Menu schließen

Ionen - der Versuch es leicht zu erklären

Alles zu Ionen

Ionen


Die Ladung eines Elektrons ist die kleinste bekannte Ladungsmenge. Man bezeichnet sie als Elementarladung (e). Die Ladung eines Ions entspricht jeweils dem einfachen oder dem mehrfachen Betrag einer Elementarladung. Man sagt: Ionen sind einfach oder mehrfach elektrisch geladen. Positiv geladene Ionen heißen Kationen, negativ geladene Ionen bezeichnet man als Anionen.
Ob Ionen einfach oder mehrfach geladen sind, lässt sich bei den Elementen der Hauptgruppen von ihrer Stellung im Periodensystem ablesen. So sind die Ionen oder Alkalimetalle (1. Hauptgruppe) stets einfach positiv geladen: Lithium-Ion (Li+), Natrium-Ion (Na+) und Kalium-Ion (K+). Die Ionen der Erdkalimetalle (2. Hauptgruppe) tragen eine zweifach positive Ladung: Calcium-Ionen (Ca2+) und Magnesium-Ionen (Mg2+). Aluminium, welches in der dritten Hauptgruppe steht, bildet dreifach positiv geladene Aluminium-Ionen (Al3+).
Auch bei den Ionen der Nichtmetalle gibt es einen Zusammenhang zwischen ihrer Ladungszahl und ihrer Stellung im Periodensystem der Elemente. Die Ionen der Halogene (7. Hauptgruppe), die Halogenid-Ionen, sind stets einfach negativ geladen: F- (Fluorid-Ion), Cl- (Chlorid-Ion), Br- (Bromid-Ion) und I- (Iodid-Ion). Die zweifach negativ geladenen Ionen des Sauerstoffs (6. Hauptgruppe) heißen Oxid-Ion (O2-), die des Schwefels heißen Sulfid-Ionen (S2-). Vom Stickstoff (5. Hauptgruppe) kennt man das dreifach negativ geladene Nitrid-Ion (N3-). Die Elemente der (8. Hauptgruppe (Edelgase) bilden keine Ionen.
Stoffe die aus Ionen aufgebaut sind, sind elektrisch neutral. Sie enthalten stets gleich viele positive und negative Ladungen. So besteht Natriumchlorid (NaCl) aus einfach positiv geladenen Natrium-Ionen und einfach negativ Chlorid-Ionen im Anzahlverhältnis 1:1: Magnesiumchlorid (MgCl2) enthält doppelt so viele einfach negativ geladene Chlorid-Ionen wie einfach positiv geladene Magnesium-Ionen. Im Aluminiumchlorid (AlCl3) kommt ein dreifach positiv geladenes Aluminium-Ion (Al3+) auf drei Chlorid-Ionen.
Als kleiner Merksatz bzw. als sehr grobe Zusammenfassung gilt: Schmelzen und wässerige Lösungen von Salzen leiten den elektrischen Strom. Sie enthalten positiv geladene Kation und negativ geladene Anionen.
Inhalt
Ich hab mal versucht, Ionen leicht zusammenzufassen und sie zu erklären ;) (294 Wörter)
Hochgeladen
24.08.2015 von LeventAg
Optionen
Hausaufgabe herunterladen: Download als DOCXDOCX
  • Bewertung 3.4 von 5 auf Basis von 9 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3.4/5 Punkte (9 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Chemie-Experten stellen:

1 weitere Dokumente zum Thema "Ionen"
835 Diskussionen zum Thema im Forum
Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Ionen - der Versuch es leicht zu erklären", https://e-hausaufgaben.de/Hausaufgaben/D11790-Ionen-der-Versuch-es-leicht-zu-erklaeren.php, Abgerufen 11.12.2019 13:00 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: Download als DOCXDOCX
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN:
  • Bleiakkumulator
    Das hab ich eben im Internet gefunden: Aufladen: Am Pluspol herrscht Elektronenmangel. Daher läuft dort eine Reaktion ab, ..
  • Ionen
    Kann mirm vllt. jemand erklären wie man bei einer dissoziation die ionen anzahl rausfinden kann? Z.b. bei Phosphorsäure> H2Co3..
  • chloridionen und silbernitrat
    alsoo o.o folgendes problem: ich muss ein protokoll schreiben über einen versuch und krieg die ausewrtung nicht hin. also im ..
  • Ionen
    Wie entstehen die Ionen? und... Wie binden sich die Ionen? Kann mir das vielleicht einer erläutern... Ich danke schon mal in ..
  • Bleiakkumulator
    Hi, ich muss gerade einen Vortrag über den Bleiakkumulator vorbereiten. Aber bei den Reaktionsgleichungen hab ich irgendwie noch..
  • mehr ...