Menu schließen

Studieren und Arbeiten. Könnten Sie bitte korrigieren?

Frage: Studieren und Arbeiten. Könnten Sie bitte korrigieren?
(2 Antworten)


Autor
Beiträge 25
0
https://i.hizliresim.com/od1RN9.jpg
https://i.hizliresim.com/r07oN3.jpg


link von der Grafik da oben.

In Deutschland arbeiten %50 der Studenten w ährend des Studiums um zu existieren.
Darüber gibt es eine Erörterung, ob die Studierende nur studieren sollten oder irgendwie auch arbeiten würden.
Bevor ich Stellung nehme, möchte ich die vorliegende Grafik verdeutlichen. Die Grafik besteht aus zwei Teilen.
In dem ersten Teil, der von dem Staatischen Bundesamt, Wiesbaden aus dem Jahr 2003 angegeben wird, liefert uns die Informationen über die Quote der Erwerbstätigkeit von den Studenten. Die Angaben werden, zwischen 1991 und 2002, in Prozent dargestellt. Es fällt sofort auf,dass die Quote von 1991 bis 2002 stark erhöht hat. Neben dem Studium arbeiten die 25-29 Jährigen immer mehr als die 20-24 Jährigen.Vermutlich nimmt die Kosten mit den Altern paralell zu und man kann nicht auf seine Unabhängigkeit verzichten.
In dem zweiten Teil, der als Quelle der DSW/HIS 17. Sozialhebung veröffentlicht wird, können wir uns informieren über die Ursachen der Erwerbstätigkeiten. Drei verschiedene Motivationpunkte verbinden die Jahre 1991 und 2003. Die Wichtigkeit der Lebensunterhalt und Unabhängigkeit hat gleiche Bedeutung in 1991 und 2003. Ich glaube, dass das Studium, die Miete und die Lebensmitteln immer zu teuer sind, wenn man keine Unterstützung von den Eltern oder dem Staat bekommt.
Obwohl im Jahr 1991 nur ein Viertel der Studierenden für die Berufchance arbeiteten, stieg die Zahl in 2003 auf %36 an. Sehr wahrscheinlich wurde es in 2003 mehrere Arbeitlosigkeiten gegeben und man musste sich für eine Arbeit viel bemühen.
Es gibt verschiedene Meinungen zu diesem Thema, ob neben dem Studium arbeiten sinnvoll sei oder nicht.
Die einen behaupten, dass die Studierenden während des Studiums gar nicht arbeiten sollten. Dazu sagt man so, wenn die Studenten auch arbeiten würden, gebe es ein Gefahr: ihre Ausbildung zu verlängern. Dann würde es immer schwieriger für sie um ihre Kosten zu besorgen. Aber wenn die Jugendliche sich nur um ihr Studium kümmern würden, würden sie mit dem Studium schnell fertig sein. Infolgedessen könnten sie ihre passende Arbeitsstelle finden und mehr Geld verdienen.
Die anderen vertreten die Meinung, dass das Praxis während des Studiums absolut wichtig sei. In dieser Ansicht meint man, dass die Studenten den Berufsalltag nicht kennen würden ohne Praktikum. Deswegen könnten sie ihre Arbeitsmöglichkeiten verlieren.
Diesem Argument kann ich auch zustimmen und ich ziehe den Schluss, dass man sich mit einem Praktikum während des Studiums und diesen Erfahrungen eine grössere Chance erarbeitet, um eine gute Arbeitsstelle zu finden.
In meiner Heimat, in der Türkei, muss man auf jeden Fall neben dem Studium arbeiten. Der Staat unterstützt nicht die Studenten mit den Stipendiumen usw. Die einige Finanzierung sind die Eltern bei der Ausbildung und sie können nicht reichen um sich alle Kosten der Kindern zu verschaffen.
Zusammenfassend hoffe ich, dass keine Jugendliche arbeiten müssten, sondern sie würden arbeiten nur wenn sie wollten.
Frage von gamzedalci | am 22.12.2019 - 18:17


Autor
Beiträge 35079
1581
Antwort von matata | 22.12.2019 - 21:51
Meine Verbesserungs- und Korrekturvorschläge

In Deutschland arbeiten %50 der Studenten während des Studiums um zu existieren ihren Lebensunterhalt zu verdienen.
Darüber gibt es eine Diskussionen, ob die Studierenden nur studieren oder irgendwie auch arbeiten sollten.
Bevor ich Stellung nehme, möchte ich die vorliegende Grafik verdeutlichen.
Die Grafik besteht aus zwei Teilen.
Der erste Teil, der vom Staatischen statistischen Bundesamt, Wiesbaden, aus dem Jahr 2003 stammt, liefert uns die Informationen über die Quote der Erwerbstätigkeit von den Studenten. Die Angaben werden ∇ zwischen 1991 und 2002 in Prozenten dargestellt. Es fällt sofort auf, dass sich die Quote zwischen 1991 bis 2002 stark erhöht hat. Neben dem Studium arbeiten die 25-29 Jährigen immer mehr als die 20-24 Jährigen.Vermutlich nehmen die Lebenshaltungskosten mit dem Altern parallel zu, und man kann / will nicht auf seine finanzielle Unabhängigkeit verzichten.
In dem zweiten Teil, der als Quelle der DSW/HIS in der 17. Sozialerhebung veröffentlicht wird, können wir uns informieren über die Ursachen der Erwerbstätigkeiten. Drei verschiedene Motivationspunkte verbinden die Jahre 1991 und 2003. Die Wichtigkeit, den Lebensunterhalt und die Unabhängigkeit zu gewährleisten, hat gleiche Bedeutung wie in 1991 und 2003. Ich glaube, dass das Studium, die Miete und die Lebensmitteln immer zu teuer sind, wenn man keine Unterstützung von den Eltern oder vom Staat bekommt.
Obwohl im Jahr 1991 nur ein Viertel der Studierenden für die Berufschance arbeiteten, stieg die Zahl im Jahre 2003 auf %36 % an. Sehr wahrscheinlich hat es 2003 viele Arbeitslose gegeben, und man musste sich für eine Arbeit stärker bemühen.
Es gibt verschiedene Meinungen zu diesem Thema, ob Arbeiten neben dem Studium arbeiten sinnvoll sei oder nicht.
Die einen behaupten, dass die Studierenden während des Studiums gar nicht arbeiten sollten. Dazu sagt man so, wenn die Studenten auch arbeiten würden, gebe es eine Gefahr: ihre Ausbildung würde sich verlängern. Dann würde es immer schwieriger für sie, für die Kosten aufzukommen. um ihre Kosten zu besorgen. Aber wenn die Jugendlichen sich nur um ihr Studium kümmern würden, würden sie mit dem Studium schneller fertig sein. Infolgedessen könnten sie schneller ihre passende Arbeitsstelle finden und mehr Geld verdienen.
Die anderen vertreten die Meinung, dass die Praxis während des Studiums absolut wichtig sei. Bei dieser Ansicht meint man, dass die Studenten den Berufsalltag nicht kennen würden ohne Praktikum. Deswegen könnten sich ihre Arbeits-Chancen verringern.
Diesem Argument kann ich auch zustimmen, und ich ziehe den Schluss, dass man sich mit einem Praktikum während des Studiums und diesen Erfahrungen eine grössere Chance erarbeitet, um eine gute Arbeitsstelle zu finden.
In meiner Heimat, in der Türkei, muss man auf jeden Fall neben dem Studium arbeiten. Der Staat unterstützt nicht die Studenten nicht mit den Stipendien usw. Die einige Finanzierungsquelle sind die Eltern während der Ausbildung. Das kann aber kaum reichen, und sie können nicht reichen um sich alle Kosten der studierenden Kindern zu decken.
Zusammenfassend hoffe ich, dass keine Jugendliche arbeiten müssten, sondern sie würden sollen nur arbeiten während des Studiums, wenn sie das auch wollten.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 25
0
Antwort von gamzedalci | 23.12.2019 - 12:31
Vielen Dank

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: