Menu schließen

Logarithmusaufgabe: Belastung mit radioaktiven Stoffen ?

Frage: Logarithmusaufgabe: Belastung mit radioaktiven Stoffen ?
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 4
0
Am 26.
April 1986 explodierte ein Reaktorblock im ukrainischen Kernkraftwerk Tschernobyl. Die freigesetzten radioaktiven Teilchen wurde zum Teil mit dem Wind davongetragen. Ende April regnete es heftig. Auf Deutschland verteilten sich „nur" 1 g radioaktives Jod-131 ~nd 300 g radioaktives Cäsium-137. Vor allem Südbayern wurde damit besorgnise·rregend belastet. ~od-131 hat eine ·Halbwertszeit von 8,0 1 Tagen, bei Cäsium-137 beträgt sie s·o Jahre. ! j a) Wie viel Gramm dieser radioaktiven Stoffe waren in Deutschland nach 80 Tagen, nach einem Jahr, nach 20 Jahren, nach 25 Jahren noch vorhanden? b) Ende April 1 986 zerfielen in einem Liter Frischmilch im Raum München pro Se-kt1nde 400 Jodatome und 200 Cäsiumatome. Die Zerfallsrate (vergleiche Aufgabe
Frage von mariusdigman | am 06.05.2020 - 15:56


Autor
Beiträge 36605
1752
Antwort von matata | 06.05.2020 - 16:17
Wie willst du das anpacken? Welche Hilfe brauchst du?

________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 4
0
Antwort von mariusdigman | 06.05.2020 - 16:20
ich bräuchte die aufgabe, weil ich im moment unterwegs bin, meine oma zu besuchen die im moment vom corona virus betroffen ist. Um 18 Uhr ist abgabetermin, ich bin jedoch deshalb noch nicht dazu gekommen mich mit dem thema zu beschäftigen


Autor
Beiträge 36605
1752
Antwort von matata | 06.05.2020 - 16:23
Lösungen werden hier keine verschenkt, mit oder ohne kranke Oma....

https://e-hausaufgaben.de/Thema-157504-Wachstum-und-Zerfall.php

Da hat jemand eine ähnliche Aufgabe gelöst...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN: