Menu schließen

Analytische Geometrie - Vektorrechnung

Frage: Analytische Geometrie - Vektorrechnung
(4 Antworten)


Autor
Beiträge 3
0
Kann mir jmd. bei der 3. Aufgabe helfen.
Frage von Marvin192 | am 28.02.2018 - 22:12


Autor
Beiträge 63
8
Antwort von chesb | 28.02.2018 - 22:15
Wozu ein 2. Thread? Wenn dir beim Ersten keiner helfen kann wird das auch beim 2. nichts.
Es würde zumindest mal helfen,
wenn du eine genau Aufgabe bzw Link hier reinstellen würdest und man sich nicht erst mal aus dem Buchstabendwirrwarr die URL raussuchen müsste.


Autor
Beiträge 3
0
Antwort von Marvin192 | 28.02.2018 - 22:38
Sry ich dachte, es würde jetzt funktionieren mit dem Bild.

Gegeben ist, wie ich denke eine 3x3 Matrix, welche in betragsstrichen gesetzt ist, die wie folgt lautet: 1 1 1
x x1 x2
y y1 y2
Diese Matrix wird gleich null gesetzt.

Und die Aufgabe lautet dazu:
Zeigen sie, dass die Gleichung Matrix=0 eine Gerade durch die Punkte P1(x1,y1) und P(x2,y2) darstellt.

Mein Gedanke war erst mit dem Gaußverfahren oder der cramerschen Regel zu arbeiten. Die bringt mich nur leider nicht weiter.

Danke für die Hilfe.


Autor
Beiträge 0
92
Antwort von Ritchy (ehem. Mitglied) | 01.03.2018 - 11:31
Könnte das hier weiterhelfen?
https://www.mathebibel.de/3x3-determinanten-berechnen
Regel von Sarrus. Meine Idee wäre, einfach mit den Variablen ausrechnen und =0 setzen.
Auf Youtube gibts auch oft tolle Lernvideos.
Dort mal eintippen : Matrix Gerade berechnen


Autor
Beiträge 2721
97
Antwort von v_love | 01.03.2018 - 17:15
Wenn man die Punkte einsetzt, sieht man sofort, dass jeweils zwei Spalten linear abhängig sind, d.h. Determinante ist 0 und somit liegen die beiden Punkte in der Menge, die durch die angegebene Gleichung beschrieben wird. Diese ist i.Allg. allerdings keine Gerade, nämlich genau dann nicht, wenn die beiden Punkte identisch sind.

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Mathematik-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Mathematik
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: