Menu schließen

Schlaf Seminararbeit praktischer Teil

Frage: Schlaf Seminararbeit praktischer Teil
(9 Antworten)


Autor
Beiträge 5
0
Hallo, ich muss bis Anfang November meine Seminararbeit zum Thema "Schlaf` aus dem Bereich `Biologie und Gesundheit` schreiben.
Diese soll aus einem theoretischen und praktischem Teil bestehen. Der Lehrer bewertet allerdings sehr streng un möchte im praktischen Teil etwas `selbst neu erforschtes` sehen. (z.B. eigene Studie etc. ) ich bin mir im Moment noch unsicher was ich machen soll und würde mich über Ideen und Anregunge sehr freuen😊 Danke schonmal im voraus ; )
Frage von Sanamy | am 26.07.2019 - 19:20


Autor
Beiträge 34166
1472
Antwort von matata | 26.07.2019 - 21:31
Lass einmal hören,
was dir bis jetzt eingefallen ist und dir überlegt hast, dann können wir Stellung dazu nehmen und noch ergänzen...
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 126
30
Antwort von Rikko | 26.07.2019 - 21:31
Hallo Sanamy: Ich hätte sehr viele Ideen! Befrage mal deine Mitschüler nach deren Schlafgewohnheiten und Schlafstörungen, Schlafrhythmus, Träume. Oder untersuche deine eigenen Schlafgewohnheiten. Wie lange dauert ein Traum? Ich habe an mir festgestellt, dass Träume zeitlich sehr kurz sind trotz großem Inhalt! Welchen Einfluss haben Licht (Vollmond) oder andere Faktoren auf den gesunden Schlaf (Schlafhygiene)?
Neu Erforschtes? Kann das Fernsehprogramm Träume oder sogar den Schlaf beeinflussen? Schlafe mal mit und mal ohne Fernsehen/Musik. Einschlafhilfe oder Störung? Du kannst auch versuchen, deinen Schlafrhythmus zu erforschen. REM-Phasen aufzudecken und den Wecker entsprechend stellen, dann Träume aufschreiben. Versuche mal, die Phasen zu verändern. Kann man den Schlaf kontrollieren um ihn besser zu nutzen?


Autor
Beiträge 11025
680
Antwort von cleosulz | 26.07.2019 - 21:41
Kann man auf Vorrat schlafen?

Vielleicht verreist du ja noch auf einen anderen Kontinent? Oder einer deiner Freunde.
Wie ist das mit dem Jetlag?
Wie kann man ihn vermeiden?
Schlaf-Rhythmus beim Menschen in verschiedenen Altersstufen.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 126
30
Antwort von Rikko | 27.07.2019 - 00:23
@cleosulz: hallöchen, nein auf Vorrat kann man definitiv nicht schlafen! Einen Jetlag könnte man vermeiden, indem man die Uhr nicht verstellt und sich normal an seine Schlafzeiten hält. Wäre aber blöd für den Urlaub. Ältere Leute brauchen weniger Schlaf, ist wohl biologisch begründet, Hormone? Melaninhaushalt. Wer graue Haare hat, schläft zuwenig. Das könnte man mal überprüfen. Man könnte auch untersuchen, welche Schlafposition am besten ist! Ich schlafe immer auf der Seite, weil ich in der Rückenlage stets Albträume habe. Im Schlaf dreht man sich ja. Dazu muss man aber aufwachen, denn im Schlaf kann man sich nicht bewegen - Katalepsie.
Man ist aus Sicherheitsgründen im Schlaf gelähmt - Ausnahme: Schlafwandler.
Man kann auch krankhafte Erscheinungen untersuchen wie Narkolepsie = plötzliches Einschlafen. Oder man könnte Hypnose untersuchen.
Grenzbereiche des Schlafes: luzide Träume (=Wachträume).
Einfachstes Thema wäre m.E. "Wann treten die meisten Albträume auf?" Befrage deine Mitschüler. Horrorfilme führen nämlich nicht dazu. Ich glaube, dass es einen Timelag für die Traumverarbeitung gibt und schätze diese Zeit auf mindestens 3 Tage ein. Das wäre ein Thema.


Autor
Beiträge 11025
680
Antwort von cleosulz | 27.07.2019 - 07:10
@ Rikko
Die Antworten kenne ich auch Ich wollte sie aber nicht vorsagen. Es ist ja ein "Forschungsprojekt".

Die Fragen waren für die Treadstellerin als Anregung, als Selbstversuch bzw. als Grundlage für Interviews gedacht.
Sie kann ja Erfahrungsberichte sammeln und auswerten.
Ich vermeide den Jetlag, indem ich mich - egal wie lange ich unterwegs war - an die Ortszeiten halte. Damit fahre ich persönlich gut. (Ich gehe erst abends schlafen und stehe morgens auf.)

Man könnte jetzt erforschen, ob das in beide Richtungen gleich gut funktioniert.
Reise von West nach Osten -> z. B. Von Europa nach Asien, der Zeit entgegen.

Oder von Europa nach Amerika (schneller als die Sonne).

Eigene Forschung wäre da aufwendig.
Aber sammeln/erheben und auswerten von Erfahrungsberichten wäre m. E. schon eine Forschungsarbeit.
Mitschüler fragen, Verwandte oder die Mitarbeiter von Firmen, die Auslandskontakte haben (Monteure, Kundenbetreuer).

@Sanamy
Frag deinen Lehrer, was er als praktischen Teil zum Thema Schlaf" gerne hätte.
Dazu solltest du mit verschiedenen Vorschlägen kommen.

Als lustiger Vorschlag im Rahmen einer Präsentation:
Den Mitschülern Kissen austeilen für den Fall, dass das Thema einschläfernd wirkt.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11025
680
Antwort von cleosulz | 27.07.2019 - 08:29
Vielleicht nimmt du auch noch Kontakt zu einem Schlaflabor auf. Es könnte sein, das man dir da Tipps oder Anregungen weiß.
Adressen weiß dein Hausarzt oder die "Gelben Seiten".
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 126
30
Antwort von Rikko | 27.07.2019 - 09:58
Tipps fürs Schlaflabor: www.klinikum-nuernberg.de
Man kann auch das Schlafverhalten von Tieren untersuchen => Kontakt zum Zoo oder Tierarzt suchen, manche Tiere schlafen im Stehen (auch Vögel), wie schlafen Fische, träumen Tiere...?
Wie betten sich Menschen? Meist liegen sie in Embryonalstellung und decken sich zu (Schutzgedanke wie im Mutterleib?), frage mal Mitschüler, welche Schlafposition sie meist einnehmen - Unterschiede bei Frau und Mann?
Matratzen sollten dies berücksichtigen...Frage mal Mitschüler, welche Matratze sie benutzen (Federkern, Kaltschaum etc.).
Ich habe festgestellt, dass mein meistes Gewicht auf der Mitte liegt, danach Kopfende, am Fußende nur sehr wenig. Entsprechend sieht meine Matratze aus.
Sie ist sozusagen das Abbild meiner Schlafposition.
Übrigens schlafen andere Naturvölker auch anders, z.B. die Himba in Namibia benutzen kein Kissen oder Bett sondern nutzen einen Holzscheit unter dem Kopf.


Autor
Beiträge 5
0
Antwort von Sanamy | 27.07.2019 - 14:51
Danke für die vielen Ratschläge und Tips ;) Allerdings ist es so, dass falls ich ein Experiment/Studie mache (z.B. was Schlafpositionen oder Schlafdauer angeht), ich alles wissenschaftlich belegen muss (d.h. mit Schlafmonitor,Eeg etc.) (sowas erwartet mein Lehrere,allerdings stellt er mir solche Geräte nicht zu Verfügung und ich selbst weiß auch nicht, wie ich an sowas rankommen soll.... Gibt es vielleicht Labore die solche Geräte zu Verfügung stellen?


Autor
Beiträge 126
30
Antwort von Rikko | 27.07.2019 - 23:11
Hallo Sanamy, dein Lehrer scheint ja ein verkorkster Wissenschaftler zu sein... hoffentlich kann er auch alles wissenschaftlich belegen! Mein Link von der Klinik Nürnberg mit Schlaflabor könnte vielleicht helfen... Du kannst doch auch mit Fragebögen arbeiten, oder? Frage den Lehrer. Das ist doch auch wissenschaftlich. Ich schlafe zum Beispiel am liebsten auf der Herzseite Richtung Fenster. Möglicherweise auch ein Schutzgedanke, weil ich so am schnellsten aus dem Bett rauskomme. Wer schläft schon gern zur Wand? Ich vertrete die Meinung, dass irgendwie immer der Schutzgedanke bestimmt, in welcher Position man schläft, was bestimmt irgendwie angeboren ist.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Biologie-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Biologie
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: