Menu schließen

Kaléko, Mascha - Für Einen: Interpretation und Stilmittel ?

Frage: Kaléko, Mascha - Für Einen: Interpretation und Stilmittel ?
(7 Antworten)


Autor
Beiträge 10
1
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich brauche Hilfe bei der Interpretation des Gedichtes (für einen) von Mascha Kaleko.
Könnte mir jemand dabei helfen, sprachliche Bilder z.B.Metaphern und Gestaltungsmittel z.B.
Anapher, zu finden?
Für Einen
Die Andern sind das weite Meer.
Du aber bist der Hafen.
So glaube mir: Kannst ruhig schlafen,
Ich steure immer wieder her.

Denn all die Stürme, die mich trafen,
Sie ließen meine Segel leer.
Die Andern sind das bunte Meer,
Du aber bist der Hafen.

Du bist der Leuchtturm. Letztes Ziel.
Kannst Liebster, ruhig schlafen.
Die Andern...das ist Wellenspiel.
Du aber bist der Hafen

Das wäre sehr nett.
Frage von robin1111 | am 04.11.2019 - 23:35


Autor
Beiträge 34652
1530
Antwort von matata | 05.11.2019 - 02:11


Autor
Beiträge 10
1
Antwort von robin1111 | 05.11.2019 - 14:58
Hallo,
ich habe bis jetzt die Form des Gedichtes geschriebn, Strophen, Verse, Reimschema und Metrum (Jambus).
Das weite Meer und der Hafen sid Metaphern.
Das weite Meer steht die für die Weite und auch teilweise Gefahr, da ein Meer bei Strüme oder starke Wellen auch gefährlich sein kann. Der Hafen steht für die Sicherheit.
Ich habe auch noch zwei Anaphern und Parallelismus gefunden.
Das ist alles was ich bisher für das Gedicht gemacht habe.
Ich brauche Hilfe vor allem bei Metaphern und sprachliche Bilder.


Autor
Beiträge 10
1
Antwort von robin1111 | 05.11.2019 - 15:15
Ich habe auch eine Liste von meiner Lehrerin mit den ganzen sprachlichen Mitteln bekommen. Metaphern z.B sind das weite Meer und der Hafen, aber ich weiß nicht, was damit gemeint ist:
Ich habe auch keine Idee, was mit ,,Denn all die Stürme, die mich trafen, Sie ließen meine Segel leer." (Vers 5,6) gemeint ist.


Autor
Beiträge 34652
1530
Antwort von matata | 05.11.2019 - 15:46
Du hast das schon richtig interpretiert - das Meer ist groß und weit und gefährlich
- das Meer bedeutet das Leben
- das Meer / Leben kann stürmisch sein, und man kann darin untergehen / scheitern
- der Wind füllt die Segel und bringt das Schiff dann vorwärts oder in eine andere Richtung
- wenn die Segel leer bleiben, schlaff bleiben, kommt man nicht vorwärts, es herrscht Flaute
- die Stürme, auf die das lyrische Ich traf, bedeuten andere Menschen, die oft stürmisch oder wie ein Sturm mit dem Ich zusammentrafen
- aber diese Menschen haben das lyrische Ich nicht weitergebracht, keinen Einfluss gehabt, keinen Eindruck hinterlassen
- dann gibt es noch den Leuchtturm als Metapher für ....?
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 10
1
Antwort von robin1111 | 05.11.2019 - 15:54
Ich denke mit dem Leuchtturm ist die Rettung gemeint, dass das lyrische Ich endliche die richtige Person gefunden hat?


Autor
Beiträge 34652
1530
Antwort von matata | 05.11.2019 - 16:08
Das kann man so interpretieren, ja Der Leuchtturm kann auch bedeuten
- Zuverlässigkeit, Orientierung, Sicherheit, Leuchtkraft, Wegweiser
- Idol, gutes Beispiel, menschliche Größe
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 10
1
Antwort von robin1111 | 05.11.2019 - 16:18
Was ist mit ,,bunte Meer"( V.7) und ,,Wellenspiel" (Vers 12) gemeint?
Welche Bedeutung hat die Wiederholung des Satzes ,,Kannst Liebster, ruhig schlafen." (V.3,10)?

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: