Menu schließen

Geschichte schreiben bis 23.10.2015

Frage: Geschichte schreiben bis 23.10.2015
(3 Antworten)


Autor
Beiträge 11
0
Hallo Leute, meine lehrerin hat mir einen geschichte gegeben das ich fortsetzen muss leider weiß ich nicht was ich da schreiben soll. Kann jemand mir helfen?


Alles begann an einem stürmischen Tag im Spätherbst. Gerhard zog seine Gummistiefel an und warf sich seinen Regenmantel über. Ihm war sehr mulmig bei der Vorstellung....

Leider weiß ich nicht was die fortsetzung ist. :(
Frage von Jia_Jia | am 20.10.2015 - 18:42


Autor
Beiträge 5739
78
Antwort von brabbit | 20.10.2015 - 19:06
Keiner weiß die Fortsetzung. Du sollst dir doch was ausdenken!

Wie kannst du weiter machen?

- ihm ist mulmig bei der Vorstellung rauszugehen,
da er Angst vor dem Sturm hat
- Freunde von ihm sind bei einem Sturm letzten Jahres tödlich verunglückt
- er muss aber raus, da er auf seine Kinder aufpassen muss
- Gerhard und seine Exfrau leben getrennt und er passt auf die Kinder auf
- er überwindet seine Angst und schafft es doch noch zum Auto
- vielleicht baut er fast einen Unfall, da es so stürmig ist?
- am Ende kommt er heil an und hat keine Angst mehr, da er sich seinen Ängsten gestellt hat
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11507
752
Antwort von cleosulz | 20.10.2015 - 19:26
schreib einen Krimi:

- ihm ist mulmig bei der Vorstellung, dass draußen ein Mörder sein Unwesen treibt und der nächtliche Anrufer ihn zum Leutstetter Moor bestellt hat.
- Der Bürgermeister wurde gestern im Dschungel der Münchner Großstadt von einem Unbekannten erschossen, der am Tatort die Nachricht hinterlassen hat, dass er kurzen Prozess mit dem schwarzen Filz zwischen Wirtschaft und Politik machen wird.
Und er, er hatte schließlich die lukrativen Ausschreibungen unterboten, die der Baubürgermeister ihm zukommen ließ, um den Zuschlag für die U-Bahn-Sanierung am Stachus zu bekommen .....

Was kann da alles passieren?
- er fährt raus, niemand ist. da. Er fährt heim, geht ins Bett und nix passiert.
- alles regt ihn so auf, dass ein Knacken im Unterholz bei ihm einen Herzinfarkt auslöst und er tot umfällt
- er fährt raus, ein Reporter erwartet ihn.
- er hat einen Unfall, kommt ins Krankenhaus und hat eine Gedächtnislücke.
- es stellt sich letztendlich raus, dass er den Baubürgermeister Moser selbst umgebracht hat, weil der mehr Geld von ihm haben wollte.
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team


Autor
Beiträge 11507
752
Antwort von cleosulz | 20.10.2015 - 19:41
Alles begann an einem stürmischen Tag im Spätherbst. Gerhard zog seine Gummistiefel an und warf sich seinen Regenmantel über. Ihm war sehr mulmig bei der Vorstellung, dass heute sein 5. Hochzeitstag ist und er noch kein Geschenk für Gertrude hat.
- Gertrude schläft noch, er schleicht sich leise davon
- Gertrude ist auf Geschäftsreise - und kommt heute Abend heim
- Gertrude ist schon vor ihm aufgestanden und bereits aus dem Haus

Lass allerhand Missgeschicke passieren, humorvoll und spaßig und letztendlich kommt Gertrude spät von der Arbeit heim, ist vom Anblick des toll gedeckten Tisches erstaunt und fragt: "Gerhard, ist heut was Besonderes, habe ich was verpasst"?

Frei nach Reinhard Mey:
Ankomme Freitag den 13. um 14 Uhr, Christine ....
www.reinhard-mey.de
________________________
 e-Hausaufgaben.de - Team

Verstoß melden
Hast Du eine eigene Frage an unsere Deutsch-Experten?

> Du befindest dich hier: Support-Forum - Deutsch
ÄHNLICHE FRAGEN:
BELIEBTE DOWNLOADS: