Menu schließen

Geschichte Europa 1945

Frage: Geschichte Europa 1945
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 2
0
Hallo weiss jemand von Euch,wahrscheinlich eher über 80 jährige,warum 1945 die USA den Sowjets so viel entgegen kamen und nicht alle osteuropäischen Staaten dem Westen angegliedert haben? Die Sowjets waren ja von Hitlerdeutschland schon geschwächt.Danke für Aufklärung
Frage von Walter50 | am 27.02.2019 - 10:25


Autor
Beiträge 266
21
Antwort von Kampfsemmel | 27.02.2019 - 21:45
Ist es nicht vielmehr so, dass die Sowjetunion der USA entgegengekommen ist?


Was hat denn die USA gemacht, das es gerechtfertigt hätten, weitergehende Gebietsansprüche zu stellen bzw. an Nationalstaaten herumzudoktern ? und was wäre der Zweck oder Nutzen gewesen?

Warum glauben Sie, dass die Sowjetunion militärisch der USA nicht gewachsen gewesen wäre?


Autor
Beiträge 2
0
Antwort von Walter50 | 28.02.2019 - 08:09
Der Zweck oder Nutzen wäre gewesen dass es keinen eisernen Vorhang gegeben hätte und wir heute keine osteuropäische Billiglohn-Arbeiter hätten die unser Gewerbe kaputt machen.


Autor
Beiträge 85
10
Antwort von DerBerEb | 28.02.2019 - 09:32
Unter den damals herrschenden Grundlagen sind die Verhandlungen doch zu beurteilen, oder? Die UDSSR wollte Deutschland zum Aggrarstaat umarbeiten, das haben die Westalliierten verhindert, stellen Sie sich unser Land ohne Industrie vor.


Autor
Beiträge 266
21
Antwort von Kampfsemmel | 28.02.2019 - 19:05
Zitat:
Der Zweck oder Nutzen wäre gewesen dass es keinen eisernen Vorhang gegeben hätte und wir heute keine osteuropäische Billiglohn-Arbeiter hätten die unser Gewerbe kaputt machen.


Was Sie wohl nicht wissen, ist die Tatsache, dass die sowjetischen Gebietsansprüche, gemessen an den vollbrachten Leistungen, äußerst bescheiden waren. Die Sowjetunion war aber genötigt, aufgrund der durch die Wehrmacht verursachten Ausfälle und Schäden, die besetzten Gebiete zu nutzen, um das Kernland aufzubauen.

Was Sie auch nicht wissen ist, dass die Reparationszahlungen, die Russland aufgrund der erlittenen Schäden und Verlusten (Russland= 27 Millionen, USA= 400.000) zustanden, allein durch die DDR beglichen werden mussten, weil sich die Westmächte nicht an die Verträge hielten. Das führte, naturgemäß, zu einer schwachen Position Russlands bei den Deutschen (die ja eh ... anti-kommunistisch eingestellt waren und ja z.B. noch heute sind). Die USA nutzten diesen widerlichen Vertragsbruch dann auch noch propagandistisch aus, um als heilige Retter aufzutreten, obwohl sie selbstverständlich genauso versuchten, Patente oder ausländisches Vermögen zu beschlagnahmen.

Wer also glaubt, die Westmächte seien die Heilsbringer gewesen, der ist eben ein Opfer eben jener Propaganda bzw. begreift nicht, dass das er mit der positiven Beurteilung der Westmächte und der negativen Beurteilung der Sowjetunion alle deutschen Ideale über Bord wirft.

Verstoß melden Antworten
Hast Du eine eigene Frage an unsere Geschichte-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Geschichte
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: