Menu schließen

Essstörung?!

Frage: Essstörung?!
(44 Antworten)

 
Hey...

Hab mich soeben mit meiner Mutter gestritten und reg mich jetzt gerade über sie auf.
Sie denkt, ich wäre am Anfang einer Orthorexie. Ich kann das nicht verstehen, dass sie sowas von mir hält!

Ich lebe schon gesund (irgendwie gar nicht so bewusst), aber ich rechne keine Kalorien und ich renn nicht jeder Banane hinterher, um zu wissen, ob die auch wirklich schön aus ökologischem Anbau kommt.

Also, an einem normalen Schultag esse ich ungefähr folgendes:

Zum Frühstück: nichts (seit der 2. Klasse so, da ich einst ab einer Milch erbrechen musste... ^^)

Zwischenpause: Je nach Lust und Laune Äpfel.

Mittagessen: Salat (ich mag Kantinen-Essen einfach nicht), Brot (Parabrot, meist gleich 250 g; I`m lovin` it ^^)

Nachmittag: selten was, da ich keinen Appettit hab, sonst auch Obst

Abend (nachdem ich nach Hause komme, variiert in der Zeit): was eben im Kühlschrank steht... Joghurt, Birnen, Kiwis, Tomaten, Salat. Oder Suppe mag ich auch gerne.

Und wenn wir grad Twix zu Hause haben, dann greif ich da auch zu.

Es ist halt nicht gerade optimal, da ich erst abends nach Hause komme. Und wenn ich dann am Abend nach Hause komm, hab ich einfach keine Lust etwas zu kochen.

Und weil ich mich vor zwei Wochen sehr intensiv mit diesem Thema beschäftigt habe für unvorbereitete Naturwissenschaftsvorträge und meiner Mutter teilweise eine Moralpredigt halte, da sie sich wirklich ungesund ernährt, denkt sie jetzt, dass ich deshalb gleich im Anfangsstadium einer Orthorexie bin.

Was denkt ihr?
GAST stellte diese Frage am 20.04.2006 - 23:05

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:08
Wenn ich erlich bin,
hört es sich sehr wenig an, Apfel, Jogurt...? Du ist zwar regelmäßig, aber was ist mit Fleisch, Fisch etc, alles was der Körper braucht? Da würde ich mir auch Sorgen amchen!

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:08
ist schon wenig, was du isst, aber wenn du auch mal zu einem twix nicht nein sagst, hast du auch keinen "gesund ernähren tick" sprich Orthorexie..
aber wie schon erwähnt..das ist sehr wenig..

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:08
ich zieh einfach alles in mich rein, wo ich grad lust drauf hab^^ fastfood ohne ende... aber ich mach auch 3stundne am tag sport^^

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:09
ich denke nicht dass du essstörungen hast allerdings bin ich auch kein fachman.
also ich frühstücke auch nicht und mittags esse ich auch nichts warmes.
abends esse ich meistens warm aber eher weil ich mit meiner family esse. wär ich allein würde ich abends auch nichts vernünftiges essen.
ich glaube aber nicht dass ich essstöungen hab....

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:09
ach mist... wollte noch schreiben, dass es drauf an kommt ob du noch sport oder sowas machst, dann verbrennt man viel energie

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:10
Also ganz ehrlich: Ich würd mit dem bisschen Food nich um´n Tag kommen.
Das reicht mir grade mal als Zwischensnack. xD
Aba okay, wenns dir dabei gut geht, dann bewundere ich das.

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:10
ich muss louise und thomas recht geben...könnte eher an magersucht grenzen wie orthorexie.. ? wiegst bestimmt sehr wenig..?


Autor
Beiträge 2724
2
Antwort von line0401 | 20.04.2006 - 23:11
ich finds schon arg wenig...hmm ob dass ne esstörung ist können wir glaub ich auf die entfernung alle nicht sagen. nun ja.. machs doch einfach ma ne woche anders... es abends halt ma was warmes usw... ma schaun wie deine mum dann reagiert..un wie du reagierst


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von metalhead (ehem. Mitglied) | 20.04.2006 - 23:14
LoL so viel ess ich allein schon bei einer mahlzeit was du übern tag hinweg isst
rauchst du? wenn ja wie stark? weil soll ja auch appetihemment wirken
und ess ma wirklich mehr tierische nahrung

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:14
Vielleicht versuchst du einfach mal mehr was zu essen, das du dir was bestimmtes vornimmst am Tag auch am Nachmittag und schauen wie du7dein Körper reagiert, wenn du nicht mehr am Tag schaffst, dann würde ich sagen du bist an der Grenze und solltest es ernst nehmen, den es eine scheiß Krankheit, meine Sis leidet darunter!

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:14
HEy lass das! Du isst ja nur noch meinem Essen das Essen weg...

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:16
hmm ... ob essstörung oda nicht können wir hier glaub ich wirlich nicht beurteilen ... was mir nur auffällt ist, dass du ja gar nicht richtig was warmes isst!
also auch abends nicht, wenn du schon in der schule nichts isst!
was ist denn mit kartoffeln, nudeln, fleisch, fisch etc ...

isst du sowas gar nicht? :/
also weiß nich ... gesund kannst auf die dauer nun nicht sein denk ich

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:16
Ich mach keinen Sport -bin einfach zu faul. ^^ Ich hab auch ein normales Gewicht. Und auch wenn ich gesunde Sachen esse, ich ess dann schon viel davon. Also nicht grad ein Apfel, das werden dann schon mal mehr.

Ich mach das nicht einmal so bewusst. Bei uns zu Hause essen wir abends sowieso nicht gemeinsam. Mein Vater ist in seiner Firma, die Mutter macht auch entweder was für`s Geschäft oder schaut nach Bruder & Schwester. Deshalb essen wir praktisch nie gemeinsam abends.

Und zum Kochen hab ich einfach keine Lust! Ich mag das nicht, lange in der Küche zu stehen. Ich nehm mir einfach etwas Gutes aus dem Kühlschrank. Und es ist ja nicht so, dass ich das Essen nicht mag. Ich hab das gerne. Apfel, Birne, Kiwi.

Und das mit dem Mittagessen ist halt doof. Ich kann nicht nach Hause gehen über Mittag. Und da ich Kantinen-Essen nicht mag, ess ich lieber einen Salat vom Buffet.

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:16
Also gesund ist es allemal, das steht fest. Nur recht wenig. Du deckst grob geschätzt die Hälfte der benötigten Kalorien ab.
Obst, Brot und Yoghurt sind sehr gut.
Da fehlen aber tierische Fette, Eisen etc. Iss etwas Fleisch/Fisch (oder alternativ: Käse).
Frühstcken kann ich dir auch nur ans Herz legen. Wenn man die ganze Nacht lang nichts gegessen hat, dann morgens Arbeiten / in die Schule geht ist man ausgepowert. Zumindest eine Milch oder eine Scheibe Brot sollten sein.

Wenn du selbst keinen Hunger empfindest kann eigentlich nichts großartig schief gehen.
Wenn du allerdings bewusst so wenig isst um abzunehmen und dabei Hunger leidest. Jaa, das könnte der erste Schritt sein.


Autor
Beiträge 0
59
Antwort von metalhead (ehem. Mitglied) | 20.04.2006 - 23:22
na es kommt ja auch drauf an wie viel energie du so über den tag verbrauchst
sprich, wie aktiv bist du und wie sehr musst du dich mental anstrengen
ich zb krieg beim lernen immer hunger^^

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:22
Also, ich rauche nicht und ich trinke auch nur selten Alkohol. Ich habe keinen Hunger, da ich viel esse.

Abnehmen tue ich nicht, da ich früher so dünn war und recht lange gebraucht habe, bis ich was auf den Rippen hatte (hatte noch nie ein Problem mit dem Essen!)

Käse ess ich teils auch... So aufs Brot. Fleisch und Fisch halt dann, wenn ich im Restaurant bin.

Alle denken von mir, dass ich wenig esse, da das was ich esse, gesund ist. Das ist aber gar nicht so... Äpfel zum Beispiel. Die ess ich über den ganzen Tag verteilt. Und wenn ich morgens auf dem Schulweg am Markt vorbeikomme, kauf ich auch 1 Kilo und ess das dann halt über den Tag verteilt. Und ich mag das einfach.

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:25
Ich hab früher sehr viel Brot gegessen... Sandwiches und und und, da mein Vater eine Bäckerei, eine Konditorei und eine Confiserie hat. Ich hab das fast ein Jahr lang gemacht. So zu Mittag ein Sandwich und so.

Und wenn ich ehrlich bin: Das Zeugs ist mir so verleidet! Ich kann Sandwiches nicht mehr sehen! Und Croissants auch nicht. Ich hab das jetzt einfach lange genug gegessen. Jetzt mag ich das nicht mehr so.

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:26
frühstücken tu ich zwar auch nicht aber der est klingt wirklich n bissl wenig. obs ne essstörung ist oder nicht kann hier wohl keiner beurteilen...das klingt echt so, als würdest du nie was warmes oder fleisch, fisch etc. essen
könnte ich gkaub ich gar nicht ^^
um mal aus einer werbung zu zitieren "etwas warmes braucht der mensch" ;)

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:27
Ich bin jetzt das zweite Jahr am Gymnasium. Deshalb kann ich mittags nicht nach Hause. Und auch aus diesem Grund habe ich mich fast ein Jahr lang von Sandwiches und solchen Bäckerei/Konditorei-Zeugs ernährt. Und jetzt hängt mir das einfach zum Hals raus.

 
Antwort von GAST | 20.04.2006 - 23:28
Das mit dem warmen Essen stimmt ja schon. Und wenn ich irgendwie Lust auf Spaghetti und Lust aufs Kochen hab, dann mach ich mir das auch.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Kummer & Sorgen-Experten?

7 ähnliche Fragen im Forum: 0 passende Dokumente zum Thema:
> Du befindest dich hier: Support-Forum - Kummer & Sorgen
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Sozialpädagogik + Essstörung ?
    könnt ihr mir sagen, ob sich sozialpädagog(inn)en mit essstörungen auskennen oder zumindest wissen, wie man betroffenen helfen ..
  • Facharbeit Pädagogik / Psychologie
    Hallo Ich habe folgendes Thema in meiner Facharbeit. " Depressionen im Jugendalter Ursachen und Folgen - Mobbing wegen des ..
  • Essstörung ?!
    Hallo ab wann fängt magersucht an ? Ich habe oft das Problem wenn ich depri bin esse ich oft tagelang nichts bzw nur mal nen ..
  • Abnehmen
    Hallo 👋 Ich habe eine Frage seit 2 Tagen hab ich beschlossen Gewicht zu verlieren, da ich mit mir selbst sehr ..
  • Erörterung
    Könntet ihr nachgucken ob alles richtig ist und on man irgendwas anders formulieren muss ? Wir haben in der Klasse ..
  • Wie findet ihr diese Argumentation ?
    Hey liebe Community ich bin endlich mit meiner Argumentation fertig, die ich morgen abgeben muss da sie benotet wird und ich ..
  • mehr ...