Menu schließen

Wann ist ein Mensch ein Mensch?

Frage: Wann ist ein Mensch ein Mensch?
(20 Antworten)

 
Was macht einen Menschen aus? (Im Bezug auf Embryonale Stammtellen, Klonen, Abtreibung etc.)
GAST stellte diese Frage am 12.01.2006 - 17:53

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 17:55
ab der vereinigung ei-samenzelle. denn ab da beginnt die zellteilung,
die dann zur weiteren entwicklung führt. davor sind samen und eizelle alleine nicht teilungsfähig, später gibt es das "lebewesen" schon.

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 17:56
Uns hat man erklärt,dass von dem Zeitpunkt an dem das Spermium in die Eizelle eingedrungen ist eine neue Menschliche DNA enstanden ist und somit ein neuer Mensch der das Recht zum Leben haben wird...es ist pranktisch sofort schon ein neuer Mensch da zumindest die komplett neue DNA aus der ein Mensch werden wird,auch wenn er anfangs nicht danach aussieht...so ähnlich wurde es uns gestern in Reli erklärt...hab das nur mal schnell wiieder gegeben....
Naja......

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 17:57
Genau wie Organfreak das gesagt hat....*zustimm*

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 17:58
ich seh zwar aus wie ein mensch bin aber keiner O_O...in wirklichkeit bin ich ein PINGUIN jaaa...das bin ich ^_^ EIN PINGUIN! sagt mir das ich ein PINGUIN BIN ! waaaah....^^
MFG Robbes der Pinguin :) hihi

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 17:59
ich weiß nicht, was für einen IQ einen pinguin hat, aber spontan gesagt: von dem her kann es ohne probleme sein, robbes...

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:03
Ich denke, dass ein der Embryo zum Mensch wird, wenn er seine Entwicklung abgeschlossen hat, sprich Organe etc. ausgeprägt sind und er alleine Überleben kann.

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:05
dann kann aber auch ein säugling noch nicht überleben. dann können selbst 3-jährige, 4-jährige etc (bis zu) 9jährige nicht überleben. sprich: abtreibung ist bis zum neunten lebensjahr möglich. nee oder?

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:07
-.- du weisst doch wie ich des meine.

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:08
nee...
aba was macht denn einen menschen aus?...ich bin der meinung man kann nich einma nach einigen zellteilungen von nem menschen sprechn,erst recht nich nach verschmelzung von ei-und samenzelle...
ich mein,wie siehts mit dem vorhandensein oda der ausprägung menschlicher merkmale aus?

be smart...
roflKartoffel...da kannste lang rüba diskutieren

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:09
naja, vipax - das ist deine theorie konsequent weitergeführt. und - kann das sein?

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:10
robbes was macht das leben als pinguin so?

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:12
frad herbie..der weiß es.. hihi
mfg

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:13
ich denke mal ab der ersten Zellteilung

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:15
ich würd sagen, ab da wo "Es" in der Lage is zu denken...


Autor
Beiträge 442
10
Antwort von McManus | 12.01.2006 - 18:16
Ausnahmsweise:

Organfreak hat recht.

Bei der Verschmelzung entsteht der einmalige Gencode, der den Menschen einzigartig macht. Sogar eineiige Zwillinge und auch Klone, da jeder spontane genetische Mutationen hat.

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:23
was was was? also...@organfreak DU HAST DOCH KEINE AHNUNG WIE COOL PINGUINE EIGENTLICH SIND! naja *schnief* kann man wohl nichts machen! und was bist du? bestimmt ein...ähm...keine ahnung musste selber wissen tztz...
also dann leutz...achja ich finde klone cool siehe starwars3 ^^ ne spass...achja ist ja irgendwie hey verboten oder so...ahahaha zum totlachen...ups ^^
MFG Robbes der Pinguin

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:32
alta schwede was sind das für fragen? ehrlich wie im kindergarten hier..schrecklich

 
Antwort von GAST | 12.01.2006 - 18:36
ich finde die Frage des Threads nicht kindergartenmäßig

 
Antwort von GAST | 25.01.2006 - 20:04
Die DNA [dein beitrag ist leider zu kurz]

 
Antwort von GAST | 09.02.2006 - 00:07
also, ein mensch ist biologisch betrachtet dann ein Mensch, wenn er geboren ist und fähig ist, was ...mist, jetzt hab ich den namen vergessen, entschuldige bitte, vispax ?...wohl auch mein, wenn er geboren ist und fähig ist, ohne künstliche Hilfsmittel, wie zum Beilspiel ein Brutkasten ein Hilfsmittel ist, zu überleben. Eine Mutter und eine Familie im allgemeinen fällt für mich unter "natürliche Hilfsmittel".
Tjao, und dann gibbs auch noch den ethischen Teil.
Ist eine (rein theoretische) Person, der sein eigenes KInd missbraucht, noch ein Mensch?
Ist eine (rein theoretische) Person, der freiwillig und aktiv an einem Völkermord beteiligt war, ein mensch?
Ist jemand, der sich nie irgendetwas zu Schulden kommen lässt, in jedem Punkt seines lebens die Norm erfüllt, ist diese (rein theoretische) Person noch ein Mensch?

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Philosophie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Philosophie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: