Menu schließen

Realismus und alles, was dazu gehört

Frage: Realismus und alles, was dazu gehört
(3 Antworten)

 
Wir schreiben demnächst eine Deutsch(LK)Klausur.
Thema ist Realismus.
Wir bekommen einen Text über Realismus und sollen diesen mit unserem Hintergrundwissen über Realismus allgemein (bürgerlichen Realismus usw) analysieren.
Später diese Analyse auf Theodor Fontanes Irrungen Wirrungen anwenden.

Frage:
-Hattet ihr auch eine ähnliche Klausur geschrieben?
Wenn ja, welcher Text usw...und wie sah Klausur genau aus?
-Was muss ich alles können, um einen guten Hintergrundwissen für die Klausur zu haben? Welche Quellen sind große Hilfen und welche Richtungen von Realismus gibt es und ist wichtig, bei solch einer Klausur (z.B poetischer Realismus, sozialistischer Realismus...was noch?)
GAST stellte diese Frage am 19.09.2007 - 22:08

 
Antwort von GAST | 19.09.2007 - 22:23
naja
zum einen mal so die merkmale dieser epoche und warum es überhaupt zum realismus kam dann die stilmittel wie wird geschrieben und dann vielleicht noch den naturalismus mit einbeziehen


Autor
Beiträge 39581
2063
Antwort von matata | 19.09.2007 - 22:32
http://www20.wissen.de/wde/generator/wissen/ressorts/bildung/schule/archiv_schulwissena-z/deutsch/epochenderliteraturgeschichte/index,page=1662356.html

Bei wissen.de musst du dich einschreiben. Das ist aber kostenlos und ohne weiteren Verpflichtungen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

 
Antwort von GAST | 19.09.2007 - 22:37
also zum einen kam er ja durch die industrialirierung die menschen dachten plötzlich rationaler. dann fließt auch pessimismuss mit ein schließlich gab es durch die industrie plötzlich mehr soziale probleme. außerdem brachten biologische erkenntnisse einen gedanklichen wandel denn dank evolution und physiologischen vorgängen im körper war der mensch praktisch einfach nur mensch musste also nur auf den tot warten und gut wars eben ein sinnloses da sein ^^

merkmale sind zb das immer historsiche ereignisse auftauchen und das alles so realistisch wie möglich beschrieben wird
soziale umstände rücken dank verschiedenen aufständen in den mittelpunkt (1848)
dann kommt auch mal wieder die frage nach der nationalen einheit hoch so ca bis 1871
und die persönlichkeit des einzelnen wird immer wieder besonder hervorgehoben es zählt also mal nicht die masse der geselschaft

tja der stil is recht einfach ^^zum einen wurde sehr humorvoll geschrieben um des ganze net so trist zu machen
es wurde sehr genau beschrieben was passiert wenn schon etwas historisches erwähnt wird dann bitte eben auch mit allen details ^^
aber wenn es um die schönheit geht wurde nur das reale dargestellt also jeglicher bezug zu frühren epochen in denen die schönheit eine ziemlich hohe stellung einnahm wird vermieden

was vielleicht noch ganz interessant ist ist der geschichtliche hintergund :zb die märzrevolution karl marx und engels das komunistische mannifest

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: