Menu schließen

Facharbeit: Umfrage: Was tun Jugendliche für Politik?

Alles zu Aufsätze, Essays, Kommentare, Beschreibungen

46. Wettbewerb


des Landtags von
Baden-Württemberg
zur Förderung der
politischen Bildung
Umfrage (2)
„Was tun Jugendliche für Demokratie?“
Verfasser: Colin Nitzpon
Kaspar-Koler-Weg 5
88348 Bad Saulgau

Inhalt
I. Einleitung………............................................................................................. S. 1
II. Was ist Demokratie?...................................................................................... S. 1
III. Jugendliche und Demokratie………………………………………………….... S. 2
III.1 Was ist Demokratie für Jugendliche?.................................................... S. 2
III.2 Was halten Jugendliche von der derzeitigen Demokratie?................... S. 3
III.3 Jugendliche & Wahlen……………………………………………………... S. 4
III.4 Jugendliche & politische / demokratische Aufgaben…………………… S. 5
IV. Fazit…………………………………………………………………………………. S. 6

I. Einleitung
Dass Demokratie wichtig ist, daran hat wohl kaum jemand Zweifel. Aber ein Baum, der Schatten spendet geht ein, wenn man ihn nicht gießt. Und so braucht auch die Demokratie Unterstützung, damit sie weiter existieren kann.
Deshalb befasse ich mich im Folgenden mit der Frage, was Jugendliche für die Demokratie tun. Um diese Frage zu beantworten habe ich 40 Jugendliche mit verschiedenem Alter und verschiedenen Interessen befragt, was sie denn für Demokratie tun.
Die Auswertung dieser Fragen wird Hauptbestandteil des Aufsatzes sein.

II. Was ist Demokratie?
Die Demokratie (griechisch für Volksherrschaft) ist die „Lebens- und Staatsform, die von der Gleichheit und Freiheit aller Bürger ausgeht und daraus die Forderung ableitet, dass nach dem Willen des Volkes regiert werde; (…).“ 1
„Die D. [Demokratie] (…) wird durch das Vorhandensein von einer Verfassung gekennzeichnet, die auf der Verteilung der 3 Hauptaufgaben staatl. Machtausübung ((…) Legislative, (…) Exekutive, (…) Judikative) auf voneinander unabhängigen Organen beruht (Gewaltenteilung), die die Grundrechte gewährleistet und das allg., gleiche, freie und geheime [allgemeine?] Wahlrecht sichert.“ 2
1 Der Brockhaus in einem Band. Mannheim: F.A. Brockhaus GmbH, 1996, 7. Auflage, S. 182.
2 Der Brockhaus in einem Band. Mannheim: F.A. Brockhaus GmbH, 1996, 7. Auflage, S. 182.
III. Jugendliche & Demokratie
III.1 Was ist Demokratie für Jugendliche? (Fragen 1, 3, 12, 13)
Alle der 40 befragten Jugendlichen waren sich einig, dass Demokratie wichtig ist, jedoch aus verschiedenen Gründen. Die häufigsten Antworten, warum Demokratie wichtig ist, waren „weil das Volk regiert“, das meinten 14 der Jugendlichen. Sie wissen also wenigstens was Demokratie bedeutet. 9 meinten dass sie wegen der Gleichberechtigung wichtig ist. Eine ganz tolle Antwort hatten 6 der Befragten: Sie meinten dass Demokratie wichtig ist, da „sonst der Staat nicht funktioniert“.
Na ja, wenigstens wissen die Jugendlichen, was Demokratie bedeutet. Über die Hälfte (22) der Befragten dachten gleich an „Volksherrschaft“ und weitere 11 an „Freiheit“ oder „Gleichheit“, Grundsätze einer Demokratie.
Weiter würden auch 78% aller Befragten einen demokratischeren Politiker eher unterstützen als einen undemokratischen, was klar macht, dass Demokratie die politische Meinung der Jugendlichen doch sehr stark beeinflusst.
Das zeigt sich auch weiter in den Antworten der nächsten Frage. Gefragt wurden die 40 Jugendlichen, was sie denn tun würden, wenn in Deutschland die Demokratie abgeschafft und eine Monarchie eingeführt würde. Fast 2/3 würden dagegen demonstrieren, eine klare Mehrheit die belegt, wie wichtig den Jugendlichen Demokratie ist.
III.2 Was halten Jugendliche von der derzeitigen Demokratie? (Fragen 4 - 8)
Als erstes eine der wichtigsten Fragen überhaupt: Bei der Frage, wie weit das Volk eigentlich tatsächlich, natürlich indirekt, regiert, gab es eine eindeutige Mehrheit. 20 der 40 Befragten, also genau die Hälfte entschied sich für eine der sechs Möglichkeiten, nämlich dass das Volk nur „ein bisschen“ regiert. Danach kam mit 8 Stimmen „etwa die Hälfte“ und nur 2 Personen meinten, dass das Volk wirklich alles regiert, eine beängstigende Statistik, dass nur jeder 20. an die komplette Ehrlichkeit der Politiker und an die Grundsätze der Demokratie glaubt.
Um das ganze zu konkretisieren fragte ich die Jugendlichen auch ganz klar, welche Partei und welche Politiker sie für Demokratisch halten und welche nicht. Auf dem Diagramm sind nur die 3 wichtigsten Parteien aufgeführt.
Man sieht ganz klar, dass über die hälfte der Befragten (22) meinen, die momentane Bundestagsregierung (SPD und Grüne) undemokratisch, wogegen es bei der CDU / CSU nur 4 sind. In der Summe macht sich das ganz klar bemerkbar, SPD ist mit -9 ganz hinten, dann die Grünen mit -3 und die CSU / CSU hat eine Summe von 29, das heißt für die Jugendlichen ist die CSU / CSU ganz klar demokratischer als die SPD bzw. die Grünen. Und es scheint sehr unwahrscheinlich, dass das Ergebnis nur so eindeutig ist, weil die befragten Jugendlichen alle aus Baden-Württemberg kamen, wo die CSU / CSU eindeutig vorne liegt.
Jetzt wollte ich es noch genauer wissen und fragte weiter, wie demokratisch oder undemokratisch spezielle große Politiker denn seien.
Die Antworten sind wieder in einer Grafik zusammengefasst. Da es aber hauptsächlich um den Kampf zwischen der SPD / Grünen und der CCU / CSU geht, wird Guido Westerwelle (FDP) weggelassen. Er hat auch kein besonderes Ergebnis bekommen.
Das Schaubild hat wieder ein klares Ergebnis: 28 der Befragten meinten, ein hoher Politiker der momentanen Regierung (SPD / Grüne) sei am undemokratischsten und nur 15 meinten einer von ihnen vertrete das Volk am besten. Das macht eine Summe von -13. Ganz anders bei der CSU / CSU. Es meinten lediglich 7, dass ein CDU- / CSU-Politiker am undemokratischsten sei wobei 24 an eine ideale Volksvertretung einer der Unionen glaubten, was eine Summe von +17 macht, also ganze 30 „Punkte“ mehr als die Sozialen und Grünen.
III.3 Jugendliche & Wahlen (Fragen 9, 10)
Forschen wir weiter ob die Jugendlichen wählen, das heißt ob sie überhaupt daran interessiert sind, für mehr Demokratie zu sorgen, indem sie die Parteien wählen, die Ihre Meinung vertreten. Deshalb fragte ich sie ganz konkret ob sie wählen gehen oder wählen gehen würden, wenn sie 18 wären. 64% gaben dabei an, wählen zu gehen oder es zu wollen, im Vergleich dazu liegt die aktuelle Wahlbeteiligung in Baden-Württemberg bei 63% (circa). Das heißt die Jugendlichen bemühen sich wenigstens darum, zu bestimmen, welche Politiker sie vertreten sollen.
Aber das reicht noch nicht, deshalb fragte ich nach, welche Partei die Jugendlichen wählen oder welche sie am ehesten wählen würden (falls sie noch keine 18 Jahre alt sind). Demnach würden 11 (69% aller, die eine Partei angaben!) die CDU / CSU, 4 die SPD und nur 1 die Grünen wählen. Kein einziger würde übrigens eine andere Partei wählen (FSP, PDS, Republikaner oder andere).
Daraus könnte man folgern, dass bei den nächsten Bundestag- und Landtagswahlen die CDU / CSU weiter stark zulegen müsste, da dann einige dieser Jugendlichen volljährig sind und laut der Statistik diese ja in der Mehrheit klar die CDU / CSU wählen würden. Vielleicht auch weil das Wort die CDU „christ-DEMOKRATISCHE Union“ heißt und die Jugendlichen von dem Namen ableiten, dass die Partei sehr demokratisch ist und sie deshalb diese Partei wählen?
III.4 Jugendliche und politische / demokratische Aufgaben (Fragen 11, 14)
Die Fragestellung dieses Aufsatzes lautete: „Was tun Jugendliche für die Demokratie“, also fragte ich die Jugendlichen mal direkt diese Frage. Und das Ergebnis ist nicht gerade berauschend. 20, also die hälfte aller Befragten sagten ohne lange nachzudenken, dass sie nichts für die Demokratie tun oder je groß getan haben. 5 gaben als Antwort, dass sie Steuern zahlen. Klar ist das wichtig, damit die Politiker, die ja auch irgendwie bezahlt werden müssen, weiter für Demokratie sorgen, aber das tut jeder weshalb es keine wirklich besondere Hilfe ist. Nur 5 der Befragten, also 12,5% aller gaben an, wirklich was für die Demokratie zu tun indem sie Klassensprecher sind und so zum Beispiel für Gleichheit unter Mitschülern sorgen oder als Vorstand in einem Verein tätig sind.
Noch deutlicher wird das, wenn man konkreter wird und nachfragt, ob die Jugendlichen in einer politischen Gruppe oder Klassensprecher sind und welche Aufgaben sie in diesem Amt hatten. 33 der 36, die eine Antwort abgaben waren noch nie in einer solchen Gruppe oder Vorstand einer Klasse, nur 3 (7,5% aller Befragten) sind oder waren schon einmal Klassensprecher und sorgten so dafür, dass jeder in der Klasse gleiches Recht hat. Interessant: In einer politischen Gruppe ist niemand, was klar das nicht vorhandene Interesse der Jugendlichen in Politik widerspiegelt.

IV. Fazit
Es konnte klar festgestellt werden, dass Demokratie für Jugendliche wichtig ist. Weiter ist aber auch klar geworden, dass die Jugendlichen kaum etwas für die Demokratie tun und kaum interessiert sind, selber etwas zu tun, um der Demokratie zu helfen. Wenn dann nur, dass sie eine Partei wählen, die den „demokratisch“ in ihrem Namen hat, aber das auch nur, um etwas anderes als die momentane Regierung zu wählen, die sie als undemokratisch ansehen.

Verwendete Hilfsmittel:
Brockhaus in einem Band, Der: Mannheim, F.A. Brockhaus GmbH, 7. Auflage (1996)
Antworten 40 Jugendlicher auf Fragebogen (Fragebogen und Antworten beigelegt)
Mein Opa Karl-Herrmann Humpert
Hiermit bestätige ich, dass ich den Text aus freien Stücken verfasst und nur die angegebenen Quellen verwendet habe.
Colin Nitzpon
Inhalt
Thema 2 des 46. Wettbewerb des Landtags von Baden-Württemberg zur Förderung der politischen Bildung: Umfrage: Was tun Jugendliche für Politik

Gliederung:
I. Einleitung
II. Was ist Demokratie?
III. Jugendliche und Demokratie
III.1 Was ist Demokratie für Jugendliche?
III.2 Was halten Jugendliche von der derzeitigen Demokratie?
III.3 Jugendliche & Wahlen
III.4 Jugendliche & politische / demokratische Aufgaben
IV. Fazit

Es gab 15 Punkte (entspricht 1+!) und den 2. landesweiten Preis! (1417 Wörter)
Hochgeladen
20.04.2004 von unbekannt
Optionen
Facharbeit herunterladen: PDFPDF, Download als DOCDOC
  • Bewertung 4.1 von 5 auf Basis von 36 Stimmen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
4.1/5 Punkte (36 Votes)



Seite drucken | Melden
Kostenlos eine Frage an unsere Deutsch-Experten stellen:

Wenn du dieses Dokument verwendest, zitiere es bitte als: "Umfrage: Was tun Jugendliche für Politik?", https://e-hausaufgaben.de/Facharbeiten/D60-Facharbeit-Deutsch-Wettbewerbe-Umfrage-Was-tun-Jugendliche-fuer-Politik.php, Abgerufen 19.09.2020 08:53 Uhr

Es handelt sich hier um einen fremden, nutzergenerierten Inhalt für den keine Haftung übernommen wird.
Download: PDFPDF, Download als DOCDOC
ÄHNLICHE DOKUMENTE:
PASSENDE FRAGEN: