Menu schließen

Handout zu Inflation 1923

Alles zu Wirtschaftskrise

Die Inflation von 1923 - Deutschland in Schulden


Einführung

-Inflation: Geldentwertung
-Entwertung des Geldes steht im Zusammenhang mit Geldmengenwachstum in den Wirtschaftskreisläufen
-Deutsche Inflation von 1914 bis Nov. 1923: eine der radikalsten Geldentwertungen

Ursachen

-Beginn 1.Weltkrieg: Deutschland hatte hohe Rüstungskosten
-Höhere Steuereinnahmen reichten nicht aus
-"Leihen" von den Bürgern zur Finanzierung des Krieges
-Diese "Kriegsanleihen" sollten mit Zinsen zurückgezahlt werden
-Durch die Schulden ließ man Papiergeld in Milliardenhöhe drucken

Verlauf

-bereits nach Kriegsende 1918 Wert der Mark halbiert
-steigende Staatsverschuldung, Sozialleistungen, Entschädigungen und Wirtschaftsumstellung auf Frieden schwächten den ohnehin schon schlechten Staatshaushalt weiter
-1922: Mord an Regierungsmitglied Walter Rathenau erschüttert Vertrauen in deutsche Stabilität → rapider Wertverlust der DM
-Reparationszahlungen, Entschädigungen und der Ruhrkampf führten zu steigender Staatsverschuldung und weiter fallendem Geldwert
→ mehr Gelddruck, jedoch kaum Waren
→ Preise stiegen und Geld verlor weiter an Wert
-Höhepunkt im November 1923 (höchster Geldscheinwert 1 Billion Mark)

Lösung

- im Oktober 1923 Einrichtung der deutschen Rentenbank
- ab 15. November 1923: Ausgabe der Rentenmark als zweite Währung (1RM= 1 Billion Papiermark)
- der Geldumlauf der neuen Währung wird streng kontrolliert und eingeschränkt
- Regierung beschließt drastische Sparmaßnahmen und Steuererhöhungen
- Rentenmark bleibt während der nächsten Monate stabil und führt zu einer Normalisierung des Wirtschaftslebens
- am 30. August wird die RM als Währung von der Reichsmark abgelöst

Zeit danach und Folgen der Inflation:

für Bevölkerung:
-Gewinner: Schuldner, Besitzer von Sachvermögen und Spekulanten
(Schulden lösen sich in fast nichts auf)
-Verlierer: Menschen mit solidem Einkommen (Arbeitsnehmer) und Sparer, also einfache Leute (Arbeiter) und der Mittelstand (Beamten, Ärzte), welche erhebliche Teile ihrer Spareinlagen verloren

für Staat:
-Staat schien Gewinner zu sein
-Kriegsschulden waren fast nichts mehr wert (am 15.11.19 waren die 154mrd Mark nur noch 15,4 Pfennig von 1913 wert)
=>wurden 1925 aber wieder auf 4,8mrd Mark erhöht
-auch anders Schulden leicht zurückzuzahlen
-aber Bevölkerung verlor Vertrauen in die Parteien und den Staat als Allgemeinen

Zeit danach:
-Reichsmark wurde 1924 neben der Rentenmark eingeführt
(löste sie später ab)
-Alliierte halfen Deutschland die neuen Währungen zu stabilisieren
Unsere Quellen:
http://infokrieg-kassel.org/wp-content/uploads/2011/12/XI8.gif
http://www.dhm.de/lemo/html/weimar/innenpolitik/inflation/
http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Deutsche_Inflation_1914_bis_1923.html
Gespräche mit Unseren Eltern Und G roßeltern
Inhalt
Dies ist ein Handout zum Vortrag über die Inflation 1923.
Es enthält eine übersichtliche Grafik und die wichtigsten Stichpunkte. (381 Wörter)
Hochgeladen
11.01.2016 von wisdom
Optionen
Hausaufgabe inkl. 1 Abbildungen herunterladen: Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 4 von 5 auf Basis von 6 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4/5 Punkte (6 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Geschichte-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Handout zu Inflation 1923", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D11808-Handout-zu-Inflation-1923.php, Abgerufen 18.09.2019 01:31 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: