Menu schließen

Aufbau einer Tragödie (ab 5.Jh.v.Chr.)

Alles zu Antike (ca. bis 600 n. Chr.)

Die Formelemente der entwickelten Tragödie ab dem 5. Jahrhundert v. Christi



1. der Prolog (1-2 Schauspieler)

2. das Parados (Einzugslied des Chores, Chor besingt lyrische Stimmung)

3. erstes Epeisodion = Auftritt von 1-2 Schauspielern
typisch: lange Figurenreden (Rhesis/Rheseis) wechseln ab mit schnellem Wortwechsel (Stichomythie)

4. erstes Standlied des Chores = das erste Stasimon (Pl.: Stasima)

5. erneutes Epeisodion mit Bericht-Rede und Redekampf (Stichomythie) und Abgang des Sprechers

6. Stasimon des Chores zum Höhepunkt des Stückes -> Untergang des Helden bahnt sich an

7. das Kommos des Chores (Klagelied des Chores)

8. Wechselgesang von Sprechpartien und Chorgesang (Pathosszene mit Botenbericht mit weiterer Schreckensnachricht)

9. Kommos des Chores

10. das Exodos des Chores (Auszugslied des Chores)

Inhalt
Prolog, Parados, Epeisodion, Sz'tasimon,... (104 Wörter)
Hochgeladen
29.06.2002 von unbekannt
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.2 von 5 auf Basis von 23 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.2/5 Punkte (23 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Aufbau einer Tragödie (ab 5.Jh.v.Chr.)", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D2724-Klausur-Tragoedie-Tragoedien.php, Abgerufen 13.11.2019 03:17 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: