2) Szene 8 "Beim Doctor" – Woyzeck / der Doctor


In dieser Szene finden wir W., wie er beim Doctor ist. Dieser benutzt ihn als Versuchsobjekt, um zu schauen, ob eine reine Erbsenernährung Wirkung auf den Mensch und seine Psyche hat.
Der Doctor redet –wie der Hauptmann- distanziert zu W.. Der Doctor redet W. mit "Er" an. Doch im Gegensatz zum Hauptmann ist W. für den Doctor nur das "Subject Woyzeck", "ein interessanter casus" (beide von S. 14, Z. 10)

Hier schwindet jegliche Menschlichkeit W., er wird zum Versuchsobjekt ohne Würde, Rechte oder Tugend. W. ist schlichtweg ein Etwas, das dem Doctor bei seinen Versuchen "hilft".

Für den Doctor ist W. gleichzustellen mit einem Hund: "(...) Er hat auf die Straß gepisst, an die Wand gepisst wie ein Hund." (S. 12, Z. 27f)
Der Doctor, ein skrupelloser, menschenverachtender, arroganter Mediziner, beutet W. –der durch den Doctor (und andere Faktoren) an geistiger Verwirrtheit und Wahnvorstellungen leidet – aus, gibt ihm "zwei Groschen täglich." (S. 12, Z. 29)

Dem Doctor scheint dies für W. Bemühungen genug zu sein, doch W. selbst kann sich mit diesem Hungerlohn nicht aus seiner Misere retten. Das gesamte Geld, das er bekommt, gibt er Marie (, welche der einzige Lebenssinn für W. ist), behält nichts für sich.
Als W. den Doctor auf seine Wahnvorstellungen aufmerksam macht, blockt dieser (ähnlich wie der Hauptmann) ab, erklärt W. für verrückt:
"Herr Doctor, haben Sie schon was von der doppelten Natur gesehn? Wenn die Sonn in Mittag steht und es ist als ging die Welt in Feuer auf hat schon eine fürchterliche Stimme zu mir geredt!" (S. 13, Z. 29ff)
-
"Doctor: Woyzeck, Er hat eine aberratio." (S. 13, Z. 33)

Anstatt dass der Doctor auf W. eingeht, ihm hilft, seine aberratio zu "verhindern", freut er sich darüber:
"Woyzeck, Er hat die schönste aberratio mentalis partialis, (...)." (S. 13/14, Z. 38ff)
Er gibt Woyzeck sogar noch eine Zulage für seine geistige Verwirrung.

Deutlich wird auch in dieser Szene, dass Woyzeck nicht ernst genommen und als "voller" Mensch angesehen wird, sondern nur als einfacher, mittelloser Proletarier bzw. Versuchskaninchen (also würdeloser Gegenstand) eines verrückten Professors.

Der Mensch Woyzeck ist somit viel mehr ein Behandelter als ein Handelnder. Er ist das Opfer der 2-Klassen-Gesellschaft.

Büchner vermittelt das Bild der 2-Klassen-Gesellschaft, welches er durch das Verhalten des Hauptmannes und des Doctors auf der einen, und Woyzeck auf der anderen Seite personifiziert.
Es gibt also die Proletarier, die "Armen Leut", welche ständig unterdrückt werden und keiner wirklich etwas mit ihnen zu tun haben will, denen gegenüber stehen die Bourgeoisie, die Reichen, die die Proletarier unterdrücken.
Büchner hat das Problem der Gesellschaft seiner Zeit realisiert und versuchte dies in seinen Werken deutlich bzw. klarzumachen.


13 Punkte (1-)
Inhalt
Woyzeck als Opfer der Gesellschaft
Der Mensch Woyzeck - zeigen Sie an zwei Szenen aus G. Büchners "Woyzeck" wie mit dem Menschen umgegangen wird. Wählen sie dazu zwei Szenen aus, an denen Sie dies beispielhaft erläutern können. Welches Bild der Gesellschaft seiner Zeit vermittelt Büchner damit? (894 Wörter)
Hochgeladen
21.06.2004 von unbekannt
Optionen
Klausur herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 74 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (74 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Deutsch-Klausur über das Gesellschaftsbild in Woyzeck von Georg Büchner", https://e-hausaufgaben.de/Klausuren/D2861-Buechner-Georg-Woyzeck-Gesellschaftsbild.php, Abgerufen 23.08.2019 02:57 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • das letzte werk von georg büchner
    wisst ihr warum georg büchner auf die idee gekommen ist woyzeck zu schreiben? also wodurch das entstanden ist und hat das was ..
  • Woyzeck
    Hallöchen bräuchte ein wenig Hilfe....und zwar geht es um das Drama Woyzeck Vvon Georg Büchner.... ---> Ist Woyzeck für seine..
  • Erläuterung Woyzeck und Georg Büchner an die Familie
    Ich muss die im Brief von Georg Büchner an die Familie beschrieben Position ("Ich verachte Niemanden, am wenigsten wegen seines ..
  • Georg Büchner
    Hallo ihr Lieben :-) Ich habe ein Problem! Nächste Woche muss ich in meinem Deutsch-LK eine Präsentation über Georg Büchner ..
  • woyzeck von georg büchner
    hat das schon wer gelesen? brauch charackteristik von hauptmann und woyzeck... vll will die mir ja jemand geben^^
  • mehr ...