Menu schließen

Schriftlicher Ausdruck TestFaf-Bitte um Korrekturlesen

Frage: Schriftlicher Ausdruck TestFaf-Bitte um Korrekturlesen
(1 Antwort)


Autor
Beiträge 2
1
Heyy, kann jemand den Text bitte durchlesen und eventuelle Fehler korrigieren? vielen dank im voraus!

Studiengäste
Immer mehr Absulventen entscheiden sich dafür, im Ausland zu studieren.
Viele Studenten machen einen Abschluss und bleiben dort zu arbeiten. Diese Tendenz zeichnet sich seit einiger Zeit immer deutlicher.
Weitere Information zu diesem Thema liefert die forliegende Grafik mit dem Titel “Studiengäste”.
Das Balkendiagramm zeigt für welches Land die Frauen und Männer zu studieren entschieden haben. Als Quelle wird OECD angegeben, die Angaben erfolgen in Prozent und die Daten beziehen sich auf das Jahr 2000. Der Spitzenreiter ist die USA mit fast 30%. Am zweter und dritter Stelle stehen Gro ß britannien und Deutschland mit einem kleinen Unterschied in Zahlen um 2 Prozent. Gleich darauf folgen Frankreich und Australien mit nur 8%. Nicht uberraschend ist dass das Schlusslicht, Kanada, Belgien, Ö sterreich, der Schweiz und Italien bilden.
Aus den Daten kann man schlie ß en, dass die USA Gro ß britanien und Deutschland die beliebten L ä nder fur Ausbildung sind. Einige gr ü nde k ö ntten diese Tendenz erklaren. Zum Beispiel bieten diese L ä nder viele Studienmöglichkeiten und Berufschancen nach dem Studium.
Bei der Diskussion über die Studiengaste wird die Frage gestellt, ob es richtig is, man im Ausland ganz oder teilweise studieren sollte.
Ich bin der Meinung, dass das Atudium im Ausland mehr Vor- als Nachteile hast. Einerseits bieten L ä nder wie zum Beispiel Deustschland viele möglichkeiten nach dem Abschluss. Zum Beispiel kann man schneller eine gutbezahlte Arbeitsstelle finden und deshalb verdient man mehr Geld. Au ß erdem profitieren die deutsche Regierung davon, weil die hochqualificierte Menschen in Deutschland bleiben zu arbeiten. Aus diese Weise kann das Problem mit der Arbeitslösichkeit gelöscht werden.
Man sollte auch nicht vergessen, dass im Ausland man eine Abwechslung hat, die sehr wichtig für einen ist, weil viele Absolventen unter Depression und Burn-out leiden. Au ß erdem hat man Kontakt mit einer anderen Kultur und kann man neue Kontakte knüpfen und daduch seine Sprachkentnisse verbessern. Heutzutage ist es immer wichtiger, dass man mehr als zwei Fremdsprachen können, weil jeden Tag das Konkurenz sich verstärkt und man konkurenzfähing bleiben muss.
Andererseits kann das auslandishe Studium teuer sein. Die Menschen, die aus den Entwicklungsl ä nder kommen, könnten das nicht leisten. Deshalb müssen sie neben dem Studium einen Job finden. Leider verlängert das das Studium und man nicht so viel Zeit für lernen hat.
In meinem Heimatland steht das Problem ganz anders. Nach dem Gymnasium möchten die meist Jugendliche im Ausland studieren. Solche Auswanderung richt viele Probleme zu unserer Wirtschaft ein, weil die Studenten nicht im Bulgarien sondern zum Beispiel im Deutschland arbeiten möchten.
Zum Schluss lässt sich sagen, dass das Studium im Ausland eine gute M ö glichkeit ist und man nur davon profitieren könnte.
Frage von bestwishes335 | am 29.03.2019 - 10:22


Autor
Beiträge 33750
1421
Antwort von matata | 29.03.2019 - 14:01
Um die Auswertung eines Diagramms zu korrigieren, muss man auch das Diagramm ansehen können.

Diese Korrektur betrifft nur Rechtschreibung und Grammatik, für den Inhalt bist du selber verantwortlich
Studiengäste
Immer mehr Absolventen entscheiden sich dafür, im Ausland zu studieren.
Viele Studenten machendort einen Abschluss und bleiben dann, um zu arbeiten. Diese Tendenz zeichnet sich seit einiger Zeit immer deutlicher ab.
Weitere Information zu diesem Thema liefert die vorliegende Grafik mit dem Titel “Studiengäste”.
Das Balkendiagramm zeigt, für welches Land sich die Frauen und Männer entschieden für ihr Studium. zu studieren entschieden haben. Als Quelle wird die OECD angegeben, die Angaben erfolgen in Prozent und die Daten beziehen sich auf das Jahr 2000. Der Spitzenreiter als gewähltes Studienland sind die USA mit fast 30%. Am zweiter und dritter Stelle stehen Großbritannien und Deutschland mit einem kleinen Unterschied in Zahlen um die 2 Prozent. Gleich darauf folgen Frankreich und Australien mit nur 8%. Nicht überraschend ist, dass das Schlusslicht K anada, Belgien, Österreich, die Schweiz und Italien bilden.
Aus den Daten kann man schließen, dass die USA, Großbritannien und Deutschland die beliebten Länder für eine Ausbildung sind. Einige Grü nde könnten diese Tendenz erklären. Zum Beispiel bieten diese Länder viele Studienmöglichkeiten und Berufschancen nach dem Studium.
Bei der Diskussion über die Studiengäste wird die Frage gestellt, ob es richtig ist, wenn man das Studium ganz oder teilweise im Ausland ganz oder teilweise absolviert.
Ich bin der Meinung, dass das Studium im Ausland mehr Vor- als Nachteile hast. Einerseits bieten Länder wie zum Beispiel Deutschland viele Möglichkeiten nach dem Abschluss. Zum Beispiel kann man schneller eine gut bezahlte Arbeitsstelle finden und deshalb verdient man mehr Geld. Außerdem profitiert die deutsche Wirtschaft die deutsche Regierung davon, wenn die hochqualificierte Menschen in Deutschland bleiben um zu arbeiten. Aus diese Weise kann das Problem mit der Arbeitslosigkeit teilweise gelöscht werden.
Man sollte auch nicht vergessen, dass im Ausland als Student mehr man eine Abwechslung hat, die sehr wichtig für den Einzelnen ist, weil viele Absolventen unter Depressionen und Burn-out leiden. Außerdem hat man Kontakt mit einer anderen Kultur und kann man neue Kontakte knüpfen und daduch seine Sprachkentnisse verbessern. Heutzutage ist es immer wichtiger, dass man mehr als zwei Fremdsprachen beherrscht, weil sich jeden Tag die Konkurenz dauernd verstärkt und man konkurenzfähing bleiben muss.
Andererseits kann das ausländische Studium teuer sein. Die Menschen, die aus den Entwicklungsländern kommen, könnten sich das nicht leisten. Deshalb müssen sie neben dem Studium einen Job finden. Leider verlängert sich so das Studium, weil und man nicht so viel Zeit zum Lernen hat.
In meinem Heimatland sieht das Problem ganz anders aus. Nach dem Gymnasium möchten die meist Jugendlichen im Ausland studieren. Diese Auswanderung richtet viele Probleme in unserer Wirtschaft an, weil die Studenten nicht in Bulgarien sondern zum Beispiel in Deutschland arbeiten möchten.
Zum Schluss lässt sich sagen, dass das Studium im Ausland eine gute Möglichkeit ist und man nur davon profitieren kann.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
  • Schriftlicher Ausdruck
    Der Geschäftsführer überlegt eine betriebseigene Kinderbetreuung einzurichten er bittet sie Argumente dazu zusammenzutragen und ..
  • Einleitung Erörterung
    Huhu^^ Ich könnte Hilfe bei der Erörterung zum Thema "Sind Internet und Mobilfunk-Kommunikation Ausdruck von Sprachverfall oder..
  • vorprüfung deutsch
    huhu,schreibe morgen vorprüfung in deutsch. unser thema ist dieses halbjahr lyrik,also werden wir 2 gedichte vorgelegt bekommen,..
  • schriftlicher Ausdruck: Bitte korrigieren
    Hallo leute, Ich habe eine hausaufgabe(aufsatz) gemacht und würde gern jemand mir sie korrigieren. Das ist eine aufgabe von ..
  • Facharbeit Korrekturlesen bitte
    Hey, kann mir jemans meine facharbeit durchlesen...weil ich nich so gut die dt,. rechtschreibung drauf haben... ich geb euch ..
  • Rechtschreibung anderer Länder
    Dajdjdjdjjdjddjdbsjsbwbw ist ein polnischer Ausdruck da mein Lehrer Herr Baumler uns ein Arbeitsblatt mit Fremden Wörtern ..
  • mehr ...
BELIEBTE DOWNLOADS: